AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  werbung¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
Partner von Fantastic Zero
KAPITELWAHL

MÄNNERWIRTSCHAFT - DIE ERSTE SEASON (USA 1970)

von Thorsten Hanisch

Original Titel. THE ODD COUPLE - THE FIRST SEASON
Laufzeit in Minuten. 560

Regie. diverse
Drehbuch. diverse
Musik. NEAL HEFTI . HARRY GELLER . KENYON HOPKINS
Kamera. diverse
Schnitt. diverse
Darsteller. TONY RANDALL . JACK KLUGMAN . AL MOLINARO . PENNY MARSHALL u.a.

Review Datum. 2009-04-25
Erscheinungsdatum. 2009-04-09
Vertrieb. PARAMOUNT

Bildformat. 1.33:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 1.0) . ENGLISCH (DD 1.0)
Untertitel. DEUTSCH . ENGLISCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Wenn man sich MÄNNERWIRTSCHAFT ansieht, wird einem unweigerlich bewusst, an welchem Humor-Tiefpunkt Deutschland mit Mario Barth wirklich angekommen ist. Schon 1970 wurde hier wesentlich durchdachter und witziger Geschlechter-Feldforschung betrieben.

In dieser feinen Sitcom, ein Ableger von Gene Saks gleichnamigem Spielfilm mit Jack Lemmon und Walter Matthau, der wiederum auf einem Bühnenstück von Neil Simon (EINE LEICHE ZUM DESSERT) basiert, dreht sich alles um zwei grundverschiedene Männer. Oscar Madison (auf der Bühne und im Spielfilm dargestellt von Matthau, hier von Jack – QUINCY –Klugman, der Matthau in nichts nachsteht) ist Sportreporter, geschieden, schlampig, aufbrausend. Felix Unger (an sich fast noch besser als Jack Lennon: Tony Randall) ist eine Art frühe Version von MONK: Hypochonder, Ordnungsfanatiker, Nervensäge. Seine nicht gerade unkomplizierte Art kostet ihn dann auch die Ehe und er zieht zu Oscar, den er, wie in wir in einer hinreißenden Episode erfahren werden, einst bei einem Geschworenengericht kennen gelernt hat. DAS sorgt natürlich für allerlei Probleme und vor allem urkomische Situationen, bei denen männliche Machismen und Befindlichkeiten auf teils subtile, teils brachiale, aber niemals plumpe Art und Weise durchleuchtet werden.

Und da wir uns in den bunt-verrückten Siebzigern befinden schreckt MÄNNERWIRTSCHAFT auch vor experimentell-durchgeknallten Episoden wie der Haustier-Satire "Wohin mit Albert?" oder "Eine Weihnachtsgeschichte", die größtenteils im Himmel (!) spielt, nicht zurück. Alles in allem ein wundervoller Einstieg in eine Serie, die auch nach fast 40 Jahren kein Körnchen Staub angesetzt hat.

DVD.
Die vier DVDs stecken in zwei Slim Cases und diese befinden sich in einem Pappschuber. Die Bildqualität ist angesichts des knapp 40 Jahre alten Ausgangsmaterials ganz hervorragend, könnte allerdings einen Tick schärfer sein und an einigen, wenigen Stellen findet sich ein leichtes Bildrauschen.

Die Mono-Tonspuren (Deutsch, Englisch) sind deutlich und rauschfrei und die deutschen Untertitel orientieren sich am englischen Original, was nicht unberechtigt ist, denn die deutsche Premium-Synchro klammert sich wie man beim Namen Rainer Brandt schon vermuten kann nicht so ganz an den ursprünglichen Text. Auf der anderen Seite übt der vielgescholtene Brandt hier spürbar Zurückhaltung, die Zwanghaftigkeit in wirklich jeder Einstellung einen mehr oder weniger lustigen Spruch zu bringen, wie es für Brandt später offenbar zur Pflicht wurde, ist noch nicht vorhanden, im Gegenteil: Durch diverse Marotten wie immer wiederkehrendes, übertriebenes Luftholen ergänzt Brandt auf originelle, aber verhältnismäßig behutsame Weise die geniale Performance von Randall und macht Felix Unger in so in der deutschen Version noch spleeniger als das Original. Oscar Madison wird von der gern gehörten Bud Spencer-Reibeisenstimme von Arnold Marquis gesprochen und auch in den Nebenrollen tummeln sich allerhand bekannte Sprecher wie z.B. Martin Hirthe oder der unverkennbare Gerd Duwner.

Schön auch, dass die DVD mit diversen Extras bestückt wurde, was bei betagten TV-Produktionen ja alles andere als die Regel ist. So gibt es diverse TV-Promos, Auftritte von Jack Klugman und Tony Randall in der "The Mike Douglas Show" (bei denen besonders Randall mit seinem knochentrockenen Humor begeistert), Klugman bei der 1971er Emmy-Verleihung, ein Gag Reel mit Patzern bei den Dreharbeiten, einen kurzen Ausschnitt aus der Bühnenversion von 1993 und die Jack Klugmans Book-Tour-Home-Videos – Privataufnahmen von Klugmans Lesetour, bei der er auch viele Fragen zur Serie beantwortete. Das Extra-Bündel ist zwar recht kurz, dafür aber wertig.








Jetzt bestellen bei...



Festliche Kleider


Facebook facebook | Twitter twitter :: Datenschutz :: version 1.9 »»» © 2004-2014 a.s.