AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

THE NUMBER ONE GIRL (USA 2005)

von Hasko Baumann

Original Titel. THE NUMBER ONE GIRL
Laufzeit in Minuten. 84

Regie. LUC CAMPEAU
Drehbuch. DOUGLAS W. MILLER
Musik. JESS BAILEY
Kamera. NIMI GETTER
Schnitt. nicht bekannt
Darsteller. TONY SCHIENA . VINNIE JONES . QUINTON CHONG . ANNE KARAM u.a.

Review Datum. 2006-10-10
Erscheinungsdatum. 2006-11-09
Vertrieb. E-M-S

Bildformat. 1.78:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Manche Filme sind so blöd, daß man sich nur noch an den Kopp fassen kann. Im Fall von THE NUMBER ONE GIRL hat man hinterher garantiert ein paar Haare in der Hand, die man sich vor Fassungslosigkeit ausriß.

Joey Scalini (Tony Schiena) ist ein Top-Actionstar. Im Vorspann dieser Bauer/Martinez-Produktion sieht man ihn für die Kamera (Film-im-Film) ein Haus stürmen; nämlich das Haus, das Dolph Lundgren in der Bauer/Martinez-Produktion DEFENDER schon verteidigt hat. Scalini soll ein Supertyp sein, ein viermaliger Martial Arts-Weltmeister, wie man nicht müde wird zu betonen, aber ehrlich gesagt läuft er nur rum und will "Pussy".

Die kriegt er von seinem alten Kumpel Dragos Molnar (!), im wahrsten Sinne des Wortes verkörpert von Vinnie Jones. Der hat Scalini nach London eingeladen, einen Schönheitswettbewerb zu moderieren. Schirmherr der ganzen Sache ist ausgerechnet der stocksteife alte KARATE KID-Furz Pat Morita, der diesen Müll mit zen-artiger Gleichgültigkeit durchsteht. Joey, der notgeile Bock, knattert zwar ein Duo Nutten durch, sehnt sich aber eigentlich nach Molnars "Number One Girl", in die er sich unerlaubterweise ganz doll verguckt hat.

Nach einer geschlagenen Stunde, in der man nicht nur den ekelerregenden Hauptdarsteller in der Brunft ertragen muß, sondern auch sämtliche Peinlichkeiten eines fünftklassigen Wettbewerbs über sich ergehen ließ (Tanzen - Singen - Sprechen), kriegt Dragos endlich mit, was läuft. Und flippt aus. Plötzlich wird die Schmonzette zum Martial Arts-Klopper, wenn Joey einen Böswatz nach dem anderen aus der Hose kloppen muß und sich dabei keinen Millimeter von seinem Standort wegbewegt. Wer sich das wie Bruce Lees GAME OF DEATH-Abgesang vorstellt, vergleicht Fischstäbchen mit Sushi.

Am Schluß tritt Vinnie Jones selber an, kassiert aber noch mehr Keile als die vorangegangen Dunkelmänner und liegt mit blutiger Fresse am Boden, während der Held mit Dauerständer die debile Alte ins Happy Ending führt. Für den Zuschauer gibt es kein frohes Ende, er rauft sich die Haare und wünscht alle Beteiligten in die Hölle. Denn da ist noch Platz.

DVD.
Nur ein Presseexemplar, aber zufriedenstellend in Bild und Ton. Synchro liegt sehr flach drauf.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.