AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

HALB TOT 2 - DAS RECHT DES STÄRKEREN (USA 2007)

von Hasko Baumann

Original Titel. HALF PAST DEAD 2
Laufzeit in Minuten. 93

Regie. ART CAMACHO
Drehbuch. D. KYLE JOHNSON
Musik. JOHN LEE
Kamera. KEN BLAKEY
Schnitt. MICHAEL KUGE
Darsteller. BILL GOLDBERG . KURUPT . ANGELL CONWELL . ROBERT MADRID u.a.

Review Datum. 2007-07-21
Kinostart Deutschland. direct-to-video

Soso, nun also ein Sequel zu HALF PAST DEAD. Das Original wurde damals gern als absoluter Tiefpunkt in der Karriere Steven Seagals gehandelt; heute, geschätzte 27 C-Filme mit Stevie später, würde man den Film vermutlich als gewaltiges Comeback feiern. Seagal ist in dieser DTV-Premiere aus dem Hause Andrew Stevens nicht mehr dabei, übrig aus Teil 1 ist sein nerviger Sidekick, der Rapper Kurupt.

Und der sitzt immer noch im Knast. Und weil er sich im Knast nicht zu benehmen weiß, wird er nach wenigen Minuten auch noch in einen Top-Sicherheitsknast verlegt. Von innen (Eigendreh) der typische Actionvideo-Heizungskeller, von außen (Stock Footage) Alcatraz. Was als leidlich unterhaltsamer Knackifilm beginnt, immer schön die üblichen Genre-Eckpunkte abhakend, wird leider umgehend zur Billigvariante von Teil 1. Ein Aufstand bricht los, die bösen Jungs wollen sich aus dem Bau frei erpressen, und hier und da gibt es auf die Mütze. Da Kurupt aber eine Flachzange ist und spielt und auch wie eine spielt und keineswegs als Auf-die-Mütze-Geber fungieren kann, wurde ihm der Wrestler Bill Goldberg an die Seite gestellt. Der spielt zwar noch mieser als Kurupt, haut aber besser auf die Mütze.

Und so wird immer ein wenig gerannt und gehauen, die Schießereien sind noch unspektakulärer als die verschnittenen Prügelszenen, mit Kurupts Freundin und Goldbergs Tochter haben es auch noch zwei Frauen in die Männerwelt geschafft, und Regisseur Art Camacho zeigt erneut, daß er es einfach nicht kann. Plötzlich aber krachts gewaltig, da knallt sogar ein Hubschrauber durch das Dach des Knasts! Ach so, das sind ja nur Rückblenden aus Teil 1.

Ein öder, ein blöder Film ist das, der keine Freude macht, der nicht gut unterhält, der langweilig ist, keine gute Action und keine guten Schauspieler hat und auch mit seinen Rapsongs keinen Homie aus den Baggy Pants hauen sollte. Art Camacho mag ein netter Typ sein, aber bitte laßt ihn keine Filme mehr machen. Danke.











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.