AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

UNDISPUTED III: REDEMPTION (USA 2010)

von Hasko Baumann

Original Titel. UNDISPUTED III: REDEMPTION
Laufzeit in Minuten. 96

Regie. ISAAC FLORENTINE
Drehbuch. DAVID N. WHITE
Musik. MINOS MATSAS
Kamera. ROSS W. CLARKSON
Schnitt. IRIT RAZ
Darsteller. SCOTT ADKINS . MYKEL SHANNON JENKINS . MARKO ZAROR . MARK IVANIR u.a.

Review Datum. 2010-09-24
Kinostart Deutschland. direct-to-video

UNDISPUTED 2 war ein Hammer. Für ernstzunehmende Actionfans, die sich nicht von Stallones Fehlzündung THE EXPENDABLES blenden lassen, ist so ein Film wie Isaac Florentines Kloppeknaller die eigentliche feuchte Hose. Um so zittriger werden die Finger, wenn mit UNDISPUTED III: REDEMPTION ein Sequel ins Haus steht. Und das auch noch von Florentine selbst, der zuletzt zwar mit NINJA reichlich daneben haute, aber immer noch als Meister seines Fachs verstanden werden darf! Leider hat sich Michael Jai White, der in UNDISPUTED 2 eine einmalige Show als reizbarer Muffelkopp abzog, für die Hauptrolle im nicht zu verachtenden BLOOD AND BONE entschieden und haut da den Bösen unnachahmlich die Glocken aus. Es betritt den Saal: Der begnadete Kloppstock Scott Adkins, der seine Rolle als Uri Boyka aus Teil 2 wieder aufnimmt.

Adkins ist als runtergekommener, zugezottelter Knasti zunächst etwas gewöhnungsbedürftig; auch seine Motivation, sich als Kämpfer in einem ultrabrutalen Gefängnisturnier zu beweisen, etwas schwachbrüstig ("I want to fight!"). Aber wenn die Zotten erstmal ab sind und Adkins seine absolut anbetungswürdigen Kicks auspackt, hat der Nörgelpeter Pause und die Wurst den Teller längst verlassen. Zur Seite gestellt wird ihm Mykel Shannon Jennings als Turbo, der als breitbeinig daherprollende Dauerquatscher genau den richtigen Gegenpol zum schweigsamen Russen bildet. Nach angedeuteten Cock Fights verbringt man eine unschöne Nacht in abgedunkelten Einzelzellen und reicht sich schließlich die Hand - denn Boyka hat begriffen, daß es am Ende des Turniers keine Freiheit geben wird: Die Verlierer werden heimlich exekutiert und auch der Sieger darf sich eher auf eine Kugel im Kopf als die ersehnte Frischluft vorbereiten. So weit, so bekannt; so weit, so verläßlich; so weit, so gut.

Wie derzeit keinem Zweiten gelingt es Isaac Florentine erneut, die knalligen Kampfszenen mit gut gesetzten Dialogszenen zu verbinden; die Scharmützel zwischen Boyka und Turbo sind ebenso amüsant wie die Reibereien unter den Bösen. Da gibt es keinen falschen Ton und keinen peinlichen Moment - Florentine will über die bestmögliche Präsentation knallharter Fights auch immer noch einen richtigen Film mit richtigen Figuren machen. Und was das angeht, hat sich UNDISPUTED III: REDEMPTION eine absolute Sensation ins Boot geholt: Der chilenische Martial Arts-Gott Marko Zaror, Star der nicht genug zu preisenden Superknaller KILTRO und MIRAGEMAN, gibt hier endlich seinen englischsprachigen Einstand und haut den Ball sofort aus dem Park. Nicht genug damit, daß er im Ring mit seinen Fähigkeiten für runtergeklappte Kinladen sorgt - der zehnminütige finale Fight zwischen ihm und Adkins dürfte zu den besten Kampfszenen der Dekade gehören - Zaror spielt den exzentrischen Junkie Raul "Dolor" Quinones auch noch mit geradezu genüßlicher Flamboyanz.

Ach ja, die Fights: UNDISPUTED III: REDEMPTION schießt ein saftiges Mixed Martial Arts-Feuerwerk ab. Dabei liegen die Schwerpunkte auf Muay Thai, Capoeira, Karate und Grappling; für die diversen Aufeinandertreffen - schön übersichtlich in Land vs. Land eingeteilt - hat sich Florentine unterschiedliche Stilmittel ausgesucht. So sieht man beispielsweise einen frühen Kampf praktisch ungeschnitten, mit Steadycam und Weitwinkel verfolgt, während spätere, dramatische Konfrontationen sehr effektvoll mit Zeitlupen und prägnanten Speed Changes umgesetzt sind. Was aber das Wichtigste ist: Man kriegt immer alles zu sehen. Hier wird nichts verschnitten.

UNDISPUTED III: REDEMPTION ist ein wahrhaft würdiger Nachfolger eines großen Actionbretts und ein großes Highlight des diesjährigen Genrefilmangebots.











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.