AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
MEINUNGSMACHER

ADAM'S APPLE (Dänemark 2005)

von Mirco Hölling

Original Titel. ADAMS ÆBLER
Laufzeit in Minuten. 94

Regie. ANDERS THOMAS JENSEN
Drehbuch. ANDERS THOMAS JENSEN
Musik. JEPPE KAAS
Kamera. SEBASTIAN BLENKOV
Schnitt. ANDERS VILLADSEN
Darsteller. ULRICH THOMASEN . MADS MIKKELSEN . NICOLAS BRO . PAPRIKA STEEN u.a.

Review Datum. 2006-01-05
Kinostart Deutschland. 2006-08-31

Ulrich Thomsen (FESTEN; dt. DAS FEST), einer der bekanntesten dänischen Darsteller weltweit, gibt in diesem Film den Nazi-Skinhead Adam, der zur Resozialisierung einer kleinen Kirchengemeinde zugeordnet wird, in der er sich ein Ziel setzen soll, welches ihn zu einem wertvollen Menschen machen soll. Sein zynisch dahingenuscheltes "Dann back ich eben einen Apfelkuchen." wird zu seinem Erstaunen von dem seltsamen Pastor Ivan (Mads Mikkelsen) akzeptiert. Fortan versucht der Menschenhasser Adam permanent das Weltbild Ivans zu erschüttern, den scheinbar keine noch so große Gemeinheit aus der Ruhe bringen kann, denn alles sei ja nur eine Versuchung des Teufels, der er halt zu widerstehen habe. Immer turbulenter wird der Kampf des bösen Skinheads gegen den irgendwie gar nicht so guten Pastor bis es zu regelrecht absurden Wendungen kommt.

Anders Thomas Jensen ist einer der bekanntesten Drehbuchautoren Dänemarks. Neben seinen eignen Filmen FLICKERING LIGHTS und THE GREEN BUTCHERS (Dänische Delikatessen) hat er für zahreiche erfolgreiche Produktionen die Story verfasst (MIFUNE, WILLBUR WANTS TO KILL HIMSELF, REMBRANDT). Immer schwankt sein Stil zwischen absurd-bösem Humor, aber auch nordischer Poesie. Hier nun gehts etwas brachialer zur Sache, wenn auch das Dramatische nicht zu kurz kommt. Wenn man meint, nun wirds Slapstick baut Jensen einen dramatischen Plottwist ein und wenn's zu kitschig scheint, donnert er einem mit Sicherheit einen völlig unerwarteten Komik-Tritt in die Weichteile. I KINA SPISER DE HUNDE (IN CHINA ESSEN SIE HUNDE), auch von Anders Thomas Jensen verfasst, fällt einem ein, denn Erzählstil und Dramatik liegen eng beieinander.

Wirklich rund wird der Film durch das fantastische Ensemble, neben den beiden oben genannten, findet man noch die Dogma-Aktrice Paprika Steen (IDIOTEN, OKAY, DAS FEST) und den gemütlichen Nicolas Bro (THE GOOD COP). Und selbst Nicolai Lie Kaas (BROTHERS, DÄNISCHE DELIKATESSEN) rundet das Ensemble in einer kleinen Nebenrolle als Skinhead ab. Wenn man sich die Mühe macht, die Filmographie der Darsteller zu verfolgen, gibt es einiges, was auch international für Aufmerksamkeit sorgte.

Angenehm stellt sich der Umgang mit dem im Deutschland immer so schwierigen Thema Neo-Nazis dar. Kein Pathos, keine Nachdenklichkeit, kein erhobener Zeigefinger. Nein, dafür bösartig-zynischer Humor der Extraklasse.

Ein unfassbar unterhaltsamer Film, der auch dramatischen Ansprüchen genügen kann, in erster Linie jedoch einen Angriff auf die Lachmuskeln darstellt.











AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.11 »»» © 2004-2018 a.s.