AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

THE OFFICE (Großbritannien 2001)

von Thorsten Hanisch

Original Titel. THE OFFICE
Laufzeit in Minuten. 180

Regie. RICKY GERVAIS . STEPHEN MERCHANT
Drehbuch. RICKY GERVAIS . STEPHEN MERCHANT
Musik. MIKE D'ABO
Kamera. ANDY HOLLIS
Schnitt. NIGEL WILLIAMS
Darsteller. RICKY GERVAIS . MARTIN FREEMAN . MACKENZIE CROOK . LUCY DAVIS u.a.

Review Datum. 2005-08-21
Erscheinungsdatum. 2005-05-23
Vertrieb. POLYBAND

Bildformat. 1.78:1 (anamorph)
Tonformat. ENGLISCH (DD 2.0)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
"Ausgezeichnet mit 2 "Golden Globes 2004", dem "British Comedy Awards 2001" und dem "BAFTA Awards 2001/2002"" prangt auf dem Cover von THE OFFICE einer britischen Comedy-Serie, deren erste Staffel jetzt auf DVD erhältlich ist.
Zu meiner großen Überraschung musste ich feststellen, dass tatsächlich keine deutsche Synchro erhalten ist, der Konsument bekommt doch tatsächlich nur deutsche Untertitel spendiert. Angesichts des engstirnigen Käuferverhaltens mit Sicherheit ein großes finanzielles Wagnis von Seiten des Anbieters, künstlerisch gesehen aber eine Respektsbezeugung, denn so was einmaliges wie THE OFFICE lässt sich auch kaum gelungen ins Deutsche transformieren.

David Brent ist der Manager einer Filiale der Papiervertriebsfirma "Wernham Hoog" und gleichzeitig einer der selbstverliebtesten Großmäuler, die je über den TV-Bildschirm flimmern durften. Zum arbeiten hat er recht wenig Lust, lieber nervt er seine armen Angestellten mit dümmlichen Scherzen, flirtet mit Bewerberinnen oder sorgt sich um sein Aussehen.
Und da die BBC gerade eine Doku über seine Abteilung dreht, bieten sich umso mehr Gelegenheiten für David, von einem Fettnäpfchen ins andere zu treten und seinen Narzissmus in Interview-Sequenzen aufs Ausführlichste zu demonstrieren. Wenn David gerade mal nicht im Bild ist, erfahren wir von den Sorgen und Nöten der restlichen Besetzung, z.B. vom Dauerzwist zwischen dem spitzbübischen Tim und dem schlaksigen Gareth.

Das Besonders an THE OFFICE ist, dass hier nicht Lacher vom Tonband anzeigen, wann's witzig wird, sondern, dass die Serie wie eine hundsgewöhnliche Doku aufgezogen ist, die die Komik aus der Absurdität der alltäglichen Arbeits-Routine zieht, so werden auch einfach mal vor sich hin tippende und telefonierende Menschen ins Bild gerückt, ohne dass eigentlich groß was passiert. Die ganze Serie wirkt unheimlich improvisiert (was sie – wie die Doku auf der Bonus-Disk zeigt - absolut nicht ist) um nicht zu sagen real, was sich auch dadurch zeigt, dass die Charakter (allen voran natürlich David) oft mit dem Bewusstsein der auf sie gerichteten Kameras agieren und dadurch dem Zuschauer auf unbeabsichtigte Weise eine Menge mehr über ihren Charakter verraten, als bei offensichtlich geschriebenen Rollen vielleicht möglich wäre. Superb ist auch, wie bekannte und nachvollziehbare Situationen eingefangen werden: Es kennt doch sicherlich jeder den Moment, wenn ein Witz nicht zündet; dieses peinliche Berührtsein, diese unheilvolle Stille danach, das "Fettnäpfchen"-Feeling wurde kaum besser konserviert als in THE OFFICE. Oft bleibt einem das Lachen auch im Halse stecken, etwa dann als David "aus Spaß" Dawn kündigt und diese herzergreifend anfängt zu schluchzen und David einfach nicht mehr weiß, wie er die Situation retten kann.

THE OFFICE ist ein großartiges Serien-Juwel, zu dem das Label "Britcom" nicht wirklich passt, zu einzigartig, zu originär ist das Ganze.

DVD.
Die Qualität ist sehr sauber, Verschmutzungen, technische Defekte und dergleichen finden sich keine, was aber angesichts des Alters auch ein Wunder wäre. Der Sound ist gut und zweckmäßig, bitte keine Musik & Effekt-Orgien warten, es geht schließlich um ein Büro und nicht um eine Sternenkrieg. Auf der zweiten DVD findet man diverse Deleted Scenes, die zumTeil recht witzig sind und eine 40minütige Doku,in der die beiden Köpfe der Serie Ricky Garvais (auch Hauptdarsteller) und Stephen Merchant – stellenweise etwas zu selbstverliebt und blödelig - Einblicke in die Entstehungsgeschichte und in die Produktion von THE OFFICE geben.
Es ist nur zu hoffen, dass sich die Veröffentlichung für Polyband auszahlt und die zweite Staffel auch noch erscheint. Ich zumindest warte sehnsüchtigst...








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.