AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
GEDRUCKTES IST TOT

CATCHING THE BIG FISH (2006, 1. Auflage)
von Björn Eichstädt

Original Titel. CATCHING THE BIG FISH
Seiten. 192

Autor. DAVID LYNCH

Review Datum. 2007-11-27
Erscheinungsdatum Deutschland. 2006-12-28
Verlag. TARCHER / PENGUIN GROUP

Erscheinungsformat. HARDCOVER
Sprache. ENGLISCH

Kurzweilig ist es. Auf den Punkt. Eine Sammlung von Anekdoten, Lebens- und Arbeitsweisheiten, dem Maharishi Mahesh Yogi gewidmet, hat David Lynch mit CATCHING THE BIG FISH - Untertitel: Meditation, Consciousness, and Creativity - vorgelegt. Über 80 Kapitel, allesamt knapp wie eine hingeworfene, pressegerechte Antwort, die einen lebenslangen Verdauungsvorgang durchlaufen hat, beglücken den Leser, der schon immer wissen wollte, was Lynch so über Kunst, das Leben, die Kindheit und auch über ERASERHEAD oder LOST HIGHWAY denkt.

Was aufgrund der Kürze manchmal den Eindruck von Kalendersprüchen erweckt, das ist allerdings teilweise sehr tiefgründig, trotzdem leicht serviert, so wie man es dem Regisseur und Künstler im Angesicht von INLAND EMPIRE gar nicht zugetraut hätte. CATCHING THE BIG FISH ist David Lynchs ganz persönliche STRAIGHT STORY. Das bringt es vielleicht auf den Punkt. Kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch, die doch mehr verrät als die meisten langatmigen Interviews. Punkt.


Jetzt bestellen bei...




Facebook facebook | Twitter twitter :: Datenschutz :: version 1.10 »»» © 2004-2017 a.s.