AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

DER FLUCH VON SINIESTRO (Großbritannien 1961)

von Thorsten Hanisch

Original Titel. THE CURSE OF THE WEREWOLF
Laufzeit in Minuten. 89

Regie. TERENCE FISHER
Drehbuch. ANTHONY HINDS
Musik. BENJAMIN FRANKEL
Kamera. ARTHUR GRANT
Schnitt. ALFRED COX
Darsteller. OLIVER REED . CLIFFORD EVANS . YVONNE ROMAIN . CATHERINNE FELLER u.a.

Review Datum. 2007-09-24
Erscheinungsdatum. 2007-08-24
Vertrieb. KOCH MEDIA

Bildformat. 1.85:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 2.0) . ENGLISCH (DD 2.0)
Untertitel. keine
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Mit DER FLUCH VON SINIESTRO fügte Hammers Haus- und Hofregisseur Terence Fisher 1961 seiner Filmographie eine weitere Perle hinzu, die auch heute noch restlos überzeugt. Anders als in vielen anderen Filmen dieses Genres wird hier ungewöhnlich viel Zeit auf die Entstehungsgeschichte des Werwolfs verwandt und zum anderen hält sich der Film mit typischen Genre-Elementen stark zurück. Fishers Film ist eher ein Mix aus Tragödie und Romanze mit Gruseleinschlag, als ein typisches Genre-Produkt. Erzählt wird die Geschichte des Leon Corledo, der aus einer Vergewaltigung hervorging und von einer angesehenen Arzt-Familie aufgenommen wird. Doch schon bald machen sich des Nachts Veränderungen bemerkbar und die ersten Morde ereignen sich...

In 89 rasanten und mitreißenden Minuten werden wir mit einer kompletten Lebensgeschichte vertraut gemacht; man lebt und leidet mit dem symphatischen Leon (top: Oliver Reed). Der Film leistet sich trotz seines Genre-Plots keinerlei Plattheiten, alles bleibt nachvollziehbar und auf gewisse Weise geerdet, was zur Folge hat, dass man trotz mehrerer Opfer auch am Ende noch auf der Seite von Leon ist. Als genialer Schachzug der Macher entpuppt sich hier, den vollkommen verwandelten Leon erst zum Ende hin zu zeigen. Mit dem Wissen um seinen Background verliert die eigentlich gruselige Figur ihren Schrecken und gewinnt eine Tragik, die zum endgültigen Finale noch zusätzlich ausgebaut wird.

Das alles ist absolut prächtig in Szene gesetzt: Kulissen, Masken, Kamera, Musik, alles wie aus einem Guss, man möchte vor Freude den Mond anheulen, deswegen nur eins noch: Pflichtfilm, aber so was von.

DVD.
Die Amaray steckt, wie bei Koch in letzter Zeit üblich, wieder in einem Pappschuber, welches mit dem Filmposter aufwartet. Hier hat man sich designtechnisch allerdings einen groben Schnitzer geleistet: Der rote "Koch Media Hammer Edition"-Druck knabbert schon erheblich am an sich runden Gesamteindruck. Das Cover der Amaray zeigt zwei Bilder aus dem Film in schwarz-weiß: Einmal Oliver Reed als Werwolf (vorne) und die schöne Yvonne Romain hinter Gitterstäben. Ebenfalls eine etwas suboptimale Gestaltung, da recht beliebig.

Kommen wir zur technischen Seite: Ich hasse es, bei Koch immer und immer wieder nur dasselbe schreiben zu müssen bzw. zu können: Tip-Top! Beide Tonspuren schweben klar und deutlich und nahezu rauschfrei durch die Boxen. Es ist Koch hierbei gar nicht hoch genug anzurechnen, dass nach wie vor auf die so beliebten Upmix-Spielereien verzichtet werden. Die Bildqualität lässt ebenso keine Wünsche offen: Der über 45 Jahre alte Film sieht aus wie gründlich durchgeschrubbt. Ingesamt mal wieder ein tolles Beispiel für eine würdige Restauration eines Filmes!

Die Extras: Ein 16seitige Booklet von Uwe Huber erzählt allerhand Wissenswertes zu DER FLUCH VON SINIESTRO. Der obligatorische Kinotrailer, eine sehenswerte Bildergalerie mit Werbematerial finden sich ebenfalls ein und als besonderes Schmankerl ist auf der DVD auch noch der Comic zum Film im PDF-Format abgespeichert.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.