AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

DAMNED BY DAWN (Australien 2009)

von André Becker

Original Titel. DAMNED BY DAWN
Laufzeit in Minuten. 81

Regie. BRETT ANSTEY
Drehbuch. BRETT ANSTEY
Musik. PHIL LAMBERT
Kamera. REG SPOON
Schnitt. DAVE REDMAN
Darsteller. RENEE WILLNER . BRIDGET NEVAL . DAWN KLINGBERG . DANNY ALDER u.a.

Review Datum. 2012-12-29
Erscheinungsdatum. 2012-01-02
Vertrieb. SPLENDID

Bildformat. 1.77:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. keine
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Gute Genrefilme sehen definitiv anders aus. Der australische Low-Budget Horror DAMNED BY DAWN liefert statt nervenaufreibender Spannung lediglich knappe 80 Minuten Langeweile pur und verärgert das Zielpublikum zudem mit furchtbar schlechten CGI. Die, mit ein wenig Folklore und Mystik angereicherte, Story ist natürlich auch komplett sinnfrei und taugt allerhöchstens als abschreckendes Beispiel für angehende Drehbuchautoren. Eine Nullnummer allererster Güte, die fälschlicherweise auf dem Backcover gar als "Genre-Hit der Spitzenklasse" angepriesen wird.

Claire hat das eintönige Leben auf der Familienfarm eigentlich längst hinter sich gelassen und lebt mit ihrem Freund zusammen in der Stadt. Als sie jedoch von der schweren Krankheit ihrer Großmutter erfährt, zögert sie nicht lange und macht sich mit ihrem Lebensgefährten auf die Reise in ihre Heimat. Dort angekommen merken die beiden schnell, dass etwas Böses die ländliche Idylle stört. Claires Oma behauptet zudem, dass ihr Tod kurz bevorsteht und sie in Kürze von einer Hexe in das Reich der Toten geholt wird. Als die Hexe in einer Gewitternacht tatsächlich auftaucht spitzt sich die Situation schließlich zu. Die Familie stellt sich der übermächtigen Bedrohung, doch die bösartige Gestalt aus der Verdammnis ist nicht alleine gekommen.

Auch der Genre-Unerfahrene Rezipient erkennt sehr schnell, dass es sich bei DAMNED BY DAWN um eine astreine Niete handelt. Die zahlreichen Defizite sind von der ersten Minute an omnipräsent und insofern kaum zu übersehen. Regisseur Brett Ansteys Unvermögen allseits bekannte Genrezutaten halbwegs ansprechend aufzubereiten und so wenigstens ein Mindestmaß an Unterhaltung zu erzeugen, führt dazu dass schnell gähnende Langeweile herrscht und sich bis zum unsäglich schlechten Finale konsequent in die (kaum vorhandene) Dramaturgie einnistet. Der überforderte und durch die Bank uncharismatische Cast ist natürlich auch nicht gerade hilfreich die Qualität ein wenig zu pushen. Kameraarbeit, Ausleuchtung und Schnitt sind ebenfalls eher unterdurchschnittlich und unterstreichen das allgegenwärtig niedrige Niveau noch einmal zusätzlich.

Immerhin bleibt sich DAMNED BY DAWN in Hinblick auf das Setting ebenfalls treu. Ein bisschen Nebel (vermutlich am Computer vom Praktikanten zusammengebastelt) reicht eben nicht aus, um eine unheimliche Atmosphäre zu erzeugen. Neben einigen wenigen Make-up-Effekten, die tatsächlich ganz solide ausschauen, fallen vor allem die, im letzten Drittel verstärkt eingesetzten, Computeranimationen negativ auf. Auch mit reduzierten Erwartungen und ganz viel gutem Willen wird daher wohl niemand seine Freude an diesem Machwerk haben.

DVD.
Bild- und Tonqualität sind ganz ansehnlich geworden und liefern ausreichend gute Qualität. Weniger gelungen ist die Synchronisation, die eher amateurhaft daherkommt und ein Umschalten auf die Originaltonspur provoziert. Als Extras kann man sich zwischen Making-of, dem Trailer und mehreren Programmhinweisen unterscheiden. Hierzulande als Uncut-Release und im Wendecover veröffentlicht.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.