AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

MOTEL (USA 2007)

von Thorsten Hanisch

Original Titel. VACANCY
Laufzeit in Minuten. 85

Regie. NIMRÓD ANTAL
Drehbuch. MARK L. SMITH
Musik. PAUL HASLINGER
Kamera. ANDRZEJ SEKULA
Schnitt. ARMEN MINASIAN
Darsteller. KATE BECKINSALE . LUKE WILSON . FRANK WHALEY . ETHAN EMBRY u.a.

Review Datum. 2007-07-06
Kinostart Deutschland. 2007-07-19

Ein junges Pärchen - Amy und David - landet dank einer Autopanne in einem abgelegenen Hotel, wo man sich bis zum nächsten Morgen in einem schmuddeligen Zimmer einquartiert.
Fernseher plus Videokassetten stehen zur Unterhaltung bereit, doch was sind das nur für kranke Filme, in denen wechselnde Pärchen im immer gleichen schmuddeligen Hotelzimmer zu Tode gemartert werden?
Die Erkenntnis folgt auf dem Fuß: Die Leute in diesen Filmen wurden wirklich gemeuchelt und Amy und David befinden sich gerade am Drehort. Plötzlich geht das Licht aus...
...und der Zuschauer darf sich auf einen drastisch erhöhten Puls und schwitzige Hände gefasst machen, denn VACANCY ist ein strammer Reisser erster Kajüte, welcher die durch HOSTEL in den Mainstream gebrachte "killing for fun"-Thematik endlich mal auf effiziente und kluge Art und Weise einsetzt ohne in handelsüblichen Grobreiz zu verfallen.

Regisseur Nimród Antal (2003 erstmalig mit KONTROLL positiv aufgefallen) arbeitet reduziert und angenehm down to earth: Als Identifkationsfiguren werden hier keine solariumgebräunten Fitnessstudio-Teens angeboten, sondern ein unspektakuläres Pärchen in den Dreissigern (Frau Beckinsale präsentiert sich unlackiert wie selten), Informationen über die Antagonisten erhält man kaum, der Anführer (super: Frank Whaley) sieht genau so aus, wie man sich jemanden vorstellt, der solch ein Business betreibt: Unscheinbar, aber irgendwie total unangenehm. Seine maskierte Truppe wird in den Verfolgungsjagden vor allem in der Art der Bewegung mit Hang zum Dämonischen ins Bild gerückt, doch sobald die Masken ab sind, zeigt das Grauen sein banales Gesicht. Toller Kniff.
VACANCY bleibt jederzeit nachvollziehbar und setzt voll und ganz auf das "Das könnte auch Dir passieren"-Gefühl, da der moderne Zuschauer aber gerne schlauer als der Film sein will und jederzeit und immer weiß, was zu tun ist, könnte genau dies VACANCY zum Verhängnis werden. So unterläuft Antals Werk an diversen Stellen recht geschickt gängige Erwartungshaltungen, allerdings nicht auf der Basis von vermeintlich raffinierten Plot-Konstrukten, die zu 95% sowieso in die Hose gehen (schönes Beispiel: Die SAW-Serie) sondern mittels einer verblüffenden Simplizität, bei der sich wahrscheinlich so manch Schlaumeier schlichtweg verarscht vorkommt.
Und genau hier liegt absolute Stärke des Films: Befreit von allem Ballast (bezeichnend ist auch die verhältnismäßig kurze Laufzeit) zieht der technisch spitze in Szene gesetzte Film konsequent sein Ding durch.
Es wird erzählt und gezeigt, was erzählt und gezeigt werden muss, nicht weniger und nicht mehr und wenn Schluß ist, ist Schluß. Apropos Schluß: Das eine oder andere entäuschte Gesicht ist garantiert; wenn Schluß ist, ist Schluß.
VACANCY entwickelt an keiner Stelle den Hang, noch eins draufzusetzen, dem Zuschauer zu sagen "Ich bin so toll", hier werden die Karten offen auf den Tisch gelegt, was einfach, aber zugleich auf wunderbare Art und Weise auch raffiniert ist.

Und da auch der moderne Rezensent gerne schlauer als seine Leser sein will und jederzeit und immer weiß, was zu tun ist, gibt's zum Schluß noch eine Empfehlung (die mir hoffentlich nicht zum Verhängnis wird):
1. Bloß nicht mit Leuten ins Kino gehen, die mit Kommentaren wie "Das ist jetzt aber unlogisch!" oder "Das hätt' ich jetzt nicht so gemacht." um sich werfen.
2. Erwartungshaltungen über Board werfen, einfach mal mitreissen lassen und verblüfft feststellen, wie einfach gutes Genrekino doch funktionieren kann.











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.