AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

BIG BAD MAMA 2 (USA 1987)

von Florian Lieb

Original Titel. BIG BAD MAMA 2
Laufzeit in Minuten. 80

Regie. JIM WYNORSKI
Drehbuch. R.J. ROBERTSON . JIM WYNORSKI
Musik. CHUCK CIRINO
Kamera. ROBERT C. NEW
Schnitt. NOAH BLOUGH . NANCY NUTTALL
Darsteller. ANGIE DICKINSON . ROBERT CULP . DANIELLE BRISEBOIS . JULIE MCCULLOUGH u.a.

Review Datum. 2009-05-19
Erscheinungsdatum. 2008-10-16
Vertrieb. MOVIE POWER/KNM

Bildformat. 1.33:1
Tonformat. DEUTSCH (DD 2.0) . ENGLISCH (DD 2.0)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Mitte der dreißiger Jahre wird der Ehemann von Wilma (Angie Dickinson) auf Geheiß des aufstrebenden Politikers Morgan Crawford (Bruce Glover) erschossen, weil dieser sich weigert, der Enteignung seines Guts durch die Regierung zuzustimmen. Auf Rache aus beginnt Wilma gemeinsam mit ihren Töchtern Billy Jean (Danielle Brisebois) und Polly (Julie McCullough) eine Bank zu überfallen, um später auch noch Crawfords Sohn und Erben zu entführen. Während dieser sich in die naive Polly verliebt, unterstützt der Sensationsreporter Pearson (Robert Culp) inoffiziell die Bestrebungen von Wilma. Doch soziale Verpflichtung, Rache und Ruhmsucht beginnen zu verschwimmen und alle Beteiligten schlittern auf ein blutiges Finale zu.

Erneut von Roger Corman produziert, hat BIG BAD MAMA 2abgesehen von den drei Frauen der McClatchie-Familie nichts mehr mit seinem Vorgänger gemein. Vielmehr ist die Fortsetzung ein Stand-Alone-Werk, welches drei Jahre nach den Ereignissen von BIG BAD MAMA angesiedelt ist, sich allerdings nicht auf den Vorgänger bezieht. Vierzehn Jahre nach dem ersten Teil schlüpft Angie Dickinson erneut in die Rolle der Big Bad Mama und bekommt dementsprechend zwei neue Töchter an die Seite gestellt. Mit prominenten Namen weiß der Film diesmal nicht aufzuwarten, selbst wenn B-Film-Größe Jim Wynorski die Regie von Steve Carver übernommen hat. Sein Werk spart im Vergleich zum ersten Teil einiges an Freizügigkeit aus und versucht stattdessen einen etwas politischeren Ton anzunehmen, ohne zugleich jedoch auf Unmengen an Schießereien zu verzichten.

Es fehlt BIG BAD MAMA 2 dadurch die Unbekümmertheit des Vorgängers. Die Sprüche kommen nicht so flapsig und man vermisst das unentwegte sexuelle Knistern einer Susan Sennett. Lediglich das Gesicht von Brisebois wenn sie das MG abfeuert weiß hier etwas zu entschädigen und jenes Trash-Potenzial abzurufen, das BIG BAD MAMA innewohnte. Eine Handlung ist zwar auch hier nicht vorhanden (dass man auf Szenen des Vorgängers als Füllmaterial zurückgreift spricht Bände), doch nimmt sich das, was sich da als Handlung anbiedert, viel zu ernst. Den Figuren geht die Leichtigkeit ab und sie wachsen einem nicht recht ans Herz. Dass vierzehn Jahre vorüber gegangen sind, erkennt man schließlich auch daran, dass Dickinson für ihre Sexszene durch ein Körperdouble ersetzt wurde. Die Fortsetzung weiß somit nicht wirklich zu überzeugen und baut speziell nach hinten heraus stark ab.

DVD.
Wie bereits beim Vorgänger ist auch hier die Tonabmischung lediglich in Dolby Digital 2.0 vorhanden, erneut sowohl für die englische als auch deutsche Tonspur. Die Bildqualität preist sich als "digital remastered" und ist in Ordnung. Als Extras finden sich erneut Trailer (zum Teil dieselben wie beim Vorgänger), sowie ein Audiokommentar und verschiedene Artworks. Des Weiteren gibt Roger Corman eine kurze Einleitung zum Film.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.