AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

AND SOON THE DARKNESS (USA 2010)

von Andreas Neuenkirchen

Original Titel. AND SOON THE DARKNESS
Laufzeit in Minuten. 87

Regie. MARCOS EFRON
Drehbuch. MARCOS EFRON . JENNIFER DERWINGSON
Musik. TOMANDANDY
Kamera. GABRIEL BERISTAIN
Schnitt. TODD E. MILLER
Darsteller. AMBER HEARD . ODETTE YUSTMAN . KARL URBAN . CESAR VIANCO u.a.

Review Datum. 2011-05-05
Erscheinungsdatum. 2011-05-05
Vertrieb. KINOWELT HOME ENTERTAINMENT

Bildformat. 1.77:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1/DD 2.0) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Der Unterschied zwischen einem Klassiker und einem sehr guten Film ist, dass ein Klassiker auch nach Jahrzehnten noch so frisch ist wie am ersten Tag. Ein sehr guter Film sollte nach Jahrzehnten ebenfalls noch ein sehr guter Film sein, eine gewisse Mitarbeit von Seiten des Zuschauers mag aber notwendig sein. Zeittypische dramaturgische Gepflogenheiten mögen inzwischen veraltet sein, da muss das Publikum abstrahieren, sich nicht nur in die Filmhandlung hineinfühlen, sondern auch in die Zeit, in der der Film entstanden ist. AND SOON THE DARKNESS (alias TÖDLICHE FERIEN) von 1970 ist kein Klassiker, aber ein sehr guter Film. Würde man heute nicht mehr so machen, kann man aber heute noch so gucken. Eigentlich der perfekte Kandidat für ein Remake. Die Story lässt sich leicht zeitlich und örtlich verpflanzen. Die Stellung des Originals ist nicht so unantastbar, dass man auf die Boykott-Barrikaden klettern müsste. Einen guten Grund sollte man als Filmschaffender aber immer haben, sich eines bestimmten Stoffes noch einmal anzunehmen. Den aber schien beim aktuellen AND SOON THE DARKNESS niemand zu kennen.

Statt zweier kesser Engländerinnen, die in der französischen Provinz in die Bredouille geraten, sind die Heldinnen des Updates US-Backfische auf Radtour in Argentinien. Als Ellie holterdipolter verschwindet, ist die zwielichtige örtliche Polizei Stephanie keine Hilfe. Gemeinsam mit einem Nord-Amerikaner, der ebenfalls seine weibliche Begleitung verloren hat, macht sie sich auf eigene Faust an die Nachforschungen.

Der Film beginnt mit Blut, Geschrei und Verzweiflung in mangelnder Hygiene, was sofort den Verdacht aufkommen lässt, man habe aus einem eher behutsam voranschleichenden Thriller-Kleinod für den gepflegten Genre-Freund einen böllernden Folterporno für verrohte Halbwüchsige gemacht. Danach allerdings legt die Dramaturgie eine angenehme Ruhe an den Tag, die sehr nah am Original ist. Hört man in den Audiokommentar der DVD hinein, bestätigt sich der neue Verdacht, der einen inzwischen beschlichen hat: Der Anfang wurde nachträglich gedreht und vor den fertigen Film geklatscht. Eine Produktion mit Problemen also. Man traute der Geschichte nicht genügend, um sie für sich sprechen zu lassen. Letztendlich leider zu recht. Lange kann AND SOON THE DARKNESS mit seiner ungewöhnlich entspannten Erzählweise, seinen glaubwürdigen Hauptfiguren und vor allem seinen extrem telegenen Originalschauplätzen punkten. Je näher man dem Rätsel um die verschwundenen Mädchen aber auf die Spur kommt, desto deutlicher wird, dass Überraschungen hier nicht zu erwarten sind. Der, den man instinktiv für den Bösen hält, wird wirklich der Böse sein. Der Grund für die Entführungen ist exakt der Boulevardpresse-Grund, den man sich angesichts des Handlungsortes von vornherein gedacht hat. Das Ärgerlichste aber bringt der mexikanische Kameramann Gabriel Beristain im Audiokommentar auf den Punkt. Er sagt es höflicherweise halb im Scherz, aber witzig ist daran überhaupt nichts: "Alle braunen Menschen in diesem Film sind böse." Nun kamen im britischen AND SOON THE DARKNESS die Franzosen auch nicht allzu gut weg. Die spielerische Rivalität zweier Industrienationen ohne nennenswerte wirtschaftliche, soziale und ethnische Ungleichheiten hat allerdings weitaus weniger Hautgout als die erneute Verkündung der Mär, schmierige braune Männer aus Entwicklungsländern würden gewohnheitsmäßig weiße Mädchen aus dem echten Amerika verschleppen.
Dieser AND SOON THE DARKNESS ist auf jeden Fall verzichtbar. Und wenn man es sehr genau nimmt, ist er zudem noch äußerst ärgerlich.

DVD.
Technisch ist die DVD Zucker. Videotagebuch und Audiokommentar sind darüber hinaus unfreiwillig sehr interessant, denn sie entlarven die Leidenschaftslosigkeit der Verantwortlichen für dieses spezifische Projekt. Man nimmt ihnen ab, dass sie ganz allgemein gerne Filme machen. Warum gerade diesen, verrät niemand.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.