AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

DAS GEHEIMNIS DES BLAUEN SCHMETTERLINGS (Kanada/Großbritannien 2004)

von Dirk Gerbode

Original Titel. THE BLUE BUTTERFLY
Laufzeit in Minuten. 90

Regie. LÉA POOL
Drehbuch. PETE MCCORMACK
Musik. STEPHEN ENDELMAN
Kamera. PIERRE MIGNOT
Schnitt. MICHEL ARCAND
Darsteller. WILLIAM HURT . PASCALE BUSSIÈRES . MARC DONATO . RAOUL TRUJILLO u.a.

Review Datum. 2005-07-11
Erscheinungsdatum. 2005-06-16
Vertrieb. EPIX MEDIA AG

Bildformat. 1.85:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1/DD 2.0) . ENGLISCH (DD 5.1/DD 2.0)
Untertitel. DEUTSCH . ENGLISCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Der "mariposa azul", ein blauer Schmetterling, genießt bei den Schamanen im brasilianischen Dschungel einen sehr unterschiedlichen Ruf. Einige sind der Meinung, dass er Leben verändern und Träume verwirklichen kann, wenn man ihn entdeckt und bewundert. Andere behaupten, er würde einen mit seiner trügerischen Schönheit tief in den Dschungel und die offenen Arme hungriger Kannibalen locken, die nur darauf warten einem den Kopf abzuschneiden. Dieser naturreligiöse Widerspruch löst zwischen den gegensätzlichen Parteien gerne einen lustigen Streit am Lagerfeuer aus: "Hau ab, Du Affenarsch!" - "Möge ein Tapir auf Deine nächste Mahlzeit pinkeln!"
Der zehnjährige Pete hat einen Gehirntumor, er sitzt meist im Rollstuhl, weil sein Gleichgewichtssinn durch die Krankheit gestört ist und er hat nur noch kurze Zeit zu leben. Trotzdem kann er noch den sehenswerten Indiozwist im Regenwald miterleben. Pete ist nämlich leidenschaftlicher Schmetterlingsfan und sein letzter Wunsch ist es, den blauen Morphofalter zu fangen. Seine Mutter Teresa konnte den grummeligen Insektenforscher Alan (William Hurt) überreden, sie beide auf eine Expedition mitzunehmen, um Pete diesen Traum zu erfüllen. Doch die Streifzüge in den Dschungel gestalten sich unter diesen Bedingungen als sehr mühselig und letztendlich – über Petes Krankheit hinaus – lebensbedrohlich.

DAS GEHEIMNIS DES BLAUEN SCHMETTERLINGS ist ein sehenswerter Kinderfilm – ein Abenteuermärchen, das keins ist, da es auf einer wahren Begebenheit beruht. Bei der Etablierung der Handlung wird zwar etwas auf die Tränendrüse gedrückt, aber auf heuchlerische Sentimentalität wird komplett verzichtet. Stattdessen gibt es eine gelungene Mischung aus den realistischen Frustrationen, die so ein Unterfangen mit sich bringt, und lebensbejahender Indiomystik – die glücklicherweise ebenfalls ohne Ethnokitsch präsentiert wird.

Vor allem zeichnet sich der Film durch seine wunderschönen Natur- und Insektenaufnahmen aus, für die allein sich das Anschauen schon lohnt und die sich geschickt auf die immer wieder thematisierte indianische Naturreligion beziehen.

Falls ein Leser Nachwuchs hat: DAS GEHEIMNIS DES BLAUEN SCHMETTERLINGS ist hiermit sehr empfohlen.

DVD.
Das Bild der DVD ist sehr sauber und scharf – was vor allem wegen der Naturaufnahmen eine spezielle Bedeutung hat. Der Ton kann sich, sowohl in der deutschen, als auch der englischen Fassung hören lassen, besonders der Mix der Dschungelsounds macht sich sehr gut. Ebenso die gelungene deutsche Synchronisation, die bei der primären Zielgruppe sicher die erste Option darstellen wird. Als Extras bietet die DVD: einen Trailer, ein zehnminütiges Making-Of, einen knappen Schmetterlings-Führer, der nach dem Film bei Kindern sicher auf Interesse stößt, eine selbstlaufende Bildergalerie, die durch ständiges Gezoome und Geschwenke über die Fotos etwas nervt und ein William Hurt Portrait auf Texttafeln. Insgesamt: Gelungen.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.