AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

GINGER SNAPS III: DER ANFANG (Kanada 2004)

von Thorsten Hanisch

Original Titel. GINGER SNAPS BACK: THE BEGINNING
Laufzeit in Minuten. 90

Regie. GRANT HARVEY
Drehbuch. STEPHEN MASSICOTTE . CHRISTINA RAY
Musik. ALEX KHASKIN
Kamera. MICHAEL MARSHALL
Schnitt. KEN FILEWYCH
Darsteller. KATHARINE ISABELLE . EMILY PERKINS . NATHANIEL ARCAND . JR BOURNE u.a.

Review Datum. 2005-04-21
Erscheinungsdatum. 2005-04-28
Vertrieb. E-M-S

Bildformat. 1.78:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1/DD 2.0) . ENGLISCH (DD 5.1/DD 2.0)
Untertitel. keine
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Am Anfang des 19. Jahrhunderts irren Ginger und Brigitte durch den Schnee. Plötzlich werden sie von einem wolfsähnlichen Monster angegriffen. Ginger wird gebissen. Mit letzter Kraft finden die zwei Mädchen Zuflucht in Fort Bailey, dem Sitz der Northern Legion Trading Company. Doch Mysteriöses geht hier vor. Niemand traut sich den Ort zu verlassen. denn alle haben Angst vor den Kreaturen, die draussen durch den Wald schleichen. Aber auch in der Festung lauert Gefahr, denn so langsam macht Ginger eine Verwandlung durch und die vor Angst leicht wahnsinnig gewordenen Bewohner machen den Schwestern schwer zu schaffen. Der Schwur der Schwestern, für immer zusammen zu bleiben, wird auf eine harte Probe gestellt.

Ja, ist es denn zu glauben? Tatsächlich, wir haben es hier mit einer zweiten Fortsetzung zu tun, die wirklich gut gelungen ist. Der Orts- und Zeitalterwechsel gibt der Geschichte frischen Wind und zudem wurde erfreulicherweise - zugunsten der grimmigen Atmosphäre - auf den heutzutage so angesagten Humor verzichtet. Vielmehr erinnert GINGER SNAPS III ein wenig an eine frühzeitliche Fantasy-Horror-Version von John Carpenters ASSAULT ON PRECINCT 13. Die Terrorstimmung im Fort macht sich schnell breit, der Tod ist allgegenwärtig für die Mädchen, sei es in Gestalt des brutalen Macho-Söldners James oder des fanatischen Pfarrers Gilbert. Der Einzige, der ein wenig auf ihrer Seite steht, ist der befehlshabende Offizier des Forts, doch auch der hat ein Problem, denn sein kleiner Sohn wurde gebissen, was die Geschichte um so verzwickter macht. Diese ist für ein Film mit der Nummer Drei im Titel erstaunlich gut und vor allem den zwei Haupdarstellerinnen auf den schönen Leib geschrieben. Die beiden Grazien verleihen mit ihrem Spiel und ihrer Ausstrahlung dem Film auch die Extraportion Glanz, die das harte, düstere Horrormärchen im Fortsetzungssumpf hell scheinen läßt.
Doch auch auf der technischen Seite trumpft das Sequel voll und ganz auf: Regisseur Harvey tunkt seinen Film in triste Farben, was den zwei Haupthandlungsorten, dem Fort und der Schneelandschaft, sehr zugute kommt, denn es wirkt wirklich jede einzelne Ecke der Sets bedrohlich. Hervorragend gelungen sind auch die Trickeffekte, die selbst am Ende, als die Wolfsmonster in ihrer vollen Pracht zu sehen sind, überzeugen, was nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit ist (ich denke da mit Grausen an den PAKT DER WÖLFE). GINGER SNAPS III: DER ANFANG ist eine rundum gelungene Angelegenheit, die man getrost empfehlen kann. Der vierte Teil kann gerne kommen.

DVD.
Zur DVD kann leider nichts gesagt werden, da nur die Presseversion vorlag. E-M-S veröffentlicht diesen feinen Film aber am 28.04.2005 als 2-DVD-Deluxe Edition mit Extras wie einem Audiokommentar des Regisseurs, Behind The Scenes, Deleted Scenes, Grant Harvey's Videotagebuch, einer Bildergalerie, einem Synchro-Special und einem Trailer zu Teil 2.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.