AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

WRECKED - OHNE JEDE ERINNERUNG (USA/Kanada 2001)

von André Becker

Original Titel. WRECKED
Laufzeit in Minuten. 89

Regie. MICHAEL GREENSPAN
Drehbuch. CHRISTOPHER DODD
Musik. MICHAEL BROOK
Kamera. JAMES LISTON
Schnitt. WIEBKE VON CAROLSFELD
Darsteller. ADRIEN BRODY . CAROLINE DHAVERNAS . RYAN ROBBINS . ADRIAN HOLMES u.a.

Review Datum. 2012-08-25
Erscheinungsdatum. 2011-11-18
Vertrieb. UNIVERSUM FILM

Bildformat. 2.35:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
WRECKED - OHNE JEDE ERINNERUNG ist ein durchschnittlicher Survival-Thriller, der lediglich durch die Leinwandpräsenz seines Hauptdarstellers Adrien Brody ein paar Pluspunkte sammeln kann. Darüber hinaus bietet der Film leider herzlich wenig. Nicht gänzlich unspannend und auch in Hinblick auf Schnitt und Kameraarbeit absolut akzeptabel, schafft es die kanadisch-amerikanische Koproduktion leider zu keinem Zeitpunkt echtes Interesse beim Zuschauer zu wecken, geschweige denn richtig zu fesseln.

Ein junger Mann (Adrien Brody) erwacht schwer verletzt und mit einem Bein eingeklemmt in einem Autowrack mitten im Wald. Seine Erinnerungen sind verschwommen und nur mit Mühe gelingt es ihm sich zu bewegen. Nachdem er es durch die Mobilisierung aller Kraftreserven geschafft hat sich aus dem Auto zu befreien versucht er aus dem Wald zu gelangen. Stückweise kehren die Erinnerungen zurück. Alles deutet auf ein Verbrechen hin und das er in irgendeiner Form beteiligt war. Doch was genau geschah erschließt sich ihm nur bruchstückhaft. Zunehmend orientierungslos irrt der jungen Mann durch den Wald. Als er sich mehrmals verirrt, beginnt er mehr und mehr an seinem Verstand zu zweifeln.

Um es auf den Punkt zu bringen: WRECKED - OHNE JEDE ERINNERUNG fehlt es vor allem an echten Höhepunkten. Während man in der ersten halben Stunde noch halbwegs interessiert mitverfolgt, wie der gebeutelte Hauptprotagonist verzweifelt versucht sich aus der misslichen Lage zu befreien, ist spätestens nach der ersten Hälfte die Luft raus. Irgendwie sehnt man die Auflösung herbei, nur dass es dann noch mal eben 40 Minuten dauert bis sich die ganze Situation klärt und der finale Story-Twist naht. Die eigentliche Erklärung ist schließlich erwartungsgemäß unoriginell und nicht wirklich überraschend.

Nichtsdestotrotz hat der Film so seine Momente. Wenn Brody es mit aller Kraft schafft sich aus dem Auto zu befreien und sich anschließend im Wald verirrt, überträgt sich die Ausweglosigkeit seiner Situation auch ein stückweit auf den Zuschauer. Die sehr schön eingefangenen Kamerabilder der kargen Wälder tragen zudem dazu bei, dass der Film zumindest in Punkto Kameraarbeit einen durchweg positiven Eindruck hinterlässt. Daneben spielt Brody mal wieder großartig und sorgt dadurch dafür, dass WRECKED - OHNE JEDE ERINNERUNG nicht wie die übliche Direct-to-DVD-Kost ausschaut.

Insgesamt also ein durchweg mittelmäßiges Werk, mit ein paar guten Momenten, ordentlichen schauspielerischen Leistungen, aber auch zu viel Leerlauf in der Mitte und einer wenig originellen Auflösung zum Schluss. Sicherlich kein totaler Reinfall, aber auch nicht wirklich zu empfehlen.

DVD.
Technisch gesehen ist die DVD ziemlich vorzeigbar geworden. Sauberes Bild, guter Ton und ein solide Synchro machen die Veröffentlichung zumindest in Hinblick auf die Bild- und Tonqualität empfehlenswert.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.20 »»» © 2004-2021 a.s.