AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

CITY OF MEN - STAFFEL 1 (Brasilien 2003)

von Stefan Mader

Original Titel. CITADE DOS HOMENS
Laufzeit in Minuten. 120

Regie. diverse
Drehbuch. diverse
Musik. ED CORTÊS . PAUL MOUNSEY . ANTONIO PINTO
Kamera. ADRIANO GOLDMAN
Schnitt. PEDRO AMORIM
Darsteller. DARLAN CUNHA . DOUGLAS SILVA . LEANDRO FIRMINO . JONATHAN HAAGENSEN u.a.

Review Datum. 2005-11-21
Erscheinungsdatum. 2005-11-10
Vertrieb. MC-ONE

Bildformat. 1.33:1
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1/DD 2.0) . PORTUGIESISCH (DD 2.0)
Untertitel. DEUTSCH . ENGLISCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Die Miniserie CITY OF MEN erzählt von den beiden in den Favelas Rio de Janeiros lebenden Teenagern Acerola (Silva) und Laranjinha (Cunha) und wie sie sich in ihrer gefährlichen Umgebung zu behaupten versuchen.
In einer Umgebung die von rivalisierenden, jeweils unterschiedliche Abschnitte der Slums kontrollierenden Gangs, Straßenkriminalität und korrupten Polizisten, welche die Favelas nur aufsuchen um den Bewohnern Geld abzunehmen, geprägt ist, müssen die beiden Freunde sich durchschlagen. Auseinandersetzungen mit Halbstarken gehören dabei ebenso zum Alltag wie ausgeraubt zu werden oder sich von Zeit zu Zeit schleunigst aus dem Kugelhagel zu retten, wenn wieder einmal territoriale Streitigkeiten zwischen verfeindeten Gruppen anstehen.
Das alles erinnert irgendwie an CITY OF GOD? Kein Wunder, schließlich ist der Regisseur dieses Films, Fernando Mereilles, auch hier im kreativen Team als Autor und Regisseur vertreten.

CITY OF MEN versucht, dem Zuseher Einblick in das Leben der Slum-Bewohner zu geben und macht dabei einen sehr authentischen Eindruck. Dieser beruht natürlich zu einem großen Teil darauf, dass an Originalschauplätzen in der Favela Rios gedreht wurde. Doch diese Tatsache ist nicht allein dafür verantwortlich – neben der realen Kulisse sorgen auch filmische Kniffe für Authentizität: Steile Kamerawinkel vermitteln das Gefühl der dortigen räumlichen Beengtheit und der zeitweise Einsatz einer etwas wackeligen Handkamera (bei hektischen Geschehnissen) macht einen glauben, mitten im Geschehen zu sein.
Die vorliegende erste Staffel umfasst vier etwa halbstündige Episoden, in denen Laranjinha und Acerola unter anderem für den Ausbruch einer Straßenschlacht mitverantwortlich sind oder sich als Postboten der Favela verdingen. In Episode 2 bandelt Acerolas Schwester gar mit einem Bandenchef an, was auch ihrem Bruder gewisse Privilegien beschert und somit dessen Verhältnis zu seinem besten Freund auf eine harte Probe stellt. Besonders zu gefallen wusste jedoch auch die vierte und letzte auf der DVD vertretene Folge, obwohl diese einigermaßen aus dem Rahmen fällt. Darin stehen nicht nur die beiden Freunde aus dem Slum im Mittelpunkt, sondern auch zwei Burschen aus dem asphaltierten (sprich: nicht so der Verelendung anheim gefallenen) Teil der Stadt. Auch wenn diese keineswegs aus wirklich privilegierten Verhältnissen stammen (dies trifft nur auf einen "Freund" der beiden zu) wird schnell deutlich, dass die gesellschaftliche Schicht der sie angehören im Vergleich zu der Abstammung der Protagonisten doch eine ganz andere Welt darstellt – eine Feststellung, die durch die bei den zufälligen Begegnungen der Jugendlichen spürbare Feindseligkeit massiv untermauert wird. Das wirklich Interessante an dieser Folge sind jedoch die ständigen Sprünge zwischen der Gedankenwelt Laranjinhas und jener Victors, die entgegen der augenscheinlichen Unterschiede letztlich vielmehr die Gemeinsamkeiten zwischen den Teenagern offenbaren und deren gegenseitige Aversion ad absurdum führen.
Da darf man durchaus einmal den einen oder anderen Blick riskieren!

DVD.
Scharfes Bild, satte Farben, sauberer Ton, frei wählbare Untertitel auf Deutsch und Englisch – um an dieser DVD Kritikpunkte in technischer Hinsicht zu finden muss man schon genau suchen. Abgesehen von manchmal auftretenden leichten Blockungen in schwarzen Flächen lässt sich aber bestenfalls das im Grunde nicht existente Bonusmaterial bekritteln. In dieser Hinsicht bekommen wir nämlich nur eine Wagenladung voller Trailer geboten. Trotzdem eine runde Sache...








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.