AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

STICHTAG (USA 2010)

von Florian Lieb

Original Titel. DUE DATE
Laufzeit in Minuten. 100

Regie. TODD PHILLIPS
Drehbuch. ALAN R. COHEN . ALAN FREEDLAND . ADAM SZTYKIEL . TODD PHILLIPS
Musik. CHRISTOPHE BECK
Kamera. LAWRENCE SHER
Schnitt. DEBRA NEIL-FISHER
Darsteller. ROBERT DOWNEY JR. ZACH GALIFIANAKIS . MICHELLE MONAGHAN u.a.

Review Datum. 2010-11-02
Kinostart Deutschland. 2010-11-04

Jahraus, Jahrein dasselbe - Filme werden auf ein PG-13-Rating getrimmt, um möglichst viele Zuschauer und mit ihnen möglichst viel Kohle zu scheffeln. So gibt es zahlreiche fucks und Co. erst auf DVD bzw. Blu-Ray zu bewundern, beispielsweise im Extended Cut vom letztjährigen Überraschungshit HANGOVER. Bei der Komödie von Todd Phillips war es jedoch eher ein Bonbon, kam doch bereits die Kinofassung mit einem R-Rating in die Lichtspielhäuser. Umso beachtlicher, dass sich die an und für sich durchschnittliche Komödie des altbekannten Themas eines Junggesellenabschieds unter Alkoholeinfluss dennoch zum zehnterfolgreichsten Film des Jahres 2009 mauserte. Die rund 467 Millionen US-Dollar sorgten nicht nur für die sich aktuell in Produktion befindliche Fortsetzung, sondern auch für ein ziemliches Standing von Regisseur Phillips in Hollywood. Mit STICHTAG schickt er jetzt in bester EIN TICKET FÜR ZWEI-Manier seine Protagonisten auf einen chaotischen Road-Trip. Ein Subgenre, mit dem Phillips seit ROAD TRIP ohnehin bekannt ist.

Ähnlich wie bereits im Klassiker von John Hughes des Jahres 1987 wird nun ein geerdeter Familienvater - hier Peter (Robert Downey Jr.) - mit einem anstrengenden Dickerchen - in seiner Paraderolle: Zach Galifianakis - gepaart - und dem daraus folgenden Chaos freien Lauf gelassen. Peter ist ein Architekt, ein Planer und Denker, ein Konstrukteur. Wen wundert es also, dass er selbst die Geburt seines Kindes nicht dem Zufall überlässt? In fünf Tagen soll seine Frau (Michelle Monaghan) dieses per Kaiserschnitt zur Welt bringen. Zeit genug also, um von Atlanta nach Los Angeles zu fliegen. Wie das Schicksal jedoch so will, ist da noch der aufstrebende 23-jährige Jungschauspieler Ethan Tremblay (Galifianakis), der seine Berufsinspiration aus der zweiten Staffel von TWO AND A HALF MEN bezog. Beide fliegen aus ihrer Maschine und landen statt in L.A. auf der Flugverbotsliste. Ausweis- und Bargeldlos, da sein Portmonee im Flugzeug liegt, ist Peter nun auf Ethans Mietwagen und somit auch auf diesen selbst angewiesen.

Was folgt, ist ein Achterbahnfahrt der Gefühle - zumindest für Peter. Notgedrungen an seinen Reisepartner "gekettet", muss er - und darf das Publikum - das absurde Verhalten des exzentrischen Ethan ertragen. Als wäre dieser nicht genug, trägt er auch noch unentwegt seine kleine Bulldogge und die Asche seines kürzlich verstorbenen Vaters in einer Kaffeedose mit sich herum, während Zwischenstopps stattfinden, in denen er sich aufgrund seines grünen Stars Marihuana einpfeifen muss. Kein Wunder, dass Peter ihn relativ früh fragt, wie er es eigentlich geschafft hat, in der Wirklichkeit zu überleben. Denn Galifianakis' Ethan ist die Inkompetenz in Person und dennoch ein Hans im Glück oder wenn schon nicht das, dann zumindest eine Neuinterpretation von William H. Macys Pechinfizierender Figur aus THE COOLER - jedenfalls für den designierten Familienvater Peter. Dieser wird im Laufe der Handlung nämlich nicht nur mehrfach angeschossen und zusammengeschlagen, sondern bezahlt die Reise auch fast mit seinem Leben.

Auf jener Reise durch Mississippi, Texas und Nevada machen die Zwei dann allerlei Bekanntschaften, die sich wie im Grunde die gesamte Besetzung aus hollywoodschem Nepotismus speist. So brachte Regisseur Todd Phillips mit Galifianakis und Juliette Lewis (OLD SCHOOL) alte Bekanntschaften mit an Bord, während sich die übrigen Cast-Mitglieder wohl Downey Jr. verdanken. Immerhin arbeitete dieser bereits mit Michelle Monaghan (KISS, KISS, BANG, BANG), Jamie Foxx (DER SOLIST) und Danny R. McBride (TROPIC THUNDER) zusammen. Eine eingespielte Truppe also, die zudem vom guten Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller profitiert. Ihre Szenen sind zwar weitestgehend redundant - die Figuren schwanken zwischen best buddies und einem angepissten Peter hin und her -, aber stimmig. Nicht einmal das Qualitätstorpedo der oft missratenen deutschen Synchronisation will STICHTAG etwas anhaben. Dass dies jedoch noch nicht ausreicht, um einen guten Film zu produzieren, wird offensichtlich. Denn inhaltlich funktioniert die Geschichte nur, weil Peter über weite Strecken absolut irrational handelt. Angefangen mit einer unterschriebenen Verzichtserklärung am Flughafen, nachdem man ihn wegen Terrorverdachts angeschossen hat, bis hin zu weiteren Fällen legalen Schwanzeinziehens, die ihn in seinem Streben, schnellstmöglich nach L.A. zu bringen, kaum weiterhelfen.

Dementsprechend werden die jeweiligen Szenen im Laufe des Filmes immer drastischer und dramatischer, dabei sind es eigentlich die kleinen und "bösen" Gags, die in Phillips' neuem Film am besten zünden. Beispielsweise wenn Downey Jr. kleine Kinder schlägt oder er Galifianakis' masturbierende Dogge anspuckt. Über die Durchschnittlichkeit retten aber auch diese bisweilen gelungene Szenen STICHTAG nicht wirklich. Zu unstrukturiert und abgehoben gibt sich die Handlung zum Teil, während Figuren wie die von Jamie Foxx' Darryl eigentliche keine wirkliche Existenzberechtigung haben. Dennoch gefällt Phillips' neue Komödie immerhin etwas besser als der leidlich komische HANGOVER, ohne dass es sich bei STICHTAG um einen neuen EIN TICKET FÜR ZWEI handeln würde. Während sich Downey Jr. mal wieder in einer reinen Komödie versucht, scheint Galifianakis bis auf weiteres in der Rolle des abstoßenden Dickerchens festgefahren zu sein (Cameos wie in UP IN THE AIR bleiben wohl die Ausnahme). Wie lange er diesen Part noch geben kann, ehe es ausgelutscht wirkt, wird sich spätestens nach HANGOVER 2 zeigen.











Facebook facebook | Twitter twitter :: Datenschutz :: version 1.10 »»» © 2004-2017 a.s.