AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

LATE PHASES (USA 2014)

von Marc Zeller

Original Titel. LATE PHASES
Laufzeit in Minuten. 95

Regie. ADRIÁN GARCÍA BOGLIANO
Drehbuch. ERIC STOLZE
Musik. WOJCIECH GOLCZEWSKI
Kamera. ERNESTO HERRERA
Schnitt. AARON CROZIER
Darsteller. NICK DAMICI . ETHAN EMBRY . LANCE GUEST . TINA LOUISE u.a.

Review Datum. 2016-05-15
Erscheinungsdatum. 2015-06-09
Vertrieb. ASCOT ELITE

Bildformat. 2.35:1 (1080p)
Tonformat. DEUTSCH (DTS-HD 5.1) . ENGLISCH (DTS-HD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. B

FILM.
Wer mit dem Wolf tanzt, sollte ihn besser gut sehen können, um das Maul und die Krallen im Auge zu behalten. Das gilt erst recht, wenn der Wolf ein Werwolf und der Tanz ein Kampf um Leben und Tod ist. Angesichts dieser Binsenweisheiten wirkt die Tatsache, dass es in LATE PHASES um einen blinden alten Mann geht, der es mit einem Werwolf zu tun bekommt, fast schon wie ein K.O. in der ersten Runde.

Aber ein Glück, falsch gedacht: Ambrose (Nick Damici) ist nämlich kein kränkelnder Greis, sondern ein rüstiger Vietnamveteran. Desillusioniert, knorrig, blind - aber noch nicht fertig mit der Welt. Er ist zwar gerade in einen betreuten Altersruhesitz gezogen, der Tod kann jedoch warten. Deshalb geht ihm der brutale Wildtierangriff, der direkt bei seiner neuen Nachbarin Dolores stattfindet, ziemlich gegen den Strich, zumal dabei sowohl die nette Frau als auch sein treuer Hund draufgehen. Ambrose kommt die tödliche Attacke gleich spanisch vor - und spätestens als weitere Angriffe folgen, wird dem ehemaligen Soldaten klar, dass er es mit einem Werwolf zu tun hat...

Was so in Kurzfassung ziemlich schräg und eher albern klingen mag, läuft tatsächlich eher auf einen unerwartet ernsten Film hinaus: LATE PHASES hat seine grotesk-lustigen Momente, etwa in den bissigen Dialogen zwischen Ambrose und einem windigen Grabsteinverkäufer, doch Regisseur Adrián García Bogliano versteht es auch, andere Saiten anzuschlagen. Das angespannte Surren der komplizierten Beziehung zwischen dem Protagonisten und seinem Sohn klingt ebenso häufig durch wie das Bröckeln der scheinheiligen Fassaden der Welt, in die Ambrose für seinen letzten Lebensabschnitt zieht. Bei all dem Raum, der diesen beiden Facetten zugestanden wird, fehlt am Ende doch etwas zum perfekten Dreiklang, den diese Nebenschauplätze mit dem Werwolf-Horror bilden wollen. Letzterer bleibt nämlich insgesamt zu zahm, zu vorhersehbar im Ausgang und tricktechnisch zu einfach gemacht, um wirklich zu überzeugen. Die dürftigen Effekte wirken dabei vielleicht am gravierendsten: Denn trotz ansehnlicher Verwandlungsszenen und Detailaufnahmen sehen die Werwölfe vor allem in der Totale meist zum Weggucken peinlich aus.

Wer will, kann LATE PHASES sicher etwas abgewinnen: Ideenreichtum zum Beispiel, oder auch überzeugende Charaktere, die einen Film tatsächlich mal verdienen. Oder Schauspieler wie Nick Damici, die in der Lage sind, die Figuren zu spielen. Damicis intensives Spiel ist es, das einen lange bei der Stange hält und über die Längen, die der Film hat, hinwegträgt. Aber auch wenn es deshalb schwer fällt, LATE PHASES nicht wenigstens ein bisschen zu mögen, reicht das am Ende eher für ein ehrliches "interessant" als für ein entschiedenes "sehenswert". Dafür wären dann doch etwas mehr Spannung und deutlich bessere Tricks nötig gewesen. Schließlich ist nur der zentrale Charakter blind, nicht der Zuschauer.

BLU-RAY.
Das junge Label OFDB Filmworks bringt in Kooperation mit Ascot Elite ein sehr ansehnliches Blu-Ray-Steelbook ins Regal. Doch auch die inneren Werte überzeugen: Ton und Bild sind sehr anständig gelungen, sodass die technische Umsetzung das Sehvergnpgen nicht trübt. Fast wünscht man sich in manchen Szenen etwas mehr Unschärfe, um die Gummimasken nicht so genau sehen zu müssen. Das Bonusmaterial kann sich ebenfalls sehen lassen: Trailer, Audiokommentar, Making of und ein Beitrag über die Spezialeffekte - da gibt es noch einiges zu entdecken, bevor die Scheibe den Player wieder verlässt.








Jetzt bestellen bei...




Facebook facebook | Twitter twitter :: Datenschutz :: version 1.10 »»» © 2004-2017 a.s.