AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

CHLOE (USA/Kanada/Frankreich 2009)

von Lutz Granert

Original Titel. CHLOE
Laufzeit in Minuten. 91

Regie. ATOM EGOYAN
Drehbuch. ERIN CRESSIDA WILSON
Musik. MYCHAEL DANNA
Kamera. PAUL SAROSSY
Schnitt. SUSAN SHIPTON
Darsteller. JULIANNE MOORE . LIAM NEESON . AMANDA SEYFRIED . MAX THIERIOT u.a.

Review Datum. 2010-10-11
Erscheinungsdatum. 2010-10-07
Vertrieb. KINOWELT HOME ENTERTAINMENT

Bildformat. 1.78:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Chloe weiß mit Menschen, besonders mit Männern umzugehen. Sie weiß, wie sie sich bewegen, wie sie sich geben muss, um ihnen zu gefallen. Es sind Kunden, denen sie ihre Träume verkauft, deren Wünsche sie erkennt und erfüllt. Sie dient als Projektionsfläche des Unterbewussten und ihre Macht ist die Suggestion. Als die kulleräugige Chloe (Amanda Seyfried) und die blasse Catherine (Julianne Moore) aufeinander treffen, gehen beide eine Geschäftsbeziehung ein. Da Catherine vermutet, dass ihr Mann David (Liam Neeson) sie betrügt, setzt er Escortdame Chloe auf ihn an, um seine Treue zu testen. Doch schnell nimmt dies ungeahnte Züge an, Chloe erzählt von immer mehr erotischen Erfahrungen mit David und Catherine hört ebenso erregt wie schockiert zu. Doch was davon ist wahr, was nur die Erfüllung eines Wunsches und somit der Kern der von ihr angebotenen Dienstleistung?

Dieser Suggestion bedienen sich auch Regisseur Atom Egoyan (DAS SÜSSE JENSEITS) und Kameramann Paul Sarossy in CHLOE. Sie findet immer genau dann statt, wenn eine physikalische Projektionsfläche zwischen zwei Figuren tritt. Wenn Catherine ihren Ehemann beim angeregten Chatten mit seinen Studenten beobachtet, sind sie durch eine gläserne Wand voneinander getrennt. Wenn sie bei einer Autofahrt über einen verpassten Flug sprechen, wird diese Szene von außen durch eine Fensterscheibe gefilmt. Oberflächen, Glas und Spiegel werden zu Projektionsflächen der Einbildung, verschleiern durch den Blick, der hindurch fällt ihre Wahrheit - Leerstellen werden mit Imagination aufgefüllt. Sie trennen die Figuren nicht nur physikalisch, sondern auch mental voneinander, entfremden durch falsche Projektionen, optische oder Gefühlstäuschungen. Bezeichnenderweise ist Chloes mächtigste Waffe bei der Suggestion das Handydisplay Catherines, auf dem immer wieder Nachrichten um die Untreue Davids eintreffen.

Zu diesen physikalischen Projektionsflächen gesellen sich auch körperliche. Catherine hat sich durch ihren Beruf der Gynäkologin weit von ihrer eigenen Libido entfernt, kann ihren Mann nicht mehr verführen. Ihr ist jene Leichtigkeit abhanden gekommen, welche Chloe, ihr jugendliches Selbst, an sich hat. Wenn Chloe von Erlebnissen mit David erzählt, stellt Catherine sich vor, wie sie diese durchlebt. Entsprechend konsequent ist auch das Ende, die Zerstörung sämtlicher Projektionsfläche durch die Wahrheit, die sich in einer Projektion offenbart. Catherine ist ertappt, kann ihre Beziehung zu Chloe auch vor ihrem Sohn, dem sie die Auslebung einer eigenen Sexualität nicht zugesteht, weil sie lange Zeit selbst keine hatte, nicht mehr leugnen.

Lange Zeit hält dabei CHLOE die Spannung zwischen Psychothriller und Liebesdrama, um sich auch am Ende nicht für eines der beiden Genres zu entscheiden. Das wäre jedoch auch zu einfach, zu simpel im Angesicht der komplexen Vorstellungen von Traumerfüllung, wie sie die von Catherine betrifft. Ein subtiler Film, der bis zum Ende zu fesseln weiß und viel Raum für Interpretationen psychoanalytischer Art lässt, was ihn zuweilen jedoch auch etwas zu bedeutungsschwanger wirken lässt.

DVD.
Bild und Ton weisen keinerlei Schwächen auf. Das Bonusmaterial besteht neben dem üblichen PR-Material um Interviews, Making Of und Trailer auch aus zwei alternativen Enden, bei denen je ein Off-Kommentar hinzugefügt wurde. Beeindruckend dabei ist, wie man dadurch unterschiedliche Sichtweisen auf den Film gewinnen kann.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.