AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

DIE LETZTE LÜGE (Deutschland 2011)

von Lutz Granert

Original Titel. DIE LETZTE LÜGE
Laufzeit in Minuten. 79

Regie. JONAS GROSCH
Drehbuch. JONAS GROSCH
Musik. MARKUS SCHRAMMHAUSER . STEPHAN KELLER
Kamera. MATTHIAS HOFMEISTER
Schnitt. CHRISTOPH LUMPE
Darsteller. KATHARINA WACKERNAGEL . LEANDER LICHTI . SEBASTIAN SCHWARZ . MARIE BURCHARD u.a.

Review Datum. 2011-06-28
Erscheinungsdatum. 2011-04-15
Vertrieb. LIGHTHOUSE HOME ENTERTAINMENT

Bildformat. 2.40:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1/DD 2.0)
Untertitel. DEUTSCH . ENGLISCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Die Screwball-Komödie und das Musical waren zwei erfolgreiche Genres im klassischen Hollywood. Frank Capra, Howard Hawks, Gene Kelly und Fred Astaire sind einige der Namen, die den Cineasten bei diesen Stichwörtern sofort ins Gedächtnis schießen wie Amors Pfeil ins Herz. Niemals sind Filme wie LEOPARDEN KÜSST MAN NICHT oder SINGIN' IN THE RAIN nach ihrer Blütezeit in den 50er Jahren gänzlich in Vergessenheit geraten, auch wenn die Frequentierung ihrer Genres nachgelassen hat.

In Deutschland sieht es mit Film-Musicals trübe aus. Erst recht in der Gegenwart, in der sich die skurrile Beziehungskomödie als kommerziell erfolgreiches Filmmodell erwiesen hat. Ein Spritzer Wortgefechte, etwas mehr Situationskomik, aber meist abseits von implementierten Songs populärer Bands keine Gesangseinlagen. Und auch der nicht zuletzt in seiner Vermarktungsstrategie mutige Genre-Mix DIE LETZTE LÜGE bildet dabei keine Ausnahme. Ohne Mittel der Filmförderung durch privates Geld finanziert und zeitgleich auf einer deutschlandweiten Kino-Tour und/oder auf DVD und on Demand zu sehen, treten Gesangseinlagen in den Hintergrund, obwohl jede der Hauptfiguren im Playback-Modus eine vorzubringen hat.

Denn: Es geht um die Liebe - und ihre Gefährdung durch Affären, die zu Ostern unverhofft im Liebesnest von Lucy (Katharina Wackernagel) und Ole (Leander Lichti) aufkreuzen. Der etwas schroffe Gebärdenlehrer und Liebhaber Peter (Sebastian Schwarz) wird als "Koch" zum Küchendienst verdonnert, die naiv-zickige Ina (Marie Burchard) sucht zumindest offiziell bei ihrem besten Freund Unterschlupf, nachdem sie sitzen gelassen wurde. Zudem kreuzt auch noch Lucys gehörlose Schwester Nellie (Anja Knauer) auf, die Ole absolut nicht riechen kann - was auf Gegenseitigkeit beruht. Spannungen und Verwicklungen sind also vorprogrammiert.

Erfrischend ist dabei die Inszenierung von DIE LETZTE LÜGE, die eine ordentliche Portion garstiger Dialoge bereit hält und in einem anachronistisch anmutenden Finale mit einem Konzert von Jims Band gipfelt. Leider greifen die einzelnen Elemente des Films in Jonas Groschs zum Teil an Einfällen wild wucherndem Skript nicht immer reibungslos ineinander. Die Playback-Musicalszenen wirken stets wie ein aufgesetzter Fremdkörper, existenzialistische Klempner und ein Zitate schmetternder, von der Liebe enttäuschter Freund wirken gar unfreiwillig komisch. Das mag zwar zum leicht durchgeknallten, überdrehten Gestus des Films passen, hinterlässt jedoch ebenso ratlose Gesichter wie ein Buch über "Dirty Talking für Gehörlose", welches Nellie durch Zufall in die Finger bekommt.

DIE LETZT LÜGE ist ein solide gespieltes Experiment in sonnendurchfluteten Bildern, das unter seinen philosophischen Anklängen entgegen der Protagonisten nichts zu verbergen hat. Und genau diesen vordergründigen Anspruch, leichte, beschwingte und musikalische Unterhaltung für den Sommer zu schaffen, erfüllt dieser Mix aus Screwball-Comedy- und Musical-Elementen ganz gut. Kurz, auf den Punkt und immer wieder für eine Pointe gut - auch wenn an der Klasse der großen Genrevertreter niemals auch nur annähernd gekratzt wird.

DVD.
Abgesehen von wenigen Handgriffen, wie bestimmte Szenen trotz Platznot gedreht werden konnten, erreicht das Making Of nur Standard-Niveau. Das Karaoke-Feature zum Nachsingen von vier Songs ist immerhin nicht ganz alltäglich und taugt zur Partybelustigung. Bild- und Tonqualität sind äußerst solide.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.