AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT (USA 2014)

von André Becker

Original Titel. A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT
Laufzeit in Minuten. 101

Regie. ANA LILY AMIRPOUR
Drehbuch. ANA LILY AMIRPOUR
Musik. FEDERALE . RADIO TEHRAN . WHITE LIES
Kamera. LYLE VINCENT
Schnitt. ALEX O'FLINN
Darsteller. SHEILA VAND . ARASH MARANDI . MARSHALL MANESH . DOMINIC RAINS u.a.

Review Datum. 2015-04-22
Kinostart Deutschland. 2015-04-23

A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT ist ein melancholischer Film über verschleierte Vampire, verliebte junge Männer auf Sinnsuche, drogensüchtige Väter und eine Gesellschaft im Dämmerzustand. Komplett in schwarzweiße Bildabfolgen gedreht dringt die Vice-Produktion tief in das Innenleben ihrer Charaktere und deren Befindlichkeiten ein. Mal mehr, mal weniger offenkundig. Ohne große tiefenpsychologische Einsichten. Manchmal nur mit Hilfe eines Popsongs. Ein Low-Budget-Film, der von seinen streng stilisierten Bildern (und seiner Musik) lebt und sich über diese definiert. Allzu oft wird diese Style-over-substance-Haltung im Indiefilm-Bereich zur Belastungsprobe für den Zuschauer. Hier geht die Rechnung aber auf: Von der ersten Einstellung an taucht man ein in eine mysteriöse Parallelwelt zwischen westlicher und östlicher Kultur. Ein rauschartiger Film, der einen nicht loslässt und gleichzeitig eine Sternstunde des Independent-Kinos jüngeren Datums. Verspielt und doch auf den Punkt inszeniert von der Filmemacherin Ana Lily Amirpour.

Dreh- und Angelpunkt der Handlung ist Bad City. Ein fiktiver, fast schon jenseitiger Ort. Eine aus der Zeit gefallene Stadt voller Kleinkrimineller, Drogendealer und Junkies. Dies ist die Heimat von Arash (Arash Marandi), einem jungen Mann, der ziellos durch die Straßen streift, immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Eines Tages trifft Arash nach einer Party auf eine namenlose junge Frau (Sheila Vand), die ihn nach kurzer Zeit mit zu sich nach Hause nimmt. Beide kommen sich näher, doch ihre ersten Annäherungsversuche stehen unter keinem guten Stern. Die Frau ist ein Vampirwesen, das ihren Blutdurst vorwiegend an den herumirrenden (männlichen) Ausgestoßenen der Stadt stillt. Arash muss sich wiederum mit seinem drogenabhängigen Vater (Marshall Menesh) auseinander setzen. Und dennoch führt das Schicksal die beiden verlorenen Seelen wieder zusammen.

Es sind vor allem die vielen kleinen Details, die A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT zu einem lohnenswerten Film machen. Bad City vereint westliche und iranische Sinnzusammenhänge. In ihr manifestieren sich alle Widersprüche und Gemeinsamkeiten zweier Kulturkreise. Ihre herumirrenden Bewohner wirken entrückt. Vom Leben gezeichnete Grenzgänger, mit einem doch unbändigen Willen. Regisseurin Ana Lily Amirpour, die nach zahlreichen Kurzfilmen hier ihr Spielfilmdebüt gibt, wählt einen sehr fokussierten Inszenierungsstil. Mit ruhigen Einstellungen, wohlartikulierten Dialogen und sparsamen Gesten schwelgt sie in erlesenen Bildern, die schnell eine ganz eigene raue Dynamik erhalten und sich mit Nachhaltigkeit in die Netzhaut des Zuschauers brennen.

Die auf dem Sundance-Festival gefeierte Produktion steckt darüber hinaus voller Kinozitate und Referenzen an die Popkultur. Der hypnotische Soundtrack oszilliert zwischen Elektrobeats und dem Schwermut dunkler Indiesounds. Der Look der Hauptdarsteller vereint die Coolness der Straße mit den traditionellen Bezügen des Islam. Insofern generiert der Film auch permanent Verweise auf Geschlechterrollen und den kulturellen Mainstream. A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT legt sich dabei auf kein Genre fest. Er streift verschiedene genrespezifische Motive ohne sich je für eine bestimmte Richtung festzulegen. Was bleibt ist ein düsterer Kunstfilm für Romantiker, ein avantgardistischer Vampirfilm für Aufgeschlossene und eine komplexe, zartbittere Metapher für das Leben und die Liebe. Kein Film für eine schnelle Nummer, eher eine traumwandlerische Reise für die Ewigkeit.











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.