AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

ORCS (USA 2010)

von André Becker

Original Titel. ORCS
Laufzeit in Minuten. 77

Regie. ANDREW BLACK
Drehbuch. ANNE K. BLACK
Musik. PANU AALTIO
Kamera. CAMMON RANDLE
Schnitt. KOHL GLASS
Darsteller. ADAM JOHNSON . REMMY GRAMES . BRAD JOHNSON . MACLAIN NELSON u.a.

Review Datum. 2012-01-13
Erscheinungsdatum. 2011-07-29
Vertrieb. SPLENDID

Bildformat. 1.77:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH . NIEDERLÄNDISCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Manche Filme muss man einfach mögen. Die amerikanische Low-Budget Produktion ORCS ist sicherlich nicht der nächste Oscaranwärter und in einem Monat wird sich wahrscheinlich niemand mehr an die Horrorkomödie erinnert. Aber: In der entsprechenden Stimmung macht der Film einen Heidenspaß und langweilen wird sich unter Garantie in den kurzweiligen 77 Minuten niemand.

Als sich in einem verschlafenen, amerikanischen Nationalpark plötzlich mutwillige Zerstörungen häufen und die ersten Touristen auf mysteriöse Weise verschwinden, glaubt der Parkwächter Cal (Adam Johnson) zunächst an einen harmlosen Bärenangriff. Schon bald muss er jedoch erkennen, dass eine Horde wilder Monster unbemerkt in den Wäldern lebt und dort einen Angriff auf die Menschheit vorbereitet. Zusammen mit der Umweltaktivistin Katie (Renny Grames) und seinem Hilfsranger stellt sich Cal der Übermacht. Die Situation scheint ausweglos, doch Cal hat noch einen Trumpf im Ärmel.

ORCS ist ein klassischer B-Film. Kostengünstig für den Direct-to-DVD-Markt produziert, schnell abgedreht und mit weitgehend unbekannten Gesichtern besetzt. Im Gegensatz zu vielen der unzähligen Schnellschüsse die jeden Monat in den Verleih und den Verkauf wandern, zeichnet sich der Film aber durch einen ganz eigenen Charme aus. Das liegt zunächst einmal an den skurrilen und durchweg sympathischen Charakteren. Den liebenswürdigen und leicht trotteligen Parkwächter Cal schließt man beispielsweise als Zuschauer sofort ins Herz. Seine Entwicklung zum Held wirkt zwar mitunter ein wenig holprig und nicht immer nachvollziehbar, aber nichtsdestotrotz ist es einfach sehr unterhaltsam anzusehen, wie die Figur aufblüht und zum unfreiwilligen Anführer im Kampf gegen eine Übermacht tollwütiger Monster wird.

Auch bei den anderen Charakteren setzt Regisseur Andrew Black auf hohe Sympathiewerte beim Publikum. Angenehm klischeefrei ist auch der weibliche Part ausgefallen. Die von Renny Grames verkörperte Protagonistin Katie ist mutig, schlagfertig und streckenweise deutlich härter im Nehmen als der Rest der Hauptfiguren. Black nimmt damit (ob dies intendiert war, sei dahin gestellt) auch ein wenig geschlechtsspezifische Stereotype auf die Schippe, wodurch die parodistische Ebene von ORCS um eine weitere Facette erweitert wird. Das steht dem Film natürlich ausgesprochen gut und war so auch nicht unbedingt zu erwarten.

Weiterhin spricht für ORCS noch die actionlastige Inszenierung, die ergänzt durch wohldosierte Make-up Effekte, dafür sorgt, dass keine Langeweile aufkommt und der Film angenehm kurzweilig ausfällt. Als klassischer No Brainer ist der Film daher auch sehr effizient geworden. Das die wenigen ruhigen Szenen zwischen all den Verfolgungsjagden und Kämpfen nicht peinlich ausfallen ist ein weiterer Pluspunkt für die kleine Produktion. Infofern kann konstatiert werden, dass ORCS als netter B-Film für zwischendurch prächtig funktioniert und sein Publikum mit jeder Menge Action und vielen komischen Momenten prima unterhält.

DVD.
Bild- und Tonqualität fallen überzeugend aus und bieten solide Qualität. Die DVD kommt im Wendecover, ohne störenden FSK Aufdruck und ist trotz Jugendfreigabe ungeschnitten. Die Synchronisation ist auch ganz ordentlich geworden. Kinoqualität sollte man jedoch nicht unbedingt erwarten. Außer einer Handvoll Trailer aus dem Verleihprogramm sind darüber hinaus leider keine Special Features vorhanden.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.