AFTER DARK Film TALK Facebook Twitter

das manifest¬  kontakt¬  impressum¬  verweise¬  übersicht¬ 
[   MEINUNGSMACHER  |   GEDRUCKTES IST TOT  |   KAPITELWAHL  |   UNENDLICHE TIEFEN
   MENSCHEN  |   GESPRÄCHE  |   FEGEFEUER DER EITELKEITEN  |   MIT BESTEN EMPFEHLUNGEN   ]
KAPITELWAHL

WASSUP ROCKERS (USA 2005)

von Stefan Mader

Original Titel. WASSUP ROCKERS
Laufzeit in Minuten. 107

Regie. LARRY CLARK
Drehbuch. LARY CLARK . MATTHEW FROST
Musik. HARRY CODY
Kamera. STEVE GAINER
Schnitt. ALEX BLATT
Darsteller. JOHNATHAN VELASQUEZ . FRANCISCO PEDRASA . MILTON VELASQUEZ . JESSICA STEINBAUM u.a.

Review Datum. 2007-11-02
Erscheinungsdatum. 2007-02-21
Vertrieb. E-M-S

Bildformat. 1.78:1 (anamorph)
Tonformat. DEUTSCH (DD 5.1) . ENGLISCH (DD 5.1)
Untertitel. DEUTSCH
Norm. PAL
Regional Code. 2

FILM.
Ich lehne mich weit aus dem Fenster und sage jetzt einfach mal, dass Larry Clark so etwas wie der amerikanische Ken Loach ist.

Nachdem der erste empörte Aufschrei verstummt ist, distanziere ich mich auch gleich wieder etwas von der provokanten Aussage, da die Werke der beiden Regisseure tatsächlich nicht wirklich miteinander zu vergleichen sind, wenngleich beide Herren fest im Genre des Sozialdramas verwurzelt sind. Doch während die Werke des Briten Loach immer wieder stark politisch beeinflusst und motiviert sind (z.B. LAND AND FREEDOM), konzentriert sich Clark vornehmlich auf die oft gar nicht so rosigen Lebensumstände von Teenagern in den USA.
Aufgrund des Alters seiner Protagonisten sind Clarks Filme sehr umstritten, schließlich portraitiert er immer wieder exzessiven Alkoholgenuss, Drogenkonsum und Sex unter Minderjährigen. So bekam Clark nicht zuletzt für den sexuell recht expliziten KEN PARK viel Kritik zu hören.

Für WASSUP ROCKERS wurde diesbezüglich ein Gang zurückgeschaltet: Der Film begleitet Jonathan (Velasquez), Kico (Pedrasa) und deren Freunde, eine Gruppe von 13- bis 16-jährigen Burschen lateinamerikanischer Abstammung. Zu ihren großen Leidenschaften gehören Skateboards und Streetpunk, was sich auch in ihrem Kleidungsstil niederschlägt, einer Mischung aus 80er-Jahre-Heavies und den Ramones. Ihre engen Jeans sind jedoch ein willkommener Vorwand für andere Subkulturen, die Latinos als Zielscheibe für Anfeindungen anzusehen – was angesichts der in South Central, dem vornehmlich von unterprivilegierten Latinos und Afroamerikanern bewohnten "Ghetto" L.A.s, vorherrschenden Gangs gar nicht mal so ungefährlich ist.
Als die Burschen eines Tages unbedarft beschließen, eine Skate-"Spritztour" nach Beverly Hills zu unternehmen, werden sie dort sogleich vom all zu argwöhnischen Auge des Gesetzes unter die Lupe genommen und so bringen sie in ihrem jugendlichen Leichtsinn eine Lawine aus desaströsen Ereignissen ins Rollen.

Während in anderen Werken Clarks (wie etwa BULLY) mitunter tatsächlich boshafte Charaktere im Vordergrund stehen, sind die "Helden" im Falle von WASSUP ROCKERS eigentlich ganz "normale" Jugendliche, die lediglich durch ihre eigene Naivität und Vorurteile seitens der anderen in Bedrängnis geraten. Wobei sich natürlich trotzdem die Frage stellt, inwiefern von Jonathan & Co zelebrierter übermäßiger Alkoholkonsum und ausschweifende Promiskuität als "normal" betrachtet werden können oder sollen.
Größtes Manko des sehr stringent erzählten Filmes ist eindeutig die mit fortschreitender Dauer immer extremer übersteigerte Eskalation des Ausflugs nach Beverly Hills und die dabei für ein Sozialdrama erstaunlich unreflektierte Darstellung der Bewohner des Nobelbezirks. Und das, obwohl dort ausgerechnet in Form eines Dialogs zwischen Kico und Nikki (Steinbaum), einer Tochter aus reichem Hause, zunächst sogar die beste Szene des Films stattfindet. Das Gespräch der zwei Teenager stellt einen regelrechten Clash der Kulturen dar, wobei jedoch beide im Zuge ihrer zaghaften Annäherung versuchen, dem jeweils anderen Verständnis entgegenzubringen.

WASSUP ROCKERS ist bei weitem nicht Larry Clarks kontroversester Film, erweist sich aber dennoch (oder gerade deshalb?) als recht interessant und könnte sich somit gut als Einstieg für Leute eignen, die mit dem Schaffen des Regisseurs noch nicht vertraut sind.

DVD.
Als Grundlage des Reviews dient ein Presseexemplar, bei dem vor dem Film noch extra darauf hingewiesen wird, dass es nicht an die Qualität des Endprodukts hereinreicht. Nichtsdestotrotz sind Bild und Stereoton (nur die Synchro) auch in der Schmalspurversion brauchbar.
In Hinblick auf Extras sieht es laut der Homepage von e-m-s allerdings mager aus: Neben dem Originaltrailer von WASSUP ROCKERS scheinen nur die obligatorischen Programmhinweise auf der DVD enthalten zu sein.








Jetzt bestellen bei...




AFTER DARK Film TALK | Facebook | Twitter :: Datenschutzerklärung | Impressum :: version 1.20 »»» © 2004-2021 a.s.