AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

SNIPER: RELOADED (USA/Südafrika 2011)

von Hasko Baumann

Original Titel. SNIPER: RELOADED
Laufzeit in Minuten. 88

Regie. CLAUDIO FÄH
Drehbuch. JOHN FASANO
Musik. MARK SAYFRITZ
Kamera. LORENZO SENATORE
Schnitt. WILLIAM FLICKER
Darsteller. CHAD MICHAEL COLLINS . BILLY ZANE . ANNABEL WRIGHT . CONRAD KEMP u.a.

Review Datum. 2011-05-06
Erscheinungsdatum. 2011-05-19
Vertrieb. SONY PICTURES

Bildformat. 1.85:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH . ENGLISCH . TÜRKISCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
SNIPER von Luis Llosa, das war 1993 durchaus eine kleine Überraschung. Der bis auf einige spektakuläre Kills geradezu verhaltene Film um einen erfahrenen Scharfschützen (Tom Berenger) und dessen ungeschliffenen Schützling (Billy Zane) geriet zum ersten Versuch eines existenzialistischen Actionfilms seit Joseph Loseys FIGURES IN A LANDSCAPE. Zwar lag das größtenteils an der Küchenpsychologisierung der professionellen Ausknipser und an Gary Changs großartig reduzierter Filmmusik (von Hans Zimmer vorsorglich auf Geheiß der Produzenten mit einigen Extrawürsten aufgebügelt), aber dank Llosas eindringlicher Inszenierung und der Fähigkeiten des Hauptdarstellerduos reichte es zum vielleicht nicht herausragenden, aber doch bemerkenswerten kleinen Klassiker des Genres. Die ein Jahrzehnt später überraschend nachgereichten Fortsetzungen SNIPER 2 und SNIPER 3, die Tom Berenger bei zwei Soloeinsätzen zeigten, verzichteten zwar auf den quasianalytischen Ansatz des Originals, sorgten aber mit straffer Regie und guter Action für nachhaltige Imagepflege des bis dato schlecht beleumundeten Marktes der Direct-to-DVD-Sequels.

Nun steht also, ebenso unverhofft, mit SNIPER: RELOADED das dritte Sequel ins Haus. Für den Original-Sniper Beckett (Tom Berenger) gab es dieses Mal keine Verwendung; die Staffel wird an die nächste Generation weitergegeben - das bisher kaum beschriebene Blatt Chad Michael Collins spielt mit Charisma und Ernsthaftigkeit Beckett Junior. Interessanterweise ist dieser gar kein Scharfschütze wie sein alter Herr, muß aber als Marine im Dienste der UN im Kongo bei einer Rettungsaktion mit ansehen, wie sein gesamtes Team von einem Sniper ausgeschaltet wird. Um dem Scharfschützen auf die Spur zu gelangen, muß Beckett auf die Hilfe von Sniper-Guru Richard Miller zurückgreifen. Ja genau, der Miller aus Teil 1, und damit tritt Billy Zane auf den Plan! Der lustige Billy verzichtet zwar auf das gewohnte Hugh Grant-Sebstironie-Festival, liegt aber bei seinem flamboyanten ersten Auftritt meilenweit neben der Tonlage des Films und der von ihm vor knapp 20 Jahren gespielten Figur. Danach fängt sich Zane wieder und gibt diesem bemerkenswerten Actionthriller zusätzliche Bodenhaftung.

SNIPER: RELOADED weiß nämlich nicht nur mit seiner ausgezeichnet eingesetzten exotischen Location zu gefallen, sondern bietet neben einnehmender Action auch noch angemessen ausgearbeitete Figuren und einen recht spannenden Plot. Als wäre dies nicht genug - und HOLLOW MAN 2-Regisseur Claudio Fäh weiß hier wahrlich zu überraschen - bietet der Film neben zahlreichen recht blutrünstigen Shoot-Outs auch noch einen exzellent platzierten Gore-Effekt: Wenn Zane mit seiner Superwumme plötzlich durch eine Mauerecke schießt und die Rübe eines Böswatzes damit zum Platzen bringt, entweicht dem geneigten Ballerfreund ein staunendes Jauchzen. SNIPER: RELOADED ist ein echtes Geschoß.

DVD.
Bild und Ton sind toll, die Synchro ist ordentlich. An Extras findet sich leider nix.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.20 »»» © 2004-2021 a.s.