AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

THREE... EXTREMES (Hong Kong/Japan/Korea 2004)

von Thorsten Hanisch

Original Titel. THREE... EXTREMES
Laufzeit in Minuten. 121

Regie. FRUIT CHAN . CHAN-WOOK PARK . TAKASHI MIIKE
Drehbuch. LILIAN LEE . CHAN-WOOK PARK . HARUKO FUKUSHIMA
Musik. KWONG WING CHAN . KÔJI ENDÔ
Kamera. CHRISTOPHER DOYLE . JEONG-HUN JEONG . KÔICHI KAWAKAMI
Schnitt. FRUIT CHAN . JAE-BEOM KIM . SANG-BEOM KIM
Darsteller. BAI LING . BYUNG-HUN LEE . KYOKO HASEGAWA u.a.

Review Datum. 2006-02-04
Erscheinungsdatum. 2006-01-05
Vertrieb. E-M-S

Bildformat. 1.85:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DTS/DD 5.1) . KANTONESISCH (DD 5.1) . KOREANISCH (DD 5.1) . JAPANISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Mit Anthologien isses ja so 'ne Sache. Selten treffen alle Geschichten ins Schwarze, bei Regisseuren unterschiedlicher Prägung kommt dann noch ein sehr uneinheitliches Gesamtbild dazu, was das Durchstehen - je nach Neigung - schon sehr schwer machen kann, selbst wenn man dann noch mit einem Bonbon belohnt wird.
So auch hier, unterschiedlicher hätte das Ergebnis nicht ausfallen können:

In DUMPLINGS erzählt Fruit Chan von Mai, die der alternden Schauspielerin Lee Ching Teigtaschen verkauft, die eine angeblich verjüngende Wirkung haben. Doch selbst als Ching dahinter kommt, welche grausige Füllung die Teigtaschen haben, lässt sie sich nicht davon abhalten, weiterhin welche zu futtern. Mit fatalen Folgen...
DUMPLINGS ist mit Bai Ling als Mai gut besetzt, und Kamera-Guru Christopher Doyle verleiht dem grausigem Geschehen eine morbide Ästhetik. Gruselig oder gar spannend wird's allerdings kaum, DUMPLINGS lebt einzig und allein von seiner derben Idee und funktioniert eher als magenumdrehende Satire auf den grassierenden Schönheitswahn denn als Horrorfilm, das aber recht gut.

In CUT von Chan-Wook Park wird ein erfolgreicher Regisseur eines Tages von einem ehemaligen Statisten überwältigt. Wieder erwacht, entfaltet sich in seinem Haus ein bizarres Szenario: Er selber ist mit einem Gummiband an der Wand festgebunden. Seine Frau, eine Pianistin, wurde mit fixierten Fingern ans Klavier gefesselt. Der Statist findet, dass berühmte und reiche Menschen nicht nett sein dürfen. Deswegen soll der Regisseur ein sich ebenfalls im Raum befindliches Kind erwürgen. Andernfalls werden seiner Frau die Finger abgetrennt.
So originell sich das auf dem Papier anhört, im der Praxis entpuppt sich CUT als ein an vielen Stellen reichlich albernes Filmchen, in dem Chan-Wook Park wie auch schon in OLDBOY eher an optischen Einfällen als am Inhalt interessiert ist. Dank einer handvoll kurioser Szenen gerade noch sehenswert, aber alles andere als gut.

BOX erzählt von Kyoko, die jede Nacht vom gleichen Alptraum geplagt wird: In einer Schachtel wird sie lebendig begraben. Als sie den Geist ihrer toten Schwester Shoko sieht, kommen alte Erinnerungen hoch: Shoko wurde während der Übung für die Zirkusvorstellung ihres Vaters, gefangen in einer Box, lebendig verbrannt. Schuld war Kyoko...
BOX ist mit großen Abstand der Gewinner von THREE EXTREMES und vor allem auch an gruseligsten. Takashi Miike inszeniert hier so streng und zurückhaltend wie selten:
Vollkommen konzentriert und mit einem ungewöhnlichen, aber extrem effektiven Soundesign versehen, lässt Miike die groben Schocks außen vor, konzentriert sich ganz auf eine fesselnde, äußerst bizarre Atmosphäre, die von der tollen Musik von Miikes Haus- und Hofkomponist Kôji Endô perfekt unterstrichen wird.
Mit Abstand der beste Beitrag des Dreiers, der aber auch so - trotz mittigem Durchhänger - sehenswert ist.

DVD.
Zur DVD kann leider nichts gesagt werden, da nur die Presseversion vorlag. Allerdings steht mittlerweile eine gut ausgestattete Doppel-DVD in den Regalen, die sich sicher lohnt.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2020 a.s.