AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

BEFORE MIDNIGHT (USA 2013)

von Sebastian Moitzheim

Original Titel. BEFORE MIDNIGHT
Laufzeit in Minuten. 108

Regie. RICHARD LINKLATER
Drehbuch. RICHARD LINKLATER . JULIE DELPY . ETHAN HAWKE
Musik. GRAHAM REYNOLDS
Kamera. CHRISTOS VOUDOURIS
Schnitt. SANDRA ADAIR
Darsteller. JULIE DELPY . ETHAN HAWKE . SEAMUS DAVEY-FITZPATRICK . ARIANE LABED u.a.

Review Datum. 2013-06-05
Kinostart Deutschland. 2013-06-06

Wann immer ein Sequel längere Zeit nach dem Original erscheint, werden die Stimmen der Fans laut, die sich wünschen, dass man das Original doch lieber in Ruhe lassen soll - die wenigsten dieser Sequels können mit dem Vorgänger mithalten und manche, so zumindest die oft geäußerten Bedenken, schaden irgendwie gar dem ikonischen Status, der Mythologie des Originals.

BEFORE MIDNIGHT ist anders: Nicht nur, dass Richard Linklater, nachdem bereits BEFORE SUNSET das Original übertraf, hier den mit großem Abstand stärksten Teil der Reihe gedreht hat; nein, BEFORE MIDNIGHT ist so gut, dass danach auch die zwar grundsympathischen, aber irgendwie auch ziemlich banalen Vorgänger plötzlich in einem anderen, günstigeren Licht stehen, als die ersten beiden Akte eines Gesamtwerkes, das eine der glaubwürdigsten, schönsten und romantischsten Leinwandbeziehungen aller Zeiten nicht nur aufbaut, sondern auch hinterfragt und auseinandernimmt.

Der Film schafft das, indem er was generell als die größte Gefahr solcher nachgeschoben Sequels gilt, zu seinen Gunsten nutzt: Ganz bewusst entzaubert BEFORE MIDNIGHT die Vorgängerfilme, die Charaktere und ihre Schwärmereien und gibt so einer Beziehung, die bisher nur deshalb so romantisch, so verklärt schön sein konnte, weil sie oberflächlich blieb und nur in Momentaufnahmen existierte, Facetten, Tiefe und natürlich auch ein paar Risse.

Wir begegnen Jesse (Ethan Hawke) und Celine (Julie Delpy) bei einem gemeinsamen Griechenlandurlaub wieder - Jesse hat sich von seiner Frau getrennt und lebt nun mit Celine und zwei gemeinsamen Kindern in Paris. Am Anfang des Films setzt Jesse seinen Sohn am Flughafen ab, damit der zurück zu seiner Mutter nach Chicago reisen kann. Jesses Wunsch, nach Chicago zu ziehen, um seinem Sohn näher zu sein, ist der wichtigste Konfliktpunkt des Films - denn an diesem Tag, an dem wir Jesse und Celine ein drittes Mal begleiten, wird diesmal nicht nur geschwärmt und philosophiert, sondern auch und vor allem gestritten.

Wie schon bei BEFORE SUNSET haben Linklater, Delpy und Hawke das Drehbuch gemeinsam geschrieben - und was für ein Drehbuch das ist: Die Dialoge sind pointierter, temporeicher und witziger denn je und klingen tatsächlich so, wie die Dialoge zweier Menschen, die ihre eigene Sprache und Referenzen haben, die sich lieben und interessant finden, aber nach all den Jahren vielleicht ein Bisschen zuviel voneinander wissen. Delpy und Hawke erwecken diese dichten Dialoge virtuos zum Leben, in teils minutenlang ununterbrochenen Einstellungen beweisen sie, dass ihre Chemie miteinander ungebrochen ist und am Ende zeigen beide eine Verwundbarkeit, die wir von diesen Charakteren so noch nicht kennen - und die keinen Fan der Vorgänger kalt lassen dürfte.

Denn tatsächlich legt es BEFORE MIDNIGHT geradezu darauf an, die Herzen seiner Zuschauer zu brechen: Die Protagonisten der über-romantischen Vorgängerfilme, eines der ultimativen Kitsch-Leinwandpaare, in einer Beziehung zu sehen, die weniger von überbordender Leidenschaft als von Routine geprägt ist, mag sogar den ein oder anderen Fan vor den Kopf stoßen. Letztlich formuliert BEFORE MIDNIGHT aber nur die Fragen aus, die stets unter der Oberfläche seiner Vorgänger schlummerten: Kann aus einer flüchtigen, im Nachhinein künstlich mit Bedeutung aufgeladenen Schwärmerei eine echte, funktionierende Beziehung werden? Was müssen Jesse und Celine füreinander aufgeben - und können sie sich gegenseitig dafür verzeihen? Und würde es wirklich irgendjemand länger als einen Tag mit diesen pseudo-philosophischen Narzissten aushalten?
Am Ende haben Jesse und Celine all diese Probleme nicht gelöst, sondern sich lediglich entschieden, ihnen gemeinsam zu begegnen. Und das ist nicht nur realistischer, sondern auch viel romantischer als die jugendliche Schwärmerei der Vorgänger es je sein konnte.











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.