AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

DEPARTMENT S - SEASON 1 (Großbritannien 1969)

von Thorsten Hanisch

Original Titel. DEPARTMENT S - SEASON 1
Laufzeit in Minuten. 686

Regie. ROY WARD BAKER . RAY AUSTIN
Drehbuch. ROBERTS BANLS STEWART . PHILIP BROADLEY . DONALD JAMES
Musik. EDWIN T. ASTLEY
Kamera. FRANK WATTS
Schnitt. DEREK CHAMBERS . PHILIP BARNIKEL . ROD NELSON-KEYS
Darsteller. PETER WYNGARDE . JOEL FABIANI . ROSEMARY NICOLS . DENNIS ALABA PETERS u.a.

Review Datum. 2005-09-13
Erscheinungsdatum. 2005-08-05
Vertrieb. KOCH MEDIA

Bildformat. 1.33:1
Tonformat. DEUTSCH (DD 2.0) . ENGLISCH (DD 2.0)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Das von Kollege Baumann und mir sehr geschätzte Label Koch Media ist doch immer wieder für so tolle Ausgrabungen gut: So gibt's jetzt die komplette erste Staffel der 70er Serie DEPARTMENT S in einem - wie üblich bei Koch- toll aufgemachten Digipack im Schuber, auf dem - etwas ungerechtfertigt - einzig und allein Peter Wyngarde prangt. Auch wenn dieser mit Abstand die schillerndste Figur in dieser britischen Krimiserie spielt, besteht das Department S vor allem aus der süßen Annabelle Hurst und dem Amerikaner Stewart Sullivan, die mit vereinten Kräften 14 haarsträubende Fälle lösen und dabei keine schlechte Figur machen.
DEPARTMENT S stammt von der britischen Film- und TV-Gesellschaft ITC, auf deren Konto auch DIE 2, NUMMER SECHS und viele, viele andere britische Serien und Produktionen gehen, aber auch wenn man hier und da, vor allem dank der -allerdings recht zurückhaltenden- Rainer Brandt-Synchro, schon mal an das legendäre Gespann Moore/Curtis denken muss, wird einem auch bewußt, dass nicht jede britische Krimi-Produktion mit Rainer Brandt-Synchro automatisch den Kult-Status sicher hat.

In erster Linie liegt das an den Darstellern. Sicher, Joel Fabiani und Rosemary Nichols sehen gut aus, verfügen aber über die Ausstrahlung eines Buchhalter-Ehepaars.
Ganz im Gegensatz zu Peter Wyngarde, der dank eigener Klamottenwahl die beginnenden 70er vorwegnimmt und auch ein wenig wie ein durchgeknallter Fremdkörper durch die oft recht trockenen Episoden stolpert. Konsequenterweise bekam Wyngarde später dann mit JASON KING auch seine eigene Serie.

Die Episoden (die Box enthält auch zwei bisher ungesendete, weil zu heikle Folgen, im englischen Original mit deutschen Untertitel) an sich sind relativ unterhaltsam, wenn man sich denn auf das im Gegensatz zu heutigen Produktion recht gemäßigte Tempo einläßt, wobei aber nach dem Genuss von mehreren Folgen hintereinander, vor allem dann, wenn Wyngarde gerade nicht zu sehen ist, Langeweile nicht unbedingt ausbleibt.

Die Rainer Brandt-Synchro würzt das Ganze zwar mit einigen Sprüchen und Kalauern, hält sich aber im Ganzen - wie bereits erwähnt- eher zurück, wobei gerade hier die Gagdichte der auch heute noch gerne gesehenen 2 wirklich wünschenswert gewesen wäre.

Dennoch kann man die Box Nostalgikern und Fans der 70er ans Herz legen, denn DEPARTMENT S ist ein nicht uninteressantes Stück TV-Geschichte, welches sich Häppchenweise ganz gut goutieren läßt.

DVD.
Die Box ist wie bei Koch mittlerweile üblich wirklich augenschmeichelnd aufgemacht und ein äußerst informatives Booklet liegt auch bei. Ein Goodie, welches zum Standard werden sollte, denn es macht doch wesentlich mehr Spaß sich durch ein schön aufgemachtes, gut geschriebenes Heftchen zu lesen, anstatt sich durch - oft nur schwer lesbare - Texttafeln am TV-Schirm zu quälen.
Die Tonspuren (deutsch & englisch) halten sich in etwa die Waage, der Mono-Ton einer alten TV-Produktion halt. Wer solch betagte Produktionen schon mal im Fernsehen gesehen hat, wird keine bösen Überraschungen erleben. Die Bildqualität bewegt sich leider im Mittelmaß, farblich zwar okay, aber Verschmutzungen und hin und wieder auch leichte Unschärfen geben sich die Hand. Schwer vorstellbar, was hier "Digitally Remastered" sein soll. An Bonus findet sich überhaupt nichts.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.