AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

S-VHS (USA 2012)

von André Becker

Original Titel. V/H/S 2
Laufzeit in Minuten. 86

Regie. ADAM WINGARD . SIMON BARRETT . JASON EISENER . GARETH EVANS
Drehbuch. SIMON BARRETT . JASON EISENER . GARETH EVANS . JOHN DAVIES
Musik. JAMES GUYMON . STEVE MOORE . ARI PRAYOGI . FAJAR YUSKEMAL
Kamera. TARIN ANDERSON . STEPHEN SCOTT . JEFF WHEATON
Schnitt. JASON EISENER . GARETH EVANS . DAVID GEINS . BOB ROSE
Darsteller. LAWRENCE MICHAEL LEVINE . ADAM WINGARD . KELSY ABBOTT . HANNAH HUGHE u.a.

Review Datum. 2014-05-16
Kinostart Deutschland. direct-to-video

Es bleibt spannend: S-VHS wiederholt das Erfolgsrezept des Vorgängers und lässt erneut mehrere hochkarätige Genre-Regisseure ihre je eigenen Found-Fottage-Phantasien ausleben. Im direkten Vergleich mit V/H/S - EINE MÖRDERISCHE SAMMLUNG wurden diesmal weniger (aber zum Teil auch wesentlich längere) Episoden gedreht. Abermals dient eine kleine Rahmenhandlung als erzählerische Klammer für die jeweiligen Horror-Geschichten.

Inszeniert hat die Rahmenhandlung Regieneuling Simon Barrett. In TAPE 49 stößt ein Detektivpärchen auf der Suche nach einem verschwundenen Studenten in einem alten Haus auf eine mysteriöse Sammlung alter VHS-Bänder. Die Aufnahmen auf den Videokassetten übertreffen allerdings die schlimmsten Alpträume des Pärchens und kurze Zeit später müssen sie selbst um ihr Leben kämpfen. Insgesamt ist die Episode ganz solide Horrorkost mit wenigen, aber umso deftigeren Splatter-Szenen. Barrett verzichtet auf stilistische Spielereien und inszeniert seine Story in nüchternen, ruhigen Bildern, die von mehreren Gewalteruptionen kontrastiert werden.

PHASE I CLINICAL TRIALS geht auf das Konto von Adam Wingard, der auch gleichzeitig die Hauptrolle übernimmt. Die Episode erzählt die Geschichte eines Mannes, der sich nach einem schweren Autounfall ein künstliches Auge einsetzen lässt und fortan nachts von unheimlichen Erscheinungen heimgesucht wird. Wingard nutzt die durchaus originelle Ausgangsidee für ein paar effektiv eingesetzte Schockmomente, die für die nötige Grusel-Atmosphäre sorgen und ohne ausgiebige Make-up-Eskapaden auskommen. Unterm Strich ist das Alles ganz routiniert inszeniert, wobei man von Wingard in der Vergangenheit schon besseres gesehen hat.

Ein erstes Highlight ist die nächste Episode. In A RIDE IN THE PARK gerät ein nichtsahnender Fahrradfahrer (der seine Tour praktischerweise mit einer Helmkamera filmt) mitten in den Ausbruch einer Zombieepidemie. Die Regisseure Gregg Hale und Eduardo Sánchez fokussieren sich dabei jedoch nicht auf den Überlebenskampf des jungen Mannes. Als der Radfahrer gebissen wird und sich verwandelt wird munter weitergefilmt. Dies ist dann auch der eigentliche Clou der Episode. Wir sehen die Welt aus der verzerrten Sicht eines Zombies auf Beutezug. Begleitet von fiesen Grunzlauten und jeder Menge Ekelszenen schicken Hale und Sánchez das Publikum auf einen wahren Höllentrip. Positiv fällt auf, dass die Regisseure das spannende Konzept der Episode nicht überstrapazieren und die Geschichte äußerst kurzweilig und temporeich inszenieren. A RIDE IN THE PARK ist eine kurze, aber nichtsdestotrotz innovative Verbeugung vor dem Subgenre des Zombiefilms und eine adäquate Vorbereitung auf den ungebremsten Wahnsinn der nächsten Episode.

Die von Gareth Evans (THE RAID) und Timo Tjahjanto (MACABRE) realisierte Episode SAFE HEAVEN ist das definitive Highlight von S-VHS. Die Story hört sich dabei zunächst eher unspektakulär an. Ein indonesisches Fernsehteam begibt sich in das Hauptquartier einer Sekte um dort den spirituellen Führer zu interviewen. Kurze Zeit später bricht die Hölle los und die Filmemacher müssen sich mit Massenselbstmord und dämonischen Kräften auseinandersetzen. SAFE HEAVEN ist eine rasante und überaus blutige Groteske aus Zerstörung und Gewalt. Wahnwitzige Effekte, abgedrehte Ideen und ein irrwitziges Tempo bestimmen den glücklicherweise vollkommen humorfreien Horrortrip von Evans und Tjajanto.

Den Abschluss bildet SLUMBER PARTY ALIEN ABDUCTION. Hier sehen sich mehrere Teens und Twens während der Abwesenheit ihrer Eltern mit einer Alieninvasion konfrontiert. Gefilmt wird die Episode aus der Perspektive einer Kamera, die vorher einem zotteligen Hund übergeschnallt wurde. Abgesehen von der netten Grundidee, die den Weg für ein paar interessante Kameraperspektiven ebnet, und einer Handvoll ganz ordentlicher Schocks kommt das von Jason Eisener HOBO WITH A SHOTGUN inszenierte Segment aber nicht über Genredurchschnitt hinaus.

Trotz der mittelmäßigen Episoden ist S-VHS ein erfrischend radikales und überdrehtes Stück Genrekino, das aufgrund der starken Parts A RIDE IN THE PARK und SAFE HEAVEN noch einen Tick sehenswerter als der Vorgänger ausfällt. Horrorfans sitzen hier auf jeden Fall in der ersten Reihe und bekommen die erhoffte Volldröhnung.

S-VHS ist seit dem 07.11.2013 von Tiberius Film auf DVD und Blu-ray erhältlich.











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.