AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

THE WALKING DEAD - DIE KOMPLETTE ERSTE STAFFEL (USA 2010)

von Benjamin Hahn

Original Titel. THE WALKING DEAD
Laufzeit in Minuten. 282

Regie. FRANK DARABONT u.a.
Drehbuch. FRANK DARABONT u.a.
Musik. BEAR MCCREARY
Kamera. DAVID BOYD . ROHN SCHMIDT
Schnitt. JULIUS RAMSAY . HUNTER M. VIA
Darsteller. ANDREW LINCOLN . JON BERNTHAL . SARAH WAYNE CALLIES . LAURIE HOLDEN u.a.

Review Datum. 2012-03-08
Erscheinungsdatum. 2011-10-28
Vertrieb. WVG MEDIEN

Bildformat. 1.78:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Das hier wird jetzt keine Abhandlung darüber, wie gut die Serie den Comic adaptiert - erstens ist darüber eh schon genug in den endlosen Weiten des Internets geredet worden und zweitens habe ich dazu ehrlich gesagt viel zu wenig Ahnung von der zugrunde liegenden Comic-Reihe, die ich bisher nur mit halbem Auge verfolgt habe. Reden wir deshalb lieber nur von der Serie selbst, die mit Frank Darabont als Produzent und Regisseur der Pilot-Folge durchaus einen Namen an Bord hat, der zuletzt nicht ganz unumstritten war. Doch allen Unkenrufen zum Trotz und entgegen dem "das kann man ja eh nicht verfilmen"-Geplärre im Vorfeld ist Darabont und seinen übrigen Autoren und Regisseuren ein wahres Kleinod der TV-Unterhaltung gelungen.

Dass das so ist, verdankt THE WALKING DEAD hauptsächlich der Entscheidung weniger auf Splatter, gore und Horror zu setzen (auch wenn davon immer noch reichlich vorhanden und dank der Effekte von Greg Nicotero auch sehr grafisch und überzeugend umgesetzt ist) und stattdessen mehr das soziale Gefüge unter den Überlebenden einer Zombie-Apokalypse ins Zentrum seiner Aufmerksamkeit zu rücken. Dieser Umstand brachte der Serie mitunter den Vorwurf der Langatmigkeit bis hin zur seriellen Langeweile ein, doch angesichts der vielen Zombie-Stoffe, die sich einen Dreck um die Menschen und ihre Neuverortung in einer chaotischen, anarchistischen und todbringenden Welt scheren, ist diese Reflexion über eine Gesellschaft im dauerhaften Ausnahmezustand eine willkommene Abwechslung.

Gerade einmal sechs Folgen umfasst die erste Staffel und trotz ihrer reichlich gemächlichen Erzählweise, die mitunter an die Gemütlichkeit der SOPRANOS-Dramaturgie erinnert, hat man den Eindruck, dass das viel zu wenig ist. Nicht etwa weil ein Übermaß an Handlung und Wendungen in eine zu kurze Zeitspanne gequetscht wurde, sondern weil sich gerade aus der Beobachtung des sozialen Gefüges eine sog-artig wirkende Spannung aufbaut, die einen nicht mehr von dieser Serie fortkommen und einen auch die wenigen negativen Aspekte schnell vergessen lässt. Denn ja, keine Serie ist perfekt und so gibt es auch bei THE WALKING DEAD das ein oder andere Ärgernis, allen voran die unendliche Gutmenschelei des zentralen Protagonisten, aber auch die des Drehbuchs, die Konflikte gerne mal auf naiv menschelnde, fast schon märchenhafte Weise löst. Das aber sind zum Glück nur Randerscheinungen in einer ansonsten sehr guten Serie.

Insofern bleibt wohl nur festzuhalten, dass THE WALKING DEAD eine der größten TV-Überraschungen des Jahres war: Fokussiert auf die Charaktere und dennoch immer wieder reichlich blutig und alles andere als nach zeitgemäßen Aufmerksamkeitsdefizitstandards erzählt und trotzdem spannend bis zur letzten Minute - auf jeden Fall empfehlenswert!

DVD.
Fangen wir hier mit der schlechten Nachricht an, dass die deutsche Veröffentlichung geschnitten ist. Zwar reden wir bei einer Gesamtlaufzeit der Serie von ca. 282 Minuten von "nur" 43 Sekunden, die insgesamt fehlen, aber gerade weil es "nur" so ein paar Sekunden sind, sind die Schnitte umso lächerlicher. Als wenn ein Erwachsener (denn schließlich richtet sich dieses Produkt dank seiner FSK18 an Erwachsene) ausgerechnet wegen dieser 43 Sekunden zum psychisch instabilen Monster mutieren würde...

Davon ab jedoch ist die DVD sehr überzeugend: Die Synchro könnte besser sein, geht aber völlig in Ordnung, die Bild- und Tonqualität ist bestens und das Bonusmaterial ist mit rund 100 Minuten an Making-ofs und Interviews ziemlich umfangreich.








Jetzt bestellen bei...




Facebook facebook | Twitter twitter :: Datenschutz :: version 1.10 »»» © 2004-2017 a.s.