AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

FIVE MINUTES OF HEAVEN (Großbritannien/Irland 2009)

von Lutz Granert

Original Titel. FIVE MINUTES OF HEAVEN
Laufzeit in Minuten. 85

Regie. OLIVER HIRSCHBIEGEL
Drehbuch. GUY HIBBERT
Musik. LEO ABRAHAMS . DAVID HOLMES
Kamera. RUAIRI O'BRIEN
Schnitt. HANS FUNCK
Darsteller. LIAM NEESON . JAMES NESBITT . MARK RYDER . ANAMARIA MARINCA u.a.

Review Datum. 2011-05-10
Erscheinungsdatum. 2011-01-14
Vertrieb. KOCH MEDIA

Bildformat. 1.85:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DTS/DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Katholiken gegen Protestanten, Nationalisten gegen Unionisten - das sind die beiden Parteien im Nordirlandkonflikt. Ein Bürgerkrieg tobte auf den Straßen, besonders 1975, als Alistair Little (Liam Neeson) den Bruder von Joe Griffin (James Nesbitt) unter dessen Beobachtung erschoss. 30 Jahre sind seit diesem Verbrechen vergangen. Little genoss erst die Ehrerbietung seiner Freunde von der UVF, verbüßte dann 12 Jahre im Gefängnis und gibt nun öffentliche Auftritte gegen Terrorismus und Seminare gegen Gewalt. Griffin wurden nach dem Mord erst Schuldgefühle durch die Mutter eingeimpft, dann musste er mit ansehen, wie seine Familie in der Folge daran zerbrach und starb und schließlich wurde er Fließbandarbeiter in einer Fabrik. Das Verbrechen hat die Leben beider zerstört, von Täter und Opfer. Little und Griffin sind gebrochen, leben nur noch für Sühne bzw. Rache.

Nach DAS EXPERIMENT gelingt Oliver Hirschbiegel ein noch differenzierteres Charakterdrama, das an Intensität und Ehrlichkeit kaum zu überbieten ist. In FIVE MINUTES OF HEAVEN treffen nicht zwei Kombattanten, sondern Erzfeinde aufeinander. Doch nicht - wie angestrebt - vor den Kameras einer Fernsehsendung, sondern in den Ruinen von Griffins Elternhaus. Diese sind gleichbedeutend mit den "Ruinen alter Glaubensinhalte", wenn ihr Kampf miteinander in einem Sprung durchs Fenster, welches in Richtung einer Kirche zeigt, religiös begründete Ideologien offenlegt, die überwunden sind und werden müssen. Ideologien, die allerdings nicht auf heiligen Schriften beruhen, sondern ihre Deutung; nicht auf geschriebenem Wort, sondern Predigten. Während die Aussöhnung von Protestanten und Katholiken mit der Beendigung des Nordirlandkonflikts vollzogen wurde, so ist - wie Little im Film erwähnt - das Verhältnis von Islam und Christentum ein weiterer Konfliktherd.

FIVE MINUTES OF HEAVEN sendet somit eine pazifistische Botschaft aus, zeigt auf, dass Gewalt keine Gewinner, sondern nur Verlierer kennt. Während Griffin immerhin eine Familie gegründet hat und in bescheidenen Verhältnissen wohnt, lebt Little in seiner lieblos eingerichteten Wohnung allein. Beide warten auf die Erteilung der Absolution, die ihre neurotische Zerfressenheit von Schuldgefühlen und Rachegelüsten ablöst. Little strebt nach Wiedergutmachung, Griffin nach Gerechtigkeit, beide sollen ihre Ziele erreichen.

Hirschbiegel teilt seinen Film in drei Akte. Während im ersten die Vergangenheit aus der Sicht von Little rekonstruiert wird, findet im zweiten zum ersten Mal ein Zusammentreffen statt. Räumlich getrennt voneinander, aber in Parallelmontagen geeint, fahren sie zum Haus, wo die erste Begegnung seit 30 Jahren stattfinden soll. Little gibt sich ruhig, Griffin wird zum cholerischen Nervenbündel. Das Zusammentreffen innerhalb einer Szene findet jedoch nicht im zweiten Akt vor Kameras, sondern im dritten in der medialen Abgeschiedenheit des verlassenen Elternhauses von Griffin statt. Der Schauplatz des Verbrechens soll wieder derselbe sein.

FIVE MINUTES OF HEAVEN blendet dabei nicht ab, sondern strengt durch viele Dialoge an, indem er tief in die Psyche der beiden Protagonisten - die von Nesbitt und Neeson formidabel verkörpert werden - eindringt, sie analysiert, und wird zur Herausforderung. Das ist das, was diesen zutiefst ehrlichen, wichtigen Film ausmacht und zu einem intensiven Psychodrama werden lässt. Großes Kino!

DVD.
Das Bild ist nur aus ästhetischen Gründen in einigen Szenen etwas grobkörnig, der Ton ist glasklar und weiß die Surround-Anlage zum großen Teil mit subtilen Effekten voll zu beschäftigen. Die Extras sind mit einem mehrwertfreien Making Of und kurzen Interviews mit den Hauptdarsteller und Regisseur Hirschbiegel zu spärlich ausgefallen.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.