AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

DAS CONCORDE INFERNO (Italien 1979)

von Hasko Baumann

Original Titel. CONCORDE AFFAIRE '79
Laufzeit in Minuten. 92

Regie. RUGGERO DEODATO
Drehbuch. ERNESTO GASTALDI
Musik. STELVIO CIPRIANI
Kamera. FREDERICO ZANNI
Schnitt. EUGENIO ALABISO
Darsteller. JAMES FRANCISCUS . MIMSY FARMER . VAN JOHNSON . JOSEPH COTTEN u.a.

Review Datum. 2015-09-18
Erscheinungsdatum. 2013-05-13
Vertrieb. ASCOT ELITE

Bildformat. 2.35:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 2.0) . ENGLISCH (DD 2.0)
Untertitel. keine
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Ruggero Deodato wird gemeinhin auf seinen Ultraschocker CANNIBAL HOLOCAUST runtergebrochen und lässt das, wie sein unwürdiger Cameo-Auftritt in Eli Roths ebenso unwürdigem HOSTEL II verriet, auch bereitwillig geschehen. Schade eigentlich, haben wir ihm doch Granaten wie den SCHLITZER oder EISKALTE TYPEN AUF HEISSEN ÖFEN zu verdanken! Ist natürlich alles lange her, in den vergangenen Jahrzehnten verdingte Deodato sich aus Auftragsregisseur von Fernsehquatsch wie ZWEI ENGEL MIT VIER FÄUSTEN oder UNTER DER SONNE AFRIKAS. Das hier vorliegende CONCORDE INFERNO entstand jedoch, kaum zu glauben, direkt vor CANNIBAL HOLOCAUST und zeigt schon mal deutlich, daß das zahme Unterhaltungskino Deodatos Sache nicht ist.

Die Italiener wollten mal wieder mit dreistem Ideenklau abkassieren und dem vierten Film der AIRPORT-Reihe das Wasser abgraben. Das amerikanische Vorbild konstruierte seinen neuerlichen Flugzeugkatastrophenfilm nämlich um die damals schwer angesagte Concorde herum (und legte mit Alain Delon am Steuer eine tatsächlich katastrophale Bruchlandung an den Kinokassen hin). Da ließ sich die mediterrane Abkupfermaschinerie nicht lumpen und schickte ebenfalls die Concorde in die Lüfte! Allerdings sieht das CONCORDE INFERNO nur auf dem Plakat aus wie ein Katastrophenfetzer, tatsächlich handelt es sich hier um eine Art Sabotagekrimi: Böse Industrielle (angeführt vom mittlerweile mit dem italienischen Schmierkino bestens vertrauten Joseph Cotten) wollen den Ruf des tollen Superflugzeugs ruinieren, indem sie dessen Absturz erzwingen. Als dann folglich ein bemitleidenswerter Modellbauflieger in eine Wasserpfütze platscht, weiß man: Das wird hier nicht das ganz große Kino.

James Franciscus, der Ami aus der dritten Reihe, nimmt als investigativer Reporter die Ermittlungen auf und gerät dabei an die ungeplant überlebende Stewardess Mimsy Farmer, die die Italiener leider als blonde Allzweckwaffe in ihrem Exploitationkino einsetzten. Die Jagd nach der Wahrheit ist nicht gerade sensationell interessant, auch wenn einem Stelvio Ciprianis toller Discoblubberscore was anders erzählen will. Weder Katastrophenaficionados noch Italo-Schmierfilmgroupies werden hier ausreichend bedient; da mutet das Label "Cinema Treasures", unter dem Ascot den Film unter die Leute wirft, eher euphemistisch an.

DVD.
Schöne alte Synchro, aber viel zu lauter deutscher Ton. Natürlich ist die deutsche Synchro der englischen mal wieder überlegen. Anamorphes Bild, der Film selbst ist eh irre häßlich. Extras: Bildergalerie, Trailershow.



Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.