AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR (Italien/Spanien/Deutschland 1964)

von Florian Lieb

Original Titel. PER UN PUGNO DI DOLLARI
Laufzeit in Minuten. 100

Regie. SERGIO LEONE
Drehbuch. VICTOR ANDRÉS CATENA . SERGIO LEONE
Musik. ENNIO MORRICONE
Kamera. MASSIMO DALLAMANO . FEDERICO G. LARRAYA
Schnitt. ROBERTO CINQUINI . ALFONSO SANTACANA
Darsteller. CLINT EASTWOOD . GIAN MARIA VOLONTÉ . MARIANNE KOCH . WOLFGANG LUKSCHY u.a.

Review Datum. 2013-09-19
Erscheinungsdatum. 2013-02-22
Vertrieb. UNIVERSUM FILM

Bildformat. 2.35:1 (1080p)
Tonformat. DEUTSCH (DTS-HD 2.0) . ENGLISCH (DTS-HD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH . ENGLISCH
Norm. PAL
Regional Code. B

FILM.
Das Cover der Blu-ray verspricht den Western der Western und gibt FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR damit vermutlich mehr zu kauen als dieser schlucken kann. Zumindest in Anbetracht dessen, was sein Schöpfer Sergio Leone in den Jahren nach seiner Entstehung noch zum Genre beitragen würde. Allerdings kann sich FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR auf die Fahnen schreiben, das Genre des Italo-Westerns begründet und dem Western als solchen neue Impulse verliehen zu haben. Insofern ist Leones Film in der Tat der Western, dem das Publikum letztlich solche Meisterwerke für ZWEI GLORREICHE HALUNKEN und allen voran SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD zu verdanken hat.

Doch nicht nur den Spaghetti-Western rief Leones Film ins Leben, auch die Karriere von Clint Eastwood verdankt sich diesem Film. Dabei war dieser nur die sechste Wahl für die Rolle des namenlosen Fremden, im Nachhinein "Joe" benannt. Ursprünglich sollte Charles Bronson den Part mimen, lehnte jedoch ab, da es das schlechteste Drehbuch gewesen sein soll, das ihm je unterkam. Bei FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR handelt es sich um ein Remake des japanischen Samurai-Klassikers YOJIMBO von Akira Kurosawa und erzählt von einem namenlosen Neuankömmling im kleinen Städtchen San Miguel, das laut dem lokalen Barkeeper weniger Stadt als vielmehr Friedhof sei. Respekt kriegt man hier nur, wenn man andere erschießt.

Dies fällt wiederum in den Bereich zweier verfeindeter Familien. "Die Baxters auf der einen Seite, die Rojos auf der anderen", grummelt Eastwood. "Da werd ich mir ein Plätzchen in der Mitte suchen." Gesagt, getan. Die Motivation von "Joe" bleibt dabei weitestgehend auf der Strecke beziehungsweise erklärt sie sich wohl zuvorderst durch Marianne Kochs Marisol, die von den Rojos als Geisel gehalten wird. Die dramatische Zuspitzung im dritten Akt erfolgt dann auch lediglich aus Joes Güte, da dieser Marisol mit ihrem mexikanischen Mann und Sohn wiedervereinen will. "Ich hasse Ungerechtigkeit", presst Eastwood hervor und erinnert - zumindest im Originalton - daran, in der Vergangenheit bereits jemanden in einer ähnlichen Situation gekannt zu haben. Die Zeche zahlt dennoch er selbst und wird zum Gefangenen.

Rückblickend ist die Klimax des Films - trotz ihrer ikonischen Inszenierung, die unter anderem im dritten ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT-Teil oder V WIE VENDETTA zitiert wurde - natürlich weniger imposant geraten als bei den übrigen beiden Filmen der Dollar-Trilogie. Als eine Art Origin-Story für Eastwoods Figur, selbst wenn sie in jedem Teil anders heißt und ZWEI GLORREICHE HALUNKEN genau genommen ein Prequel wäre, geht FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR allerdings durchaus in Ordnung. Auch dank jener neuen Impulse für das Genre, wie den Schießenden und den Getroffenen im Revolverduell in einer Einstellung zu zeigen, Leones Zooms in den Nahaufnahmen oder der so ungewöhnlichen wie eindringlichen Musik eines Ennio Morricone.

Somit ist Leones Italo-Western zu Recht ein Klassiker des Genres wie auch des Kinos. In den folgenden Jahren würde der italienische Regisseur sein Handwerk noch perfektionieren, aber FÜR EINE HANDVOLL DOLLAR wird immer der Film bleiben, mit dem alles begann. Und der Film, dem wir Clint Eastwood zu verdanken haben.

BLU-RAY.
Das Bild der Blu-ray bietet einen sehr schönen und größtenteils scharfen HD-Transfer, mit kraftvollen Farben und einem erhaltenen Filmkorn. Die Monospuren überzeugen mit einem weitestgehend rauscharmen Klangbild und kommen kräftiger daher als der Originalton, der als 5.1-Upmix bisweilen Räumlichkeit vortäuscht. Neben der deutschen Kinosychro ist auch die 1979 in Auftrag gegebene zweite Synchronisation der Wiederaufführung enthalten, die mehr Fokus auf Humor legt (so heißt Joes Maulesel hier "Alfons"), aber auch den Figuren teils neue Synchronsprecher beschert hat.

Zum Trumpf avanciert das Bonusmaterial, das der DVD-Special-Edition entnommen und durch ein Interview mit Ennio Morricone sowie Drehortvergleiche ergänzt wurde. Das Highlight ist der an Hintergrundinformationen und Anekdoten reiche Audiokommentar von Sergio Leones Biograph Christopher Frayling. Zudem gibt es eine Dokumentation, Features sowie Interviews mit Eastwood und anderen. Abgerundet wird diese Blu-ray vom eigens für die US-Fernsehfassung gedrehten Prolog mit Harry Dean Stanton.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.