AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

NORIKO'S DINNER TABLE (Japan 2005)

von Björn Eichstädt

Original Titel. NORIKO NO SHOKUTAKU
Laufzeit in Minuten. 159

Regie. SION SONO
Drehbuch. SION SONO
Musik. TOMOKI HASEGAWA
Kamera. SOUHEI TANIGAWA
Schnitt. JUNICHI ITO
Darsteller. KAZUE FUKIISHI . TSUGUMI . KEN MITSUISHI . YURIKO YOSHITAKA u.a.

Review Datum. 2007-04-09
Kinostart Deutschland. direct-to-video

Was ist das eigentlich, die EXISTENZ; diese selbst gemachte Definition des Seins, die in David Cronenbergs gleichnamigem Film auf vielen Ebenen herum sprang und schließlich doch immer nur eine weitere Transformation des eigenen Selbstverständnisses darstellte? Ist sie vorbestimmt in Blutsverwandtschaft verhaftet oder durch Wahlverwandtschaft gestaltbar, ab- oder unabhängig von Zeit und Raum? Stellt sie mehr dar, als den gezogenen Kreis um das äußere Ich; liegt sie nicht vor allem im Du, im Wir und in der Beziehung zum eigen innersten Kern? Oder anders: Definiert die erste Person Plural nicht erst all das, was das Leben lebenswert macht, was das Schweigen im Walde in ein angeregtes und liebevolles Miteinander am Abendbrottisch verwandelt? Dass das Kreisen um die eigene Person schnell zum SUICIDE CIRCLE wird, das hat Regisseur und Autor Sion Sono schon 2002 eindrücklich dargelegt. Antworten auf offen gebliebene Fragen legt er mit seinem 2005 gedrehten Film NORIKO'S DINNER TABLE nach.

Die Jugend ist ein Gefängnis, vor allem auf dem Land. In- und externer Druck steigen, der Teenager sucht die Gefahr, die Grenzen des bisher Erlebten, doch in Dorf und Elternhaus findet er sie selten. Und in Gesellschaften, die den jungen Menschen einheitliche Schul-Outfits aufzwingen, kämpft das sich entwickelnde Individuum zudem gegen die Schranken der Uniformität. Der jugendlichen Noriko geht es nicht anders. Doch das Internet, über das sich zeitgleich 54 Mädchen in Tokio zum kollektiven Selbstmord verabredet haben (deren Schicksal der Rezipient im Parallelhandlungsfilm SUICIDE CIRCLE genauer unter die Lupe nehmen kann), verspricht Rettung durch die scheinbar ähnlich gesinnte Kumiko in der entfernten Metropole - eine Netzidentität, die Noriko näher zu stehen scheint, als Familie und Kameraden vor Ort.

An dieser Stelle erleben Film und Protagonistin einen Bruch, denn nicht die mentale Flucht in einen STRANGE CIRCUS ist die nächste Haltestelle der Handlung, sondern der Hauptbahnhof einer Megacity: Tokio, das ist die Stadt der streunenden Katzen, die sich zu Familienverbänden zusammenrotten. Die Einsamkeit der Suchenden wird im kapitalistischen Japan zu einem Geschäft, das Kumikos Company Family Rental in klingende Münze zu verwandeln versteht. Business und Bedürfnis ergeben ein explosives Gemisch, doch gleichzeitig erschafft die kommerzialisierte Familienaufstellung auch eine Kette der Erkenntnis, der sich auch Norikos kleine Schwester Yuka bald als jüngstes Glied anschließt.

Wer ständig glücklich sein will, muss sich oft verändern, hat bereits Konfuzius gesagt. Und auch der Japaner Sono schlägt mit NORIKO'S DINNER TABLE in eine ähnliche Kerbe. Allerdings wäre sein in DV-Technik gedrehter, großartiger Film keine zweieinhalb Stunden lang, wenn er es bei dieser Quintessenz belassen würde. Vielmehr betrachtet die Kamera, die oft genug nur die Illustrationen zu einem eindringlichen Voice-Over-Hörbuch liefert, die Keimzelle Familie im Land von Love Hotels und Karaoke von allen Seiten, begutachtet die Prinzipien von Honne und Tatemae, dem inneren und äußeren Erscheinen des Bürgers der japanischen Gesellschaft, mit Argusaugen. Jeder hat seinen Platz in dieser Welt, das scheint das Fazit einer tragischen Familiengeschichte zu sein. Doch ihn zu finden verlangt Opfer auf dem Weg zu einer individuellen und gleichzeitig kollektiven EXISTENZ.











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.