AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

SNAKES ON A PLANE (USA 2006)

von Peter Noll

Original Titel. SNAKES ON A PLANE
Laufzeit in Minuten. 105

Regie. DAVID R.ELLIS
Drehbuch. JOHN HEFFERNAN . SEBASTIAN GUTIERREZ . DAVID DALESSANDRO
Musik. TREVOR RABIN
Kamera. ADAM GREENBERG
Schnitt. HOWARD E. SMITH
Darsteller. SAMUEL L. JACKSON . JULIANNA MARGULIES . NATHAN PHILLIPS . RACHEL BLANCHARD u.a.

Review Datum. 2006-09-24
Kinostart Deutschland. 2006-09-07

Nimm eine Gruppe von Leuten, die auf begrenztem Raum von giftigen Schlangen terrorisiert werden, gib Samuel L. Jackson im tough guy -Modus hinzu, schmecke das Ganze mit einer großzügigen Dosis Gore und Ironie ab und Du liegst 100% richtig.

Dies dachten sich wohl die Macher von SNAKES ON A PLANE, dem Film zum wohl größten Internet-Hype seit Jahren. Und sie hatten nicht Unrecht, jeder der gute B-Filme schätzt, wird hier voll und ganz auf seine Kosten kommen.

Allerdings sollte auch gesagt werden, dass bestimmte Zuschauer-Gruppen den Film meiden sollten:
- Diejenigen mit einer abnormalen Angst vor Schlangen (abnormal deswegen, weil es wohl nicht so viele gibt, die Schlangen mögen) - Jene mit Flugangst
- Allzu zimperliche Zuschauer
- Jeder, der um das öffentliche Ansehen von Schlangen besorgt ist
Bei diesem Film handelt es sich um eine Mischung aus Actionthriller, Katastrophenfilm und Gorefest. Es handelt sich ebenso um einen Film, der nicht ernst genommen will - wenn's heftig wird, lassen bekloppte Dialoge, schlechte Witze oder völlig überdrehte Derbheiten die Luft gleich wieder raus.

Der Plot in Kurzform hört sich so an:
Ein Surfer mit Namen Sean Jones (Nathan Phillips) wird auf Hawaii Zeuge wie ein Staatsanwalt von einem Gangster mit Namen Eddie Kim umgebracht wird. Allerdings wird er bemerkt und befindet sich jetzt auf der Abschussliste der bösen Jungs. Nun tritt FBI-Agent Nelville Flynn (Jackson) auf den Plan: Er soll Jones nach Los Angeles zurückbringen, damit dieser gegen Eddie aussagen kann.

Nelville plus Kollege bringen Sean ins Flugzeug, nehmen gleich mal die erste Klasse in Beschlag, die Passagiere werden kurzerhand in den hinteren Teil des Flugzeugs gepfercht und der böse Plan der schlimmen Jungs kriecht schon bald nach dem Start aus allen Löchern: Die Schlangen greifen an!

Warum die Schlangen so aggressiv sind? Eine Art Chemikalie wurde zum Frühstück gereicht - "snakes on crack", wie Flynn es ganz treffend beschreibt.

Nun bleibt es unserem Helden Agent Flynn zusammen mit einigen Mitgliedern der Flugzeugbelegschaft und Passagieren (einem Rapper samt Anhang, einem versnobten britischen Geschäftsmann, zwei alleinreisenden Kindern und einer Blondine mit Mini-Hund) überlassen, wieder heil auf der Erde anzukommen.

Wie immer stattet Jackson seine Rolle mit einem Übermaß an Selbstbewusstsein und Coolness aus, wirkt jedoch auch etwas unterfordert. Die einzig anderen erwähnenswerten Schauspieler sind Julianna Margulies als aufrichtige Flugbegleiterin und Kenan Thompson als molliger Videospielfreak, dessen Fähigkeiten letztendlich sehr gelegen kommen.

Die Plausibilität des Ganzen geht natürlich schnell flöten, aber warum meckern? Lehnt euch zurück, genießt die Fahrt und seid froh, dass unter eurem Sitz keine Kobra lauert...











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.