AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

AGAINST THE DARK (USA 2009)

von Hasko Baumann

Original Titel. AGAINST THE DARK
Laufzeit in Minuten. 93

Regie. RICHARD CRUDO
Drehbuch. MATHEW KLICKSTEIN
Musik. PHILIP WHITE
Kamera. WILLIAM TRAUTVETTER
Schnitt. TIM SILANO
Darsteller. STEVEN SEAGAL . TANOAI RED . JENNA HARRISSSON . DANNY MIDWINTER u.a.

Review Datum. 2009-03-21
Kinostart Deutschland. direct-to-video

Dienst am Kunden: Ein dem Film vorangestellter Wörterbucheintrag erläutert dem fraglos unvorbereiteten Zuschauer, was eine "Infection" eigentlich ist. Dabei müßte doch seit 28 DAYS LATER klar sein, daß Infizierte grundsätzlich als blutgeile Zombies unterwegs sind und verlassene Städte auf der Suche nach Gedärm durchkämmen! Auch in AGAINST THE DARK hat ein übler Virus die (in diesem Fall recht überschaubare) Apokalypse hereinbrechen lassen und die Städte zum Spielplatz marodierender Splatterheinis gemacht. Helfen kann da natürlich nur einer: Steven Seagal, unsere geliebte Kampftonne. Ja, tatsächlich, Seagal holzt sich durch einen waschechten Horrorfilm. Das ist doch mal was Neues. Allerdings ist er in AGAINST THE DARK in etwa so lang zu sehen wie in seinem Gastauftritt in EINSAME ENTSCHEIDUNG: In der ersten Hälfte des Film tritt er so gut wie gar nicht auf, und wenn er dann mal da ist, flüstert er unvergleichliche Golddukaten der Weisheit wie etwa "We've got to move on", "Get going" oder "Run".

Als Fighterkoloss Tao (ja, wirklich, so heißt er hier) hat es sich Seagal zur Aufgabe gemacht, die Welt von den vampirähnlichen Viruszombies zu befreien und walzt daher mit stoischer Ruhe durch die Ruinen unserer Zivilisation. Begleitet von ebenfalls schwarzgekleideten Mitstreitern schwingt er (selten) sein Gummischwert und haut den sabbernden Untoten die Rüben runter. Längere Auseinandersetzungen und schweißtreibende Action überläßt er lieber seinen Kollegen: Tanoai Reed, Stuntman und Cousin von The Rock, ist praktisch im Dauereinsatz. Schummriger Schauplatz der recht faden Hatz ist ein verlassenes Krankenhaus, in dem neben Seagals kleiner Kampftruppe auch noch ein paar Überlebende unterwegs sind, die im Keller des Gebäudes nach ominösen (und im fortgeschrittenen Verlauf des Films wohl doch nicht mehr so wichtigen) Medikamenten suchen. Das Krankenhaus wird übrigens häufiger von außen gezeigt als das "Traumschiff" in der gleichnamigen ZDF-Serie. Auflockerung der unansprechenden Art bringen die immer wieder die atemlose Spannung unterbrechenden Szenen mit Linden Ashby und einem wieder völlig aufgespulten Keith David in einem Militärcamp: Sollen wir denn das Krankenhaus in die Luft jagen oder lieber nicht?

Die zwei Gruppen im Hospital wissen nichts von all dem und begegnen sich schließlich, um gemeinsam den Weg nach draußen freizumetzeln. Ab diesem Moment haut Seagal etwas mehr um sich, der Film gewinnt leicht an Tempo und das blutige Geschmadder könnte einschlägig vorbelastete Fans durchaus zufrieden stellen. Als Horrorfilm betrachtet kann AGAINST THE DARK etwas besser punkten denn als Actioner: Freunde früherer Seagal-Großtaten wie OUT FOR JUSTICE werden sich nicht heimisch fühlen. Ab und zu wird es regelrecht unheimlich, wenn etwa eine Zombiefrau wie irre ihre langen Hauer feilt. Allerdings frage ich mich, wieso sie trotz frisch gespitzter Zähne ihr Opfer dann doch nur mit einem Messer traktiert. Was Regisseur Richard Crudo, Kameramann zweier Seagal-Heuler, hier abgeliefert hat, ist eben doch nur ein weiterer Fabrikhallen/Lüftungsschacht-Heuler: Endloses Rumtappen im verwaschenen Halbdunkel mit zu wenig und zu gleichförmiger Action und einem Star, der schon wieder keinen Bock hat.

Stevie hat das Ganze zwar auch produziert, aber so richtig am Herzen gelegen hat ihm sein Vorstoß ins Horrorgenre wohl doch nicht: Der Abspann nennt als Hauptdarsteller einen gewissen "Stephen Seagal". Das tut weh.











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.