AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

PARKER LEWIS - DER COOLE VON DER SCHULE - DIE KOMPLETTE STAFFEL 1 (USA 1990)

von Thorsten Hanisch

Original Titel. PARKER LEWIS CAN'T LOOSE
Laufzeit in Minuten. 592

Regie. diverse
Drehbuch. diverse
Musik. DENNIS MCCARTHY
Kamera. diverse
Schnitt. diverse
Darsteller. CORIN NEMEC . BILLY JAYNE . TROY W. SLATEN . MELANIE CHARTOFF u.a.

Review Datum. 2010-01-19
Erscheinungsdatum. 2009-11-13
Vertrieb. TURBINE

Bildformat. 1.33:1
Tonformat. DEUTSCH (DD 2.0) . ENGLISCH (DD 2.0)
Untertitel. keine
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Die Jahre in der Schule sind im Leben eines jeden Menschen eine prägende Zeit. Der eine hasst jeden einzelnen Tag und sehnt sich danach, endlich "erwachsen" zu werden und arbeiten gehen zu können (nur um dann wieder der Schulzeit nachtrauern), der andere liebt jede einzelne Stunde: raufen, knutschen, feiern und ab und zu was lernen, so lässt sich's aushalten. Unberührt bleibt jedenfalls niemand, spätestens bei der Einladung zum Klassentreffen holen einen die Geister der Vergangenheit wieder ein. Filmische Umsetzungen dieser Zeit sind allerdings ein Thema für sich: Die Amerikaner drehen gerne blödelige Klamotten, die Europäer neigen zu prätentiösem Schwachfug. Ins Schwarze treffen nur wenige.

Die TV-Serie PARKER LEWIS CAN'T LOSE wurde hierzulande unter dem etwas bekloppten Titel PARKER LEWIS – DER COOLE VON DER SCHULE auf die Zuschauer losgelassen und kam, sah und siegt auch jetzt – 20 Jahre später – noch. Was die Serie um einen smarten Teenie und seinen beiden Kumpels, einen Möchtegern-Rocker und den Prototyp des hyperintelligenten Strebers so ungemein sehenswert und irgendwie auch einzigartig macht, ist die clevere und unbefangene Machart, die wohl auch darauf zurückzuführen ist, dass nicht nur die Hauptdarsteller, sondern zum Teil auch die Macher sehr jung waren, das Thema High School also nicht wie so oft aus großer zeitlicher Distanz betrachtet wird, sondern man jederzeit das Gefühl hat, das unter der comichaften Glasur eine Kirsche der Wahrheit schlummert.

Doch auch in der Machart war die Truppe um Erfinder Clyde Phillips dem restlichen Fernsehplaneten um Lichtjahre voraus: Durchgeknallte Kamerawinkel und -fahrten, schräge Ideen hinsichtlich der Ausleuchtung, komplett unrealistische Gimmicks (Jerrys "Jacke ohne Boden") und natürlich die prägnanten Soundeffekte (Wooosh!) machen aus der Teenie-Serie einen überdreht-kultigen Irrsinn, der bis zum heutigen Tag wohl so ziemlich einzigartig geblieben ist und leider - die Amerikaner waren weniger beistert als die Europäer - auch nur drei Staffeln überlebte, was schade ist, denn der Einfallsreichtum der Macher kennt keine Grenzen: Sicher, tief ineinander verschlungene Storylines und nennenswerte Charakterentwicklungen gibt's wie bei fast jeder Serie aus dieser Zeit nicht, aber anderseits wird eine große thematische Bandbreite (Freundschaft, Videospielsucht, der Betrieb eines Piratensenders etc.) angeboten und in Sachen Gags (oftmals auch versteckt, zweimal gucken lohnt) und wahnwitzigen Regie-Ideen schäumt PARKER LEWIS - DER COOLE VON DER SCHULE fast über, da kann so manch aktuelle Serie nicht annähernd mithalten - deswegen: Gucken! Gucken! Verdammt noch mal: GUCKEN!

DVD.
Die Bildqualität ist leider gar nicht toll, die eigentlich recht farbenfrohe Serie wirkt hier wie ein ausgewaschenes Hemd, dazu gesellen sich Unschärfen und Bildrauschen. Oh je. Etwas besser die Tonspuren: in den Höhen zischelt es leicht und die Deutsche klingt deutlich steriler als die Englische, aber die Sprachverständlichkeit ist gut.
Das klingt jetzt nicht so dufte, andererseits sollte man wohl froh und dankbar sein, dass die Serie nach jahrelangem Rechte-Hick-Hack überhaupt noch erscheint, deswegen wollen wir jetzt mal nicht so sein.

In der Bonussektion tummeln sich - im Gegensatz zur Serie gibt's hier Untertitel -Audiokommentare zu sieben Folgen und "Die Geschichte der Coolness", ein dreißigminütiges Special mit Darsteller-Interviews. Der Informationswert des Bonusmaterials ist so la la - anderseits gibt's wirklich interessante Anekdoten und Einblicke, anderseits lobt man sich gegenseitig mal wieder über den grünen Klee, was auf Dauer dann doch ein bisserl nervt.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.