AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

MASTERS OF HORROR: IMPRINT (USA/Japan 2006)

von Hasko Baumann

Original Titel. MASTERS OF HORROR: IMPRINT
Laufzeit in Minuten. 56

Regie. TAKASHI MIIKE
Drehbuch. SHIMAKO IWAI . DAISUKE TENGAN
Musik. KÔJI ENDÔ
Kamera. TOYOMICHI KURITA
Schnitt. YASUSHI SHIMAMURA
Darsteller. BILLY DRAGO . YOUKI KUDOH . MICHIE ITÔ . TOSHIE NEGISHI u.a.

Review Datum. 2006-08-10
Erscheinungsdatum. 2006-07-28
Vertrieb. SPLENDID

Bildformat. 1.78:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. keine
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Gott segne Takashi Miike.

Wieso? Weil die Filmwelt selten so dringend einen wie ihn gebraucht hat wie in der gegenwärtigen Misere. Einen, der das macht, was er will und wie er es will. Und zwar so, daß man erkennen kann, daß er es gemacht hat und kein anderer.

Daß das MASTERS OF HORROR-Team bei ihrer Zusammenstellung von Filmemachern an Miike gedacht hat, ist ihm hoch anzurechnen. Viele der verpflichteten Regisseure haben ihre beste Zeit schon hinter sich und lassen sich von Ruhm vergangener Tage ihre Schecks unterschreiben. Die kommenden FEARMONGERS trauen sich da mit Risikokandidaten wie Jim Van Bebber und Jörg Buttgereit schon etwas tiefer in den Underground der letzten Jahrzehnte.

Takashi Miike aber ist "heiß". Und für MASTERS OF HORROR hat sich der japanische Meister des Wahnsinns kein Schamhaar breit von seinem Kurs abbringen lassen. IMPRINT ist so gnadenlos geraten, daß man in den USA von der Ausstrahlung absehen mußte. Dabei gehört dieses einstündige Lehrstück in Sachen Schrecken zu den emotional tieferen Arbeiten des Regisseurs.

In japanischen Settings mit japanschen Schauspielern - die teilweise ihre englischen Zeilen nur phonetisch wiedergaben - gedreht, erzählt Takashi Miike von der Suche eines Amerikaners nach einer Prostituierten, in die er sich verliebt hatte und die er bei seiner Rückkehr nach Japan abzuholen versprach. Erst eine mißgestaltete Hure kann ihm vom Schicksal der Verschwundenen berichten. Schon bald findet IMPRINT in einer kaum erträglichen, an Miikes AUDITION erinnernden Folterszene, in der dem Mädchen Nadeln unter die Fingernägel und ins Zahnfleisch getrieben werden und in der es sich, halbnackt von der Decke hängend, vor Anspannung einnäßt, einen schaurigen Höhepunkt. Die deutsche Fassung hat sich hier erheblicher Dezenz hingeben müssen, um das Licht der Welt überhaupt erblicken zu dürfen.

Danach aber offenbart sich der wahre Horror in der Lebensgeschichte der entstellten Prostituierten, deren Auflösung eines David Cronenberg und dessen Thema "the new flesh" würdig ist. Das alles, so abstrus, so sadistisch, so absolut krank wie es ist, wird von Takashi Miike auf eine andere Ebene erhoben; was dieser Mann macht, ist Kunst. In jeder Beziehung stockt einem der Atem bei der Visualität und Eindringlichkeit dieses Mannes.

Daß er sich ausgerechnet Billy Drago, Dauerbösewicht des B-Actionfilms, als Hauptdarsteller gewünscht hat, irritiert durchaus. Der Genreveteran mit der ungewöhnlichen Physiognomie spielt erbarmungswürdig schlecht, aber vielleicht ist dieses hemmungslose Chargieren für Miike ein weiterer Verfremdungseffekt, um seine Verweigerung der Norm gegenüber zu unterstreichen.

IMPRINT hat mit den anderen MASTERS OF HORROR nur den Vorspann gemein. Takashi Miike transzendiert das Genre. Wir brauchen ihn.

DVD.
Rundum, in Ton und Bild und Synchronisation, hat sich Splendid des Films mit allergrößter Sorgfalt angenommen. Die Extras sind schlichtweg ein Traum. Neben einem exquisiten, fast einstündigen Making Of, das alle Bereiche der Produktion beleuchtet, gibt es neben einem Einblick in die Effektarbeit ein hochinteressantes, ebenfalls fast einstündiges Interview mit Miike selbst. Trotz der Schnitte ist diese DVD eine Pflichtanschaffung für jeden Freund des abseitigen Films.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.