AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

SAVAGE MESSIAH (Kanada/Großbritannien 2002)

von Mirco Hölling

Original Titel. SAVAGE MESSIAH
Laufzeit in Minuten. 94

Regie. MARIO AZZOPARDI
Drehbuch. SHARON RIIS
Musik. HAIM FRANK ELFMAN
Kamera. SERGE LADOUCER
Schnitt. MIKE LEE
Darsteller. POLLY WALKER . LUC PICARD . ISABELLE BLAIS . ISABELLE CYR u.a.

Review Datum. 2005-05-27
Erscheinungsdatum. 2005-05-26
Vertrieb. E-M-S

Bildformat. 1.33:1
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1/DD 2.0) . ENGLISCH (DD 5.1/DD 2.0)
Untertitel. keine
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Wer kennt noch DEADLINE von 1980? Ein kleiner, aber feiner Splatterschocker aus Kanada, welcher seinerzeit unterhaltsamen und fast schon anspruchsvollen Erwachsenenhorror mit recht drastischen Effekten verband. Was ist aus dem Regisseur Mario Azzopardi geworden? Ein TV-Regisseur. So ist sein jüngstes Werk SAVAGE MESSIAH auch ein TV-Werk, das auf einer wahren Begebenheit beruht. Eine Hippie-Sekte wohnt in einem Holzhüttendorf vor der Stadt und lebt dort die freie Liebe. Ihr charismatischer Führer (sehr Manson-like: Luc Picard) zieht nicht nur die eigenen Mitglieder in seinen Bann, sondern auch die Ortsbewohner und sogar die Behörden.

Nur die junge Sozialarbeiterin Paula meint Gewalt und sexuellen Missbrauch zu entdecken und sagt dem mittlerweile mehr dämonischen als sympathischen Hippiemacho den Kampf an.

Okay, strotzt nicht gerade vor Originalität, ist aber routiniert und gut erzählt. Selbst der typisch reduzierte TV-Stil fällt nicht so sehr ins Gewicht, weil die Darsteller durchaus zu überzeugen wissen und die Inszenierung trotz recht weniger Action einen ordentlichen Spannungsaufbau bietet.

Zwar ist alles konventionell, und die sattsam bekannten Vorbilder - sämtliche Verfilmungen des Charles-Manson-Plots - fallen einem auf Anhieb ein, angenehm auffallen tut jedoch die erwachsene Herangehensweise von Azzopardi. Horrorklischees werden ausgespart, was den Film und seine Handlung unberechennbarer und daher auch spannender macht. Gegen Ende gibt es dann sogar noch ein paar TV-unübliche Bluteffekte und ein/zwei hübsche optische Einfälle. Ein TV-Genre-Streifen, der das Kino nicht neu erfindet, aber sehr solide Handwerkskunst abliefert. Was wäre nur, wenn Azzopardi mehr Geld hätte.... oder wenn die deutschen Fernsehanstalten mit ihrer ausgeprägten TV-Movie-Szene endlich auch mal ordentliche Genre-Filme dieser Art hinlegen würden? Aber bei uns wird ja sogar COMBAT SHOCK-Regisseur und Cracktown-Autor Buddy Giovinazzo zum braven Polizeiruf-Regisseur gezähmt.

DVD.
Die Presse-DVD kam im Original-Vollbild daher und bot eine ordentliche Qualität. Die Tonspur war vernünftig abgemischt, wobei auf der Presse-DVD (im Gegensatz zur Version im Handel) nur der deutsche Ton enthalten war. Die Synchronisation war allerdings angenehm zurückhaltend. Als Extras bietet E-M-S noch den Originaltrailer, eine Bildergalerie und Infos über den historischen Fall, der als Vorlage des Films diente.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.