AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

PULSE - DU BIST TOT, BEVOR DU STIRBST (USA 2006)

von Thorsten Hanisch

Original Titel. PULSE
Laufzeit in Minuten. 97

Regie. JIM SONZERO
Drehbuch. RAY WRIGHT . WES CRAVEN
Musik. ELIA CMIRAL
Kamera. MARK PLUMMER
Schnitt. ROBERT K. LAMBERT . BOB MORI . KIRK M.MORRI
Darsteller. KIRSTEN BELL . IAN SOMMERHALDER . CHRISTINA MILIAN . RICK GONZALEZ u.a.

Review Datum. 2006-11-30
Kinostart Deutschland. 2006-11-30

Ich bin mir sicher, dass so ziemlich jeder folgende Situation schon mal durchmachen musste: Man sitzt im Klassenzimmer, zwei Kameraden - der schwitzende Dicke aus der ersten und die bekennende Lesbe aus der letzten Reihe - müssen ein Referat halten und man weiß ganz genau, dass jetzt pure Langweile folgt, obwohl das Thema an sich vielleicht gar nicht mal so verkehrt ist.

Unsere Referenten in diesem Fall heißen Jim Sonzero, ein - nicht schon wieder - ehemaliger Videoclip-Regisseur, Freddy Krueger-Erfinder Wes Craven, dessen letztes kreatives Hoch schon mindestens 20 Jahre zurück liegt und -darf die Folien auf den Tageslichtprojektor legen- dessen Gehilfe Ray Wright, Newcomer, weitere Informationen konnten nicht eruiert werden, tippe auf ehemaliger Videoclip-Regisseur.

Das Thema: Ein Remake von Kiyoshi Kurosawas Horrormeisterstück KAIRO.

Grundsätzlich nicht die schlechteste Wahl (was Eigenständiges darf man heutzutage ja sowieso nur noch in den seltensten Fällen erwarten) und ich bin mir sicher, dass kompetente Hände was draus gemacht hätten. Aber wenn die eine Partei nicht mitzieht, haben die anderen nur noch wenig Chancen und der Schuldige ist hier eindeutig Onkel Craven. Der ignoriert die Subtilität, die Metaebene, ach, eigentlich alles, was das Original so meisterhaft macht, saugt schlicht die Eckpfeiler Internet - Geister - Selbstmorde aus der Asien-Vorlage und wirft sie Sonzero an den Kopp. Der schlägt sich überraschend wacker, verzichtet auf allzu anstrengendes Videoclip-Gewusel und lackiert seinen Film ordentlich, was aber leider auch nicht hilft: PULSE - DU BIST TOT, BEVOR DU STIRBST ist einfach nur verdammt öde. Schon der Einstieg ist so formelhaft, dass der Film eigentlich PULSE - DU SCHLÄFST BEVOR DER FILM ZU ENDE IST heißen müsste: Eine semi-unheimliche Geisterbegegnung in einer Bibliothek, Umschnitt: Teenie-Geschraddel auf der Tonspur, -natürlich schrecklich schöne- Teenie-Gesichter auf der Leinwand. Wie oft noch?

Das war nix Jungs, Sorenzo darf das Jahr wiederholen, Craven fliegt...











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.