AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

ACROSS THE HALL (USA 2009)

von Marc Zeller

Original Titel. ACROSS THE HALL
Laufzeit in Minuten. 89

Regie. ALEX MERKIN
Drehbuch. ALEX MERKIN . JESSE MITTELSTADT . JULIEN SCHWAB
Musik. BOBBY TAHOURI
Kamera. ANDREW CARRANZA
Schnitt. ALEX MERKIN
Darsteller. MIKE VOGEL . BRITTANY MURPHY . DANNY PINO . BRAD GREENQUIST u.a.

Review Datum. 2009-09-03
Erscheinungsdatum. 2009-08-27
Vertrieb. HMH

Bildformat. 2.35:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Klassischer Fall von Fehlinformation seitens des Publishers: Der Film, der als "brisante Mischung aus FINAL CALL und ZIMMER 1408" beworben wird, hat mit beiden genannten Titeln höchstens rudimentäre Ähnlichkeiten, die sich auf die Benutzung von Mobiltelefonen bzw. den Ort des Geschehens, ein Hotel, beschränken. Stören sollte man sich an dieser fragwürdigen Werbestrategie jedoch nicht – denn ACROSS THE HALL ist besser als die beiden anderen Filme zusammen.

Als Julian (Mike Vogel) einen Anruf seines besten Freundes Terry (Danny Pino) erhält, liegt er mit einem kühlen Drink entspannt in der Badewanne. Mit der Ruhe ist es schnell vorbei, als Terry ihm verzweifelt berichtet, dass seine Verlobte June (Brittany Murphy) mit einem Liebhaber in einem heruntergekommenen Hotel abgestiegen ist. Terry ist in seiner Wut gewaltbereit – und er hat sich für seine geplante Rache auch noch Julians Waffe ausgeborgt. Für Julian gibt es kein Halten mehr: Er muss Terry stoppen, bevor etwas Schlimmes passiert. Doch Terry ist bereits im Hotel, ganz in der Nähe von June, direkt im gegenüberliegenden Zimmer ...

ACROSS THE HALL ist Alex Merkins erster abendfüllender Spielfilm – gedreht nach seinem eigenen Kurzfilm desselben Namens, der auf Festivals reihenweise Preise abräumte. Aufgeblasen auf 90 Minuten, in Deutschland nur direkt auf DVD erschienen, das schreit ja geradezu nach Mittelmaß? Weit gefehlt. Merkins Debüt ist ein bemerkenswert stilsicherer, im besten Sinne altmodischer Thriller geworden. Von Anfang an atmet die verhängnisvolle Dreiecksgeschichte den düsteren Geist des Film Noir, anhaltendes Regenwetter und übergroße, scharf konturierte Schatten inklusive. Alles, von den spärlich beleuchteten Korridoren des Riverview-Hotels bis hin zum auf Diskretion bedachten Portier des Etablissements, ist getaucht in eine unheilschwangere Atmosphäre, die beträchtlich an den Nerven zerrt. Das ist zu einem guten Teil Merkins Team hinter der Kamera zu verdanken: Andrew Carranzas Kameraarbeit erzeugt mit langen Einstellungen und gewieften Schwenks nahtlose Übergänge und anhaltenden Suspense, während Bobby Tahouris fantastischer Score gekonnt in klassischer Spannungsmusik schwelgt, die den Ton des Thrillers formidabler nicht treffen könnte.

Auch wenn ACROSS THE HALL nach etwa einer Stunde Laufzeit einen kurzen Hänger hat und die Besetzung die hohe Qualität der Crew nicht ganz halten kann: Eine Entdeckung ist der Film zweifellos, schon allein weil so engmaschig und mitreißend in letzter Zeit nur selten erzählt wurde.

DVD.
Die Veröffentlichung von HMH tut sich nicht durch üppiges Bonusmaterial hervor - gerade mal für eine Bildergalerie und ein paar Trailer hat es gereicht. Dafür ist die technische Qualität des Hauptfilms anständig, immerhin.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.