AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

MONTE WALSH (USA 1970)

von Thorsten Hanisch

Original Titel. MONTE WALSH
Laufzeit in Minuten. 99

Regie. WILLIAM A. FRAKER
Drehbuch. DAVID ZELAG GOODMAN . LUKAS HELLER . JACK SCHAEFER
Musik. JOHN BARRY
Kamera. DAVID M. WALSH
Schnitt. RICHARD K. BROCKWAY . RAY DANIELS
Darsteller. LEE MARVIN . JEANNE MOREAU . JACK PALANCE . MITCH RYAN u.a.

Review Datum. 2014-06-25
Erscheinungsdatum. 2014-03-31
Vertrieb. EXPLOSIVE MEDIA/CBS DVD

Bildformat. 2.35:1 (1080p)
Tonformat. DEUTSCH (DD 2.0) . ENGLISCH (DD 2.0)
Untertitel. keine
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Für die Cowboys Monte Walsh, Chet Rollins und Shorty Austin brechen die letzten Tage des Wilden Westens an, ihr Beruf ist nicht mehr gefragt. Chet wird daraufhin Ladenbesitzer und heiratet, Monte aber will sich nicht ändern: Er macht seiner Freundin, der Prostituierten Martine zwar einen Heiratsantrag, kann aber von seinem Cowboydasein einfach nicht ablassen. Doch dann stirbt Martine und der mittlerweile arbeitslose Shorty erschießt Chet in seinem Laden...Monte macht sich auf die Jagd.

Dem Regie-Debüt des erfahrenen Kameramanns William A. Fraker ist leider nie so recht die ganz große Ehre zu teil geworden, was ausgesprochen rätselhaft ist: Klar, wer simple Gut-/Böse-Schemata und alle zehn Minuten eine Ballerei erwartet ist hier falsch am Start, wer in seinem Herzen allerdings Platz für einen - trotz heiterer Momente - zutiefst melancholischen Film hat, der spektakuläre Action mit einer toll geschriebenen Geschichte verbindet, liegt hier goldrichtig, vor allem auch, weil "Monte Walsh", der - zumindest auf dem Cover - den Untertitel "A real Western" trägt, tatsächlich authentisch wirkt und das in erster Linie dank der fantastischen Hauptdarstellern: Lee Marvin war selten besser, was vor allem in den Szenen mit der ebenbürtigen Jeanne Moreau deutlich wird: Ohne große Kitsch-Theatralik wird hier der Zauber einer zutiefst innigen Verbundenheit auf die Leinwand gebannt, das sind einfach nur zwei Mensche, die sich ehrlich und aufrichtig lieben. Ebenso toll: Jack Palance, der hier seine zahlreichen over-the-top-Auftritte vergessen lässt und ein verblüffend zurückgenommenes Charakterportrait einreicht. Ein wunderschöner Film, der dringend mehr Beachtung verdient!

BLU-RAY.
Die Blu-ray-Hülle steckt in einem dieser sinnlosen Pappschuber, die vorne und hinten mit dem selben Motiv aufwarten. Qualitätsmäßig pendelt sich MONTE WALSH auf einem mittleren Level ein: Das Bild ist leider nicht frei von Komprimierungsartefakten (es lohnt sich nunmal nicht jeden alten Film auf HD aufzublasen, "Schärfer als die Realität" hin- oder her), aber in Ordnung: Klare, kräftige Farben, akzeptable Schärfe. An Extras finden sich der Trailer zum Film, diverse Trailer zu weiteren Veröffentlichungen des Anbieters und ein informatives, vierseitiges Booklet. Wieso man das kurze Making-of der DVD-Version nicht übernommen hat, ist ein Rätsel.



Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.