AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

IM HERZEN DER SEE (USA 2015)

von Hasko Baumann

Original Titel. IN THE HEART OF THE SEA
Laufzeit in Minuten. 117

Regie. RON HOWARD
Drehbuch. CHARLES LEAVITT
Musik. ROGUE BANOS
Kamera. ANTHONY DOD MANTLE
Schnitt. DAN HANLEY . MIKE HILL
Darsteller. CHRIS HEMSWORTH . CILLIAN MURPHY . BRENDAN GLEESON . TOM HOLLAND u.a.

Review Datum. 2016-06-13
Erscheinungsdatum. 2016-04-07
Vertrieb. WARNER HOME VIDEO

Bildformat. 1.77:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH . ENGLISCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
IM HERZEN DER SEE ist kein Film über Moby Dick. Es geht vielmehr um die Todesfahrt des amerikanischen Walfangseegelschiffs "Essex" im 19. Jahrhundert. Der Holzkahn wurde nämlich von einem Pottwal geradezu systematisch angegriffen und versenkt. Dieses Ereignis diente Herman Melville in der Tat als Inspiration für seinen Roman "Moby Dick". In Ron Howards Film nun erscheint Melville als neugieriger Schreiberling an der Tür des alten Knurrhahns Thomas Nickerson (schön verzweifelt vom alten Knurrhahn Brendan Gleeson gespielt), der als Schiffsjunge auf der Essex gearbeitet hatte. Mit Hilfe von Nickersons Frau kann Melville den traumatisierten Nickerson schließlich überreden, ihm ein bißchen Seemannsgarn vom Horror-Wal aufzubinden.

Rückblende also. Da Nickerson selbst zur Zeit des Unglücks noch nicht das Alter erreicht hatte, aus dem man Filmhelden macht, tritt Chris Hemsworth auf den Plan. Als erster Maat Owen Chase darf er den dampfenden Macho spielen, der sich von unfähigen Jungspund Captain Walker (Benjamin Walker) um die Kapitänsposition betrogen fühlt. Hemsworth ist kein schlechter Schauspieler - wie lustig er war in VACATION! - aber für innere Tumulte doch ein wenig zu geradeaus. Leider positioniert ihn das Drehbuch mit todesmutigem Erklimmen der Taue auch gleich als Supermacker. Es gibt ein bißchen Hickhack zwischen Hemsworth und einem Cast weitestgehend blasser Jungschauspieler (darunter auch der neue Spidey Tom Holland als junger Nickerson), aber bis auf Cillian Murphy als zweitem Maat fällt hier keiner durch echtes Engagement auf.

Irgendwann kommt halt der Wal, die Musik wird heavy und es macht ram-bam. Bis dahin ist aber längst die Wurst vom Teller. Ich will das mal so erklären: Man beömmelt sich ja allerorten immer noch über Kevin Costners WATERWORLD, weil der ja so teuer war usw. Ich kann nur jedem raten, sich den Film nochmal anzusehen. Den haben sie auf dem offenen Meer gedreht, und das sieht man auch. Das spürt man regelrecht. IM HERZEN DER SEE sieht aus, als hätte niemand jemals das Studio verlassen. Da stolpern Schauspieler über schwankende Holzbühnen, während hinter ihnen jeder Tropfen Gischt aus dem Rechner direkt auf den Greenscreen gekeyt wird. Die zwei Ebenen ergeben nie ein Ganzes. Das ist alles nur eine total künstliche CGI-Suppe, die einem niemals das Abenteuer Meer vermittelt, da kann der fürchterliche Remmidemmi-Score von Roque Banos noch so ohrenbetäubend daherhanszimmern.

Die Urgewalt, die John Huston in den 50er Jahren mit seinem MOBY DICK auf die Leinwand brachte, erreicht Ron Howards Film zu keiner Sekunde. Tatsächlich wirkte der Pappmaché-Wal, der da vor sage und schreibe sechzig Jahren an Gregory Peck vorbeizog, erheblich überzeugender als diese Computerviech hier. Das muß man sich mal vorstellen. Da IM HERZEN DER SEE so halt wirkt wie ein Animationsfilm, in dem zufällig ein paar Schauspieler mit nassen Haaren rumlaufen, stellt sich schon recht früh Langweile ein. Wer das aussitzt, darf dann noch erleben, wie sich Melville selbst reumütig zur Pfeife erklärt und endlich "Call Me Ishmael" in des Dichters Kleid schreibt. Trist.

DVD.
Bild und Ton sind natürlich in Ordnung, die Synchro allerdings allenfalls Standard, genau wie die Featurette (einziger Bonus).








Jetzt bestellen bei...




Facebook facebook | Twitter twitter :: Datenschutz :: version 1.10 »»» © 2004-2017 a.s.