AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

FOREST OF THE DAMNED (Großbritannien 2005)

von Hasko Baumann

Original Titel. FOREST OF THE DAMNED
Laufzeit in Minuten. 83

Regie. JOHANNES ROBERTS
Drehbuch. JOHANNES ROBERTS
Musik. nicht bekannt
Kamera. JOHN RAGGETT
Schnitt. RICHARD MITCHELL
Darsteller. NICOLE PETTY . TOM SAVINI . SHAUN HUTSON . DAN VAN HUSEN u.a.

Review Datum. 2006-03-09
Erscheinungsdatum. 2006-01-12
Vertrieb. MC-ONE

Bildformat. 1.78:1
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 2.0)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Ah, da liegt was in der Luft. So ein süßlicher Geruch, der schon ein bißchen in den Augen brennt. Hat hier ne Kuh hingeschissen? Nein, da ist doch wieder ein Filmchen von lustigen Amateuren reingekommen! Ich sags immer wieder: Haste nix drauf, willst aber nun mal unbedingt, mach Gore oder Sex oder noch einfacher beides zusammen, da wird es immer genug Nerds geben, die ihre Kröten an der Videotheke abgeben.

Johannes Roberts heißt der Kollege dieses Mal, kommt aus England und knallt seinen Namen stolz wie Bolle über den Titel seines Films, als wär's ein echter Carpenter. Immerhin hat er seine Lektion gelernt, gleich in der ersten Szene gleitet die Hand eines jungen Kerls über den Arsch seiner Freundin, und schwupp, tauchen splitterfasernackte Gruselgirls aus dem Gehölz auf, im Mund die Monstergebisse aus dem vorvorletzten Bethmann, und machen Männe zu Mus.

Die harzige Ästhetik der hier mal wieder, schon wieder, wieder und wieder eingesetzten DV-Kameras haut die Nadeln von der Tanne. Gut, weiß man mittlerweile. Warum so ein Rotz aber auf DVD vertrieben wird wie der Blockbuster nebenan, versteh ich nicht.

Wie geht's weiter? Ein Haufen Jungs und Mädels fährt aus Spaß in den Wald, in dem die Nackten äsen. Dan van Husen leistet den obligatorischen nerdigen Cameo ab als alter Sack direkt aus Crystal Lake und will die Unglücklichen warnen... meine Fresse, ich kann das schon gar nicht mehr nacherzählen. Wollen wir die Inhaltsangabe nicht alle zusammen singen? Textsicher ist hier jeder...

Schließlich begegnen sich Jungvolk und Vampirgirls. Mit Sex ist dann doch nix mehr, es sei denn, man findet nackte Monstermädels per se heiß. Dann kommt aber auch noch Tom Savini um die Ecke. Was ist denn da passiert? Ebbe in der Kasse oder unter falschen Voraussetzungen geködert? Savini spielt zwar besser als die jungen Leute, aber ist nun beileibe kein Grund, sich so ne Jauche anzutun.

Ich will mal Herrn Roberts zugute halten, daß er sich etwas mehr Mühe gegeben hat in Sachen Inszenierung als viele seiner Myriaden von Kollegen, aber schlußendlich ist das auch nur strunzdoofes, sacklangweiliges Gelatsche durchs Unterholz, mit hier und da eingestreutem Blutzoll (ja, auch Kopp ab und Gedärme raus), aber der ist auch nichts Besonderes und ich glaub, ich kann das bald echt nicht mehr sehen.

DVD.
Geh mir weg mit dem Bild. Da kann man auch nichts machen, was soll's. Der Originalton ist so gruselig, daß ich - trotz leicht pornoesker Synchro - dringend zur erheblich saftigeren deutschen Spur raten möchte. Die Extras: Entfallene Szenen, wobei der abgebissene Dildo schlichten Gemütern sicherlich ein Wiehern entlocken wird. Das "Making Of" zeigt nur, wie sich nackte junge Frauen beim Casting um die Rollen der nackten jungen Monstermädels bewerben, unterlegt mit notgeilem Geschnaufe der Macher. Pfui Teufel. Trailer gibt's auch noch, u.a. zu teils noch ranzigerem Amatuerzeug.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.