AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

GANTZ - COLLECTOR'S EDITION (Japan 2004)

von Thorsten Hanisch

Original Titel. GANTZ
Laufzeit in Minuten. 780

Regie. ICHIRÔ ITANO
Drehbuch. HIROYA OKU . MASASHI SOGO
Musik. RIP SLYME . BONNIE PINK
Kamera. -
Schnitt. -
Darsteller. -

Review Datum. 2015-06-16
Erscheinungsdatum. 2014-12-12
Vertrieb. NIPPONART

Bildformat. 1.78:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DTS/DD 5.1) . JAPANISCH (DD 2.0)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Der von seinem Leben frustrierte Kai trifft eines Tages am Bahnhof seinem alten Schulfreund Masaru wieder. Während sie sich unterhalten taumelt plötzlich ein Obdachloser auf die Bahngleise und da niemand gewillt ist einzugreifen, beschließen die beiden zu helfen. Doch die Rettungsaktion geht schief: der Mann wird zwar gerettet, doch Kai und Masaru werden vom Zug erfasst und blutigst zerschreddert. Doch - oh Wunder - sie sind nicht tot, sondern finden sich an einem bizarren Ort wieder, an dem auch diverse weitere Menschen eingetrudelt sind, von denen allerdings niemand weiß, was los ist. Plötzlich macht sich eine schwarze, sprechende Kugel bemerkbar, die sich "Gantz" nennt und den Chef markiert: Die Anwesenden werden mit einer speziellen Rüstung und allerlei Hightech-Waffen ausgerüstet und sollen sich auf Alien-Jagd begeben - ganz so easy ist das jedoch nicht, der Tod lauert hinter jeder Ecke und zudem werden die "Teilnehmer" mit Punkten bewertet, je mehr, umso größer die Chances eines Tages wieder ein normales Leben zu führen...

Dass die GANTZ-Franchise (bestehend aus Manga, Anime, Videospiel, Roman, zwei Kino- und einem TV-Film) solch ein Erfolg wurde, verwundert einerseits nicht, anderseits schon. Zum einen findet man mit der in GANTZ etablierten Welt den perfekten Gegenpol zu unserer vom Neoliberalismus zerfressenen realen Umwelt. Allein am Anfang, wenn der Mann auf den Gleisen liegt und man mittels Off-Monologen erfährt, was die rumstehenden Gaffer so denken, rieselt's einem kalt den Rücken runter - GANTZ lässt hier von Anfang an Lust am Anprangern erkennen und das aus durchaus berechtigten Gründen. Auch das propagierte Heilmittel "Gemeinsam sind wir stark!" ist absolut legitim, allerdings boykottieren die Macher ihren Inhalt gleichzeitig mit einer ungehemmten Lust an purer Exploitation: GANTZ ist ungeheuer brutal und sich auch nicht zu Schade für unverholenen Sexismus: Es werden über 26 Folgen lang lediglich drei Figuren etwas näher ausgeleuchtet (weswegen sich nach einer gewissen Zeit auch Redundanz einstellt): Die bereits erwähnten beiden Jungen und noch ein Schulmädchen, das durch Selbstmord bei Gantz gelandet ist. Das Mädel ist natürlich großbrüstig (was für sleazige Momente sorgt) und dient im Endeffekt vor allem als Bindeglied zwischen den beiden Kerlen, denn der eine will mit ihr unbedingt ins Bett, sie will aber den anderen, der wiederum kein Interesse zeigt.
Dazu gesellt sich auch das technische Mittelmaß: Handgezeichnetes wird mit CGI-Effekten verbunden, die Rechnung geht nicht immer auf, so einiges wirkt statisch und unnatürlich.
Dennoch: GANTZ besitzt eine morbide, ein bisschen perverse Strahlkraft, der man sich nicht so recht entziehen mag, irgendwie möchte man schon wissen, wie dieses krude, nihilistische und phasenweise recht schmierige Geschehen zu Ende geht. Eine Serie, die sich in erster Linie durch abseitige Seltsamkeit definiert - auch was wert.

DVD.
Die sechs DVDs liegen in einem ausklappbaren Digipack, das wiederum in einem Schuber steckt, als Goodies wurden Postkarten und ein Booklet beigefügt. Technisch ist alles in bester Ordnung, schade ist aber, dass der japanische Originalton nur im Dolby-Digital-2.0-Format vorliegt, während die (allerdings ganz gute) deutsche Synchro in 5.1 die Hörmuscheln verzaubert.
Kurioserweise hat man auf eine Auflistung der Extras im Booklet oder auf dem Schuber verzichtet, es finden sich nämlich eine ganze Reihe kleinerer Bonusmaterialien: Zumeist mehr oder weniger interessante Interviews mit den Synchronsprechern (was tatsächlich "Talkrunde mit den Hauptdarstellern" genannt wird !!!), den Originalsprechern, dem Zeichner der Manga-Vorlage und weiteren Beteiligten.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.