AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

BUBE, DAME, KÖNIG, GRAS - DIE SERIE (Großbritannien 2000)

von Martin Eberle

Original Titel. LOCK, STOCK...
Laufzeit in Minuten. 390

Regie. NICK JONES . RUDOLF MESTDAGH . DAVID THACKER
Drehbuch. CHRIS BAKER . ANDREW DAY . BERNARD DEMPSEY . KEVIN MCNALLY
Musik. JOHN LUNN . JIM WILLIAMS
Kamera. TIM PALMER . KATIE SWAIN
Schnitt. NICK ARTHURS
Darsteller. DANIEL CALTAGIRONE . SCOTT MASLEN . SHAUN PARKES . DEL SYNNOTT u.a.

Review Datum. 2010-01-10
Erscheinungsdatum. 2009-12-04
Vertrieb. UNIVERSUM FILM

Bildformat. 1.77:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 2.0) . ENGLISCH (DD 2.0)
Untertitel. DEUTSCH . ENGLISCH keine
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Guy Ritchie, das Wunderkind, hot shot numero uno, Supertalent des Jahres 1998, als er seinen ersten Langfilm hinlegte und prompt zum Konrektor der school of cool wurde: BUBE, DAME, KÖNIG, GRAS, eine witzige, spritzige, frech und schnell geschnittene Gangsterkomödie, mit krassen Charakteren und einem grimmen Humor. Der Film sollte Inspirationsquelle für die nächste Generation überambitionierter Fernsehredakteure werden, die auch gerne mal so schnafte Schnitte hinlegen wollten ("Lass uns doch ma wie der Ritchie machen! So mit Bild schneller und langsamer und wieder schneller und so!" "Au ja, doll!").
Auch bei Channel 4 wurde man ganz hibbelig und spendierte dem Film einen Serien-spin off, mit Guy Ritchie höchstpersönlich als, nun ja, immerhin einen von drei executive producers. Buch und Regie diesmal also nicht in seiner Hand. Gut für ihn, er ist also nicht schuld. Denn die Serie ist komplett vergurkt.

Es dreht sich zwar, genau wie im Film, um vier Jungganoven, die beim Traum vom schnellen Geld immer wieder den kriminellen Platzhirschen des Stadtteils in die Quere kommen. Nur sind, anders als in der Vorlage, die Charaktere, alle Charaktere ganz besonders lieblos gestaltet. Die Jungs sind mindestens doppelt so stulle wie gut aussehend (und sie sehen verdammt gut aus!), die alten Hasen kommen über die grobe Karikatur eines Gangsters nicht hinaus, sind eigentlich nur als komische sidekicks angelegt und jede Folge, jede Folge folgt ein und demselben Muster: die Gelegenheit zu einem kleineren Coup wird von den vier gut aussehenden Vollpfosten versemmelt, irgendeine Beute wird vertauscht, der Oberpate des Viertels (der Einzige, der seiner Figur etwas Würde einhauchen kann: Ralph Brown) wird sauer, Prügelei hier, Schießerei da, und am Ende fängt alles wieder bei null an.

Kinder lieben die Wiederholung, die Teletubbies haben den ein- bis vierjährigen Kleinen viel Freude bereitet. Wen aber soll diese weitaus lieblosere und uninspiriertere Serie um unsympathische und langweilige Gangstatubbies ansprechen? Nicht mal die Mitwirkenden scheinen involviert. Dieses fast sechsstündige Redundanzepos ist so zäh, dass die Darsteller oft genug wie Falschgeld in der Gegend herum stehen und auf ihren Einsatz warten, um dann ihre drögen, von den Autoren für cool gehaltenen Böse-Jungs-Plattitüden abzuspulen. Das ist selbst der Zielgruppe, Jungmänner wie aus unangenehmen Bierwerbespots geschnitzt, die sich noch ungehemmt an ihrer wohl gehegten Infantilität erfreuen können, viel zu wenig: BUBE, DAME, KÖNIG, GRAS konnte nur eine Staffel lang mit 6 Folgen die Welt anöden. Guy Ritchie hat es nicht geschadet, bei SNATCH hat er kurz darauf wieder selbst Buch und Regie erfolgreich übernommen, und auch die Zuschauer sind zumindest um eine wichtige Erfahrung reicher: die in der Serienwelt so viel gelobten Engländer kochen auch nur mit Wasser und mitunter kriegen sie damit noch nicht mal eine schale Wassersuppe hin. Tröstlich, wenn man wieder mal von der Serienwüste Deutschland frustriert ist. Aber eigentlich doch eher traurig.

DVD.
Dem Bild sieht man die Herkunft deutlich an: Video. Oft genug, nicht immer, wird aber ein ganz hübscher Filmlook hingezaubert. Ton, naja, eine nicht sonderlich kraftvolle Stereomischung, die nicht weh tut. Wenigstens klingt das Englisch schön...








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.