AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

SARABANDE (Schweden 2003)

von Florian Widegger

Original Titel. SARABAND
Laufzeit in Minuten. 135

Regie. INGMAR BERGMAN
Drehbuch. INGMAR BERGMAN
Musik. J. S. BACH
Kamera. STEFAN ERIKSSON . JESPER HOLMSTRÖM . PER-OLOF LANTTO
Schnitt. SYLVIA INGEMARSSON
Darsteller. LIV ULLMANN . ERLAND JOSEPHSON . BJÖRNE AHLSTEDT . JULIA DUFVENIUS u.a.

Review Datum. 2008-08-31
Erscheinungsdatum. 2008-07-25
Vertrieb. ARTHAUS

Bildformat. 1.78:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 2.0) . SCHWEDISCH (DD 2.0)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Regisseur Ingmar Bergman hat im Lauf seiner Karriere mehr als einmal seinen "letzten" Film angekündigt. SARABANDE aus dem Jahr 2003 sollte nun tatsächlich das letzte Werk des vor einem Jahr verstorbenen Meisters sein. Wenngleich auch darüber nicht wirklich Einigkeit besteht: Bergman bezeichnete seine Fernseharbeiten (zu denen auch SARABANDE zählt) nicht als Filmarbeiten im engeren Sinn.

Dreißig Jahre nach SZENEN EINER EHE erzählt Bergman die Geschichte seiner Protagonisten Marianne und Johan weiter. Vieles ist geschehen in dieser Zeit: Die beiden haben sich seit ihrer Scheidung nicht mehr wieder gesehen und hatten auch sonst kaum Kontakt. Dennoch fasst Marianne eines Tages den Beschluss, Johan in seinem Häuschen zu besuchen. SARABANDE ist nach dieser Einleitung streng in zehn Dialoge gegliedert, in denen Bergman ausführlich auf die Beziehungen zwischen den einzelnen Charaktere, ihre Wünsche und Ängste, eingeht: Johan und sein Sohn Henrik sind zerstritten, Henrik lebt seit dem Tod seiner Frau in einer etwas seltsam anmutenden Partnerschaft mit seiner Tochter Karin, die wiederum vor ihrem Besitz ergreifenden Vater fliehen will und eine Karriere als Cellistin anstrebt. Wie eigentlich alle Filme Bergmans unterliegt auch dieser gewissen Spielregeln, die nur offensichtlicher als sonst dargelegt sind. Doch was wären Regeln, wenn man sie nicht brechen würde? Und so gibt es auch in SARABANDE – beispielsweise durch wenige Rückblenden – kleine Ausbrüche aus der ansonsten recht bühnenhaften Inszenierung.

Bergmans letzter Film war gleichzeitig sein erster, den er mit digitalem Equipment drehte. Stammkameramann Sven Nykvist war zum Zeitpunkt der Dreharbeiten bereits sehr krank, an SARABANDE arbeiteten insgesamt fünf Kameraleute. Das Ergebnis kann sich dennoch sehen lassen und wirkt vor allem aus einem Guss: Zahlreiche ausgeklügelte Kamerafahrten und Zooms stehen einer recht sparsamen Anzahl von Schnitten gegenüber.

In SARABANDE beweist Bergman noch ein letztes Mal, worin seine eigentlichen Qualitäten als Regisseur, Autor oder besser Beobachter lagen: Er stellt seine Charaktere in den Vordergrund der Handlung, gibt sich nicht mit oberflächlichen Erklärungen ab, sondern schaut ihnen tief in die Augen und somit in die Seele. Darauf muss man sich anfangs, nicht nur wegen des recht gemächlichen Erzähltempos, einlassen wollen. Wie aber bei den meisten Filmen Ingmar Bergmans ist die Belohnung für diesen "Pakt" mit dem Regisseur eine unendlich viel größere als der Einsatz. SARABANDE ist ein großartiger Abschied!

DVD.
Arthaus veröffentlicht SARABANDE in angemessener (und somit ausgezeichneter) Bildqualität: Anamorph, makellos in Schärfe, Farbe und Kontrast und frei von Defekten oder Verschmutzungen. Auch die beiden vorhandenen Tonspuren (deutsch, schwedisch) klingen sauber, deutsche Untertitel sind ebenfalls vorhanden. DAS Highlight findet sich jedoch im Bonusbereich: Neben den üblichen Trailern, Texttafeln und Bildergalerien gibt es eine 45-minütige Dokumentation über die Dreharbeiten von SARABANDE. Wer dem großen Ingmar schon immer mal bei der Arbeit über die Schultern schauen wollte, hat hier Gelegenheit dazu! Schon allein deshalb ist diese DVD für die Bergman Fans unverzichtbar.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.