AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

COUNTRY STRONG (USA 2011)

von Hasko Baumann

Original Titel. COUNTRY STRONG
Laufzeit in Minuten. 112

Regie. SHANA FESTE
Drehbuch. SHANA FESTE
Musik. -
Kamera. JOHN BAILEY
Schnitt. CAROL LITTLETON
Darsteller. GWYNETH PALTROW . GARRETH HEDLUND . TIM MCGRAW . LEIGHTON MEESTER u.a.

Review Datum. 2011-12-28
Erscheinungsdatum. 2011-10-27
Vertrieb. SONY PICTURES

Bildformat. 2.40:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
COUNTRY STRONG ist ja völlig aus der Zeit gefallen. Sowas nennt man "klassisches Hollywood-Melodram", eine Frau zwischen zwei Männern, Krise, Alkohol, jeder will was, keiner kriegt es. Kelly (Gwyneth Paltrow) kommt gerade aus der Entziehungskur. Sie ist ein gefallener Countrystar, der Suff hat sie fertig gemacht. Sie hat sogar ihr ungeborenes Kind beim besoffenen Sturz von der Bühne verloren. James (Tim McGraw) ist ihr Ehemann und Manager und hält sie für geheilt oder zumindest für befähigt, ein Comeback zu starten. Beau (Garrett Hedlund) ist ein vielversprechender junger Countrysänger, der eine Affäre mit Kelly hat. Beau denkt, Kelly sei noch nicht bereit für die Bühne. Beau möchte Kelly back to rehab schicken, aber James sagt no, no, no.

James nimmt Beau mit auf Kellys Comeback-Tour; er soll ein bißchen auf Kelly aufpassen, außerdem kommt sein jungenhafter Charme gut an bei den Leuten. Und dann ist da noch die Schönheitskönigin Chiles Stanton (Leighton Meester), aus der James einen Countrypop-Star machen will. In diesem Quartett hat irgendwie jeder mit jedem ein Ding am Laufen, die Katastrophe ist vorprogrammiert. Den ersten Auftritt setzt Kelly dann auch schön in den Sand, beim zweiten ist sie voll wie eine Feldhaubitze. Beau knutscht mit Chiles, James haut Beau eine rein, Kelly weint viel. Zu einer solchen Schnulze gehört auch der Tod, und so tragen drei der vier Figuren am Ende schwarz. Ein inkonsequentes Happy Ending muß natürlich trotzdem sein - offensichtlich nachträglich eingefordert, denn auf der DVD findet sich ein glaubwürdigerer Schluß. Liebe hin oder her, Country ist ein Business, und wer da drin ist, will nach oben.

Regisseurin Shana Feste, zuvor nur mit der ebenso sahnigen Seifenoper THE GREATEST unangenehm aufgefallen, nennt als Vorbild für diese Posse den gefallenen Popstar Britney Spears. Deren Irrsinn und Sexualisierung hat in der Countryszene aber nun mal keinen Platz - hier gibt es biertrinkende Rednecks in karierten Hemden, die entsetzlichsten Landeiersongs zuprosten oder bei Balladen von der Kuhweide feuchte Augen kriegen. Feste räumt den Songs viel Platz ein, den Rest hakt sie den Regeln des Genres gemäß streberhaft ab. Ein so berechenbares wie berechnetes Auf und Ab, in dem immerhin zwei bemerkenswerte Darstellungen vergraben werden: Gwyneth Paltrow, hierzuland aufgrund der allzu piepsigen Synchronstimme immer als Püppchen verschrien, trifft mit ihrer aufrichtigen Performance immer den richtigen Ton. Und Tim McGraw, der Countrystar - ausgerechnet er ist der einzige im Quartett, der keinen Song singt - bemüht sich in seiner Rolle nie um falsche Sympathien. Im Grunde spielt er in einem anderen, ehrlicheren Film mit.

DVD.
Die DVD bietet Menschen, denen der Film gefällt, so einiges: Das besagte alternative ("originale") Ende, einige entfallene Szenen, vollständige Auftritte (Gwyneth Paltrow gibt hier wirklich alles), Musikvideos und was man sonst noch so über Darsteller und Kostüme wissen will. Technisch ist die Scheibe 1A; von der Synchro würde ich jedoch abraten.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.