AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

CONNECTED (China/Hong Kong 2008)

von Andreas Neuenkirchen

Original Titel. BO CHI TUNG WAH
Laufzeit in Minuten. 110

Regie. BENNY CHAN
Drehbuch. ALAN YUEN . BENNY CHAN . XU BING
Musik. NICOLAS ERRERA
Kamera. ANTHONY PUN
Schnitt. YAU CHI WAI
Darsteller. LOUIS KOO . BARBIE HSU . NICK CHEUNG . YE LIU u.a.

Review Datum. 2010-01-05
Kinostart Deutschland. nicht bekannt

Wo soll das alles bloß hinführen? Erst bedient sich die Hollywood-Remake-Maschine fröhlich beim asiatischen Kino, jetzt kommt aus Hongkong die frohe Kunde, dass mit Benny Chans CONNECTED das erste offizielle chinesische Remake eines Hollywood-Films, dem Kim-Basinger-Vehikel FINAL CALL, das Licht der Welt erblickt hat. Derweil feiert in Japan die landeseigene Fassung der kalifornischen Trinkerkomödie SIDEWAYS Premiere, und ein chinesisches BLOOD SIMPLE wird rechtzeitig zu Weihnachten erwartet. Bedeutet das, dass es in ein paar Jahren keine Originaldrehbücher mehr geben wird, weil Ost und West sich nur noch gegenseitig verfilmen?

Völlig egal, wenn dabei Kracher wie CONNECTED rauskommen. Die alleinerziehende Mutter Grace (Barbie Hsu) wird aus zunächst unersichtlichen Gründen entführt und in einer Gartenhütte eingesperrt. Dort schafft die Tüftlerin es, mit einem kaputten Telefon eine Zufallsverbindung zu Bob (Louis Koo) herzustellen, einem gestressten Schuldeneintreiber, der genügend eigene Probleme hat. Sie überzeugt ihn vom Ernst ihrer Lage, er fasst sich ein Herz und entschließt sich einmal im Leben das Richtige zu tun. Mit dem Handy am Ohr und der Hand am Steuer rast er durch Hongkong, wird verschiedentlich beschaffungskriminell und hat bald die Presse, Polizei und Schurken auf den Fersen, während er versucht Grace, ihre Tochter und ihren Bruder zu retten, und möglichst auch noch rechtzeitig zum Flughafen zu kommen, um seinen Sohn zu verabschieden, den er schon ein paar mal zu oft im Leben enttäuscht hat.

Man kann an CONNECTED kritisieren, dass fast alle Schurken Sonnenbrillen und komische Frisuren tragen und darüber hinaus natürlich Ausländer sind. Man kann auch kritisieren, dass der Zufall dem Plot manchmal verlässlicher bei der Entwicklung hilft als die Handlungen der Handelnden. Aber ansonsten kann man rein gar nichts an CONNECTED kritisieren. Man möchte sagen: Wer sich hier nicht von A bis Z bestmöglich unterhalten fühlt, der lügt. Fast zwei Stunden Laufzeit klingen zunächst reichlich übertrieben für so einen Popcornquatsch, aber keine Minute ist vertan. Es wird kein Action-Klischee ausgelassen, aber jedes wird mit einem solchen Elan angesprungen, als hätte man es gerade erst erfunden und sei noch ganz aufgeregt vor Freude. Die Autoverfolgungsjagd überraschend früh im Film ist die verwegenste, originellste und hemmungslos zerstörerischste seit Ewigkeiten. Ein Platz in der Ruhmeshalle der Autoverfolgungsjagden ist ihr sicher. Der traditionelle Endkampf-in-der-Lagerhalle bezieht vom Baugerüst bis zum Gabelstapler alles mit ein, was in so einer Lagerhalle zu finden ist. Das ist nicht nur ein Balanceakt für die Darsteller, sondern auch für die Dramaturgie, die mit Komik, Action, Suspense und Drama enervierend perfekt jongliert und nie den Ball fallen lässt. Für den buchstäblichen Cliffhanger ist ebenso Platz wie für den Verkaufspersonal-Sketch im Handy-Laden, der von Loriot sein könnte, wäre Loriot Chinese und wären seine Figuren bewaffnet.

Mist, ich merke gerade, dass ich viel sauertöpfischer und kulturpessimistischer sein müsste, ist schließlich ein böses Remake. Aber dieser böse Film hat mich einfach böse manipuliert, er ist schuld, ich bin da hilflos, Popcornbutter in seinen Händen. Ich verspreche feierlich, mich beim nächsten Remake überhaupt nicht zu amüsieren. Es sei denn, es ist so brillant wie CONNECTED.











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.