AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

ZACK AND MIRI MAKE A PORNO (USA 2008)

von Peter Martin

Original Titel. ZACK AND MIRI MAKE A PORNO
Laufzeit in Minuten. 102

Regie. KEVIN SMITH
Drehbuch. KEVIN SMITH
Musik. JAMES L. VENABLE
Kamera. DAVID KLEIN
Schnitt. KEVIN SMITH
Darsteller. BETTY ABERLIN . JEFF ANDERSON . ELIZABETH BANKS . GERRY BEDNOB u.a.

Review Datum. 2008-09-25
Kinostart Deutschland. 2009-08-13

Die rauschende Eröffnungsnacht des Fantastic Fest in Austin, Texas mit ZACK AND MIRI MAKE A PORNO hat zwei Dinge bewiesen: Kevin Smith hat eine unglaublich loyale Fangemeinde, und er ist immer noch extrem versaut und extrem lustig.

Oh Moment, das sind eigentlich drei Dinge, aber egal: Wenn Sie sowieso schon ein Hardcore-Fan von Smiths extremen Eigenschaften sind, ist ZACK AND MIRI ein Geschenk des Himmels für Sie. Randvoll mit jeder auch nur vorstellbaren skatologischen Referenz, geht Smith dieses Mal sogar noch einen Schritt weiter und zeigt Nacktheit ebenso wie simulierten Geschlechtsverkehr beider Geschlechter. Das Ganze, kombiniert mit einer endlosen Kaskade von Schimpfwörtern, hat aus dem randvollen Paramount Theatre ein derart tosendes Gelächter geholt, daß Dutzende von Dialogzeilen schlichtweg untergingen.

Man darf ZACK AND MIRI natürlich nicht mit einer gültigen Komödie über Zwischenmenschliches verwechseln. Als die titelgebenden Figuren leben Seth Rogen (besonders bärtig, besonders bärig und besonders jungenhaft) und Elizabeth Banks (sprudelt vor ungezügelter sexueller Energie und Selbstbewußtsein über) unterhalb der Armutsgrenze im winterlichen Pittsburgh. Die alte Stahlstadt hat ihr Image mit der Schließung der Stahlfabriken aufgebessert, hat aber für Zack und Miri keine gewinnbringende Anstellung zu bieten.

Zack und Miri stolpern durch ihren Alltag mit ausgelaugtem, zynischen, sprücheklopfenden Enthusiasmus. Als netter Kopfnicker Richtung George Romero darf gelten, daß Miri in der Monroville Shopping Mall arbeitet (berühmt dank DAWN OF THE DEAD) und Zack neben seiner Arbeit in einem Café als Amateurspieler bei den Monroeville Zombies antritt. Die beiden leben als Wohngemeinschaft und sind schon ihr Leben lang befreundet. Finanziell gesehen ist der Abgrund erreicht, die unbezahlten Rechnungen türmen sich auf und Wasser und Strom droht abgestellt zu werden.

Unbeeindruckt besteht Miri darauf, ihr zehnjähriges Klassentreffen zu besuchen. Sie hofft, auf ihre heimliche Liebe Bobby Long (Brandon Routh aus SUPERMAN RETURNS) zu treffen, aber Bobby hat seinen eigenen geheimen Schwarm, nämlich Justin Long. Letzterer arbeitet zufällig in der Porno-Industrie. Und genau das knipst die sprichwörtliche Glühbirne über Zacks Kopf an: "Laß uns einen Porno drehen, um unsere Rechnungen zu zahlen!"

Bevor es dazu kommt, muß allerdings jede andere Möglichkeit ausdiskutiert und ausgeschlossen werden. Die Szenen "vor dem Porno" rasen nur so dahin - nicht nur dank Rogens großartiger, beiläufiger Art, Smiths unerhörte "Ich kann nicht glauben, daß sie/er das gerade gesagt hat"-Dialoge abzuliefern, sondern auch wegen der Bereitschaft von Banks, sich sozusagen Kevin Smiths persönliche Rangliste von Fantasie-Girls hochzuschlafen, bis ganz oben. Eine Frau, die sich die Butter nicht vom Brot nehmen läßt, auch nicht als sexgeiler, bodenständiger Kumpel.

Wenn man all die Sauereien wegnimmt, hat man natürlich das Gerüst einer handelsüblichen romantischen Komödie. Es ist ganz klar, daß Zack und Miri zueinander finden werden, nachdem alle Hindernisse aus dem Weg geräumt sind. In diesem Fall gibt es nur ein Hindernis - das Leugnen oder die Unkenntnis der Tatsache, daß sie sich zueinander hingezogen fühlen - also muß Smit einige zusätzliche Hüden aufstellen, die sich allesamt in jeder jugendfreien Hollywood-RomCom sehr zuhause fühlen würden.

Es ist natürlich unmöglich, bei der Interaktion der schönen Banks mit dem stämmigen Rogen nicht an Kevin Smith und seine Beziehung zu seiner eigenen Frau zu denken, die er ständig als "zu schön für mich" bezeichnet. Dieser Eindruck wird noch verstärkt, wenn Rogen eine Lösung für das Locationproblem ihres Porno-Drehs findet - dieses autobiographische Element läßt den Film wie ein Liebesgeschenk von Smith an ihn selbst und seine Frau aussehen.

Smith weiß offensichtlich ganz genau, was für ein Glück seine Karriere für ihn ist. Aber er hat das alles auch nur erreicht, weil er losgezogen ist und etwas auf die Beine gestellt hat, anstatt mit Bauchschmerzen auf der Couch zu liegen. Als das neueste Vehikel für seine ganz speziellen persönlichen Obsessionen wird ZACK AND MIRI MAKE A PORNO natürlich sein loyales Fanpublikum erreichen; Seth Rogens Anwesenheit mag die Zielgruppe ein wenig erweitern. Auf der anderen Seite kann man sich gut vorstellen, wie Legionen von ersten Dates mit Schrecken ihre Begleitung ansehen, etwa wie bei Cybill Sheperds berüchtigter erster Kinobesuch mit Robert DeNiro in TAXI DRIVER.

ZACK AND MIRI fügt sich bequem in Smiths jüngste Arbeiten ein. Wie CLERKS II erzählt der Film von seiner Vergangenheit und versucht, eine beinahe erwachsene Reife zu finden. Das gelingt ihm nicht ganz, aber sein obszöner Sinn für Humor geht weit genug, um den Film als zu einer gelungenen Komödie zu machen.











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.